DFB | Löw-Nachfolge: Keine Anfragen bei Trainern mit laufendem Vertrag

Weiteres

News | Der DFB muss sich auf die Suche nach einem neuen Bundestrainer begeben. Nach dem Rücktritt von Joachim Löw im kommenden Sommer hat der Verband nun einen Grundsatz für sein Vorgehen festgelegt.

DFB: Bei Löw-Nachfolge kein aktives Zugehen auf Trainer mit laufenden Verträgen

Wie die Bild berichtet, hat der DFB eine erste Grundsatzentscheidung getroffen, was die Suche eines Nachfolgers von Joachim Löw (61) angeht. Demnach wird es kein aktives Herantreten seitens des Verbands an Trainer geben, die über den Sommer hinaus einen laufenden Vertrag bei ihrem Verein besitzen.

Gestern hatte Löw seinen Rücktritt bekannt gegeben. Aus diesem Grund muss sich der DFB nun um einen Nachfolger bemühen, der nach der EM im kommenden Sommer übernimmt. Jürgen Klopp (53) hatte direkt klargestellt, dass er für den Job nicht zur Verfügung steht.

Der Name von Hansi Flick (56) wird ebenfalls oft in den Raum geworfen. Er besitzt beim FC Bayern München noch einen Vertrag bis 2023. Ausgeschlossen ist damit allerdings nicht, dass ein Trainer mit laufendem Vertrag Bundestrainer wird. Der DFB will sich aber nicht nachsagen lassen, indirekt zum Vertragsbruch verleitet zu haben. Wenn der Trainer und sein Verein aber von sich aus signalisieren, mit dem DFB verhandeln zu wollen, könnte ein Wechsel trotz laufendem Vertrag über die Bühne gehen.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Photo: Imago

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

DFB | Keller will nicht zurücktreten – Koch mit Rundumschlag gegen Medien

DFB | Keller will nicht zurücktreten – Koch mit Rundumschlag gegen Medien

7. Mai 2021

News | Die internen Streitigkeiten beim DFB gehen weiter. Präsident Fritz Keller und Vizepräsident Koch veröffentlichten beide Statements, die keinerlei Annäherungen vermuten lassen. DFB-Streit zwischen Koch und Keller geht weiter Nachdem die Vorsitzenden von Landes- und Regionalverbänden dem DFB-Präsidenten Fritz Keller (64) ihr Vertrauen entzogen haben, äußerte sich nun Keller selber. In einem Statement, abrufbar auf […]

DFB | Sosa eine neue Option für Bundestrainer Löw?

DFB | Sosa eine neue Option für Bundestrainer Löw?

7. Mai 2021

News | Offenbar scheint Bundestrainer Joachim Löw eine neue Option auf der Außenverteidiger-Position zu haben. Borna Sosa vom VfB Stuttgart, eigentlich gebürtiger Kroate, soll eingebürgert worden sein und wäre damit spielberechtigt für den DFB. Kein Pflichtspieleinsatz für Kroatien: Sosa wäre für DFB spielberechtigt Borna Sosa (23) könnte in Zukunft für die deutsche Nationalmannschaft auflaufen. Wie […]

FIFA setzt auf Gehirnerschütterungs-Spotter

FIFA setzt auf Gehirnerschütterungs-Spotter

7. Mai 2021

News | Der Umgang mit Kopfverletzungen ist in den letzten Jahren zu einem immer größeren Thema im Weltfußball geworden. Nun geht die FIFA den nächsten Schritt, indem sie bei ihren Wettbewerben Gehirnerschütterungs-Spotter einsetzen wird. FIFA: Spotter sollen Mannschaftsärzte beim Erkennen von Gehirnerschütterungen unterstützen Erst im vergangenen Jahr startete das IFAB ein Testprojekt, wonach Mannschaften Zusatzwechsel […]