Manchester City dreht die Partie bei PSG und steht vor dem Finaleinzug

PSG Manchester City
UEFA CL/EL

News | Im zweiten Halbfinalhinspiel in der UEFA Champions League standen sich PSG und Manchester City gegenüber. Am Ende gewannen die Gäste eine enge Partie mit 2:1. 

PSG dominiert Manchester City und geht in Führung

Um Punkt 21 Uhr pfiff der deutsche Schiedsrichter Dr. Felix Brych diese Partie zweier europäischer Schwergewichte an. Den ersten Abschluss der Partie hatte Neymar. PSG schaltete typisch schnell um, spielte den Brasilianer im Offensivbereich frei. Doch sein Abschluss war kein Problem für Ederson. Neymar war zu Beginn enorm auffällig, hatte auch die zweite gute Möglichkeit. Doch sein abgefälschter Schuss konnte erneut von Ederson entschärft werden. Nach einer guten Viertelstunde ging PSG in Führung. Nach einem Eckball köpfte Marquinhos aus kurzer Distanz ein.

PSG Manchester City

Photo by Imago

Manchester City hatte mit PSG große Probleme. Auch nach 27 Minuten kam der Gastgeber nach einem ruhenden Ball zu einer guten Kopfballchance. Die erste größere Chance für Manchester City kam nach einem Fehler in der PSG-Hintermannschaft zustande, am Ende konnten die Franzosen die Gefahr aber bereinigen. City fand nicht zum typischen Ballbesitzspiel, das mit großer Dominanz einhergeht. Die Nadelstiche der Gastgeber waren sehr präzise, vor allem Neymar war sehr umtriebig. 40 Minuten waren gespielt, als PSG auf Elfmeter reklamierte. Doch Felix Brych pfiff nicht, auch der VAR meldete sich zurecht nicht. Quasi im Gegenzug musste sich Keylor Navas auszeichnen und einen Schuss von Phil Foden parieren.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Manchester City stellt die Partie auf den Kopf

Die zweite Halbzeit startete im Vergleich zum ersten Durchgang ein wenig gemächlicher. Das war vor allem für Manchester City eine gute Nachricht. Nach zehn Minuten in der zweiten Halbzeit verpasste Marco Verratti eine Hereingabe von Kylian Mbappe knapp, die Franzosen blieben gefährlich. Nach einer Stunde versuchte es Kevin de Bruyne für die Skyblues, doch sein Schuss mit dem Rücken zum Tor war nicht von Erfolg gekrönt. Der nächste Versuch des Belgiers saß dann aber. In der 64. Minute erzielte er den Ausgleich!  De Bruyne wollte flanken, doch der Ball wurde immer länger, setzte kurz auf und fiel in die lange Ecke!

Wenig später kam es noch besser für die Skyblues. Ein Freistoß von Riyad Mahrez flog mitten durch die Mauer, Keylor Navas konnte den Ball nicht mehr erreichen – 1:2! Das Ergebnis war zu diesem Zeitpunkt durchaus überraschend. Nach 77 Minuten kam es noch schlimmer für PSG, denn Idrissa Gueye flog nach einem Foul an Ilkay Gündogan mit der roten Karte vom Feld. Diese hatte sich der Mittelfeldspieler der Gastgeber auch redlich verdient. In der Schlussphase kam zwar noch einmal eine gewisse Hektik auf, ein Tor fiel allerdings nicht mehr. Manchester City gewann die Partie folglich mit 2:1.

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

UEFA bestätigt: Champions-League-Finale findet in Porto statt

UEFA bestätigt: Champions-League-Finale findet in Porto statt

13. Mai 2021

News | Das Champions-League-Finale zwischen Manchester City und dem FC Chelsea findet in Porto statt. Ursprünglich war Istanbul als Austragungsort vorgesehen. Champions-League-Finale findet in Porto statt Wie die UEFA am Donnerstag offiziell verkündete, findet das Finale der Champions League zwischen Manchester City und dem FC Chelsea in Portugal statt. Als Austragungsort dient das Estadio do […]

Champions League | Finale in Porto oder Wembley ? – Die Zuschauerzahl entscheidet

Champions League | Finale in Porto oder Wembley ? – Die Zuschauerzahl entscheidet

12. Mai 2021

News | Die UEFA hat weiterhin keine endgültige Entscheidung über den Austragungsort des Champions-League-Finals getroffen. Den Ausschlag, ob das Duell zwischen Chelsea und Manchester City in Porto oder Wembley stattfindet, soll wohl die Höhe der Zuschauerzahl geben. Champions-League-Finale: UEFA tendiert zu Porto – Zuschauerzahl spielt maßgebliche Rolle Ursprünglich sollte das Endspiel der Champions League zwischen Manchester […]

UEFA will Champions-League-Finale nach Porto verlegen

UEFA will Champions-League-Finale nach Porto verlegen

10. Mai 2021

News | Es herrscht Einigkeit darüber, dass das Endspiel der Champions League nicht in Istanbul ausgetragen werden kann. Doch als Favorit kristallisiert sich bei der UEFA nicht das Wembley-Stadion heraus, sondern das Estadio do Dragao in Porto. Zu strenge Quarantäne-Regelungen: UEFA präferiert Porto statt London als Gastgeber für das Champions-League-Finale Ursprünglich sollte am 29.Mai in Istanbul das […]