„Dann spielen wir nicht“ – Spanien-Kosovo droht zu Eskalieren

Nationalmannschaften

News | Am Mittwochabend soll das WM-Qualifikations-Spiel zwischen Spanien und dem Kosovo ausgetragen werden. Die politischen Spannungen zwischen den beiden Ländern könnten jedoch zur Absage der Partie führen.

Spanien erkennt Unabhängigkeit des Kosovo nicht an

Fußball und Politik sind eben doch nicht zu trennen. Am Mittwochabend soll das WM-Qualifikations-Spiel zwischen Spanien und dem Kosovo stattfinden, doch aufgrund diplomatischer Spannungen zwischen den beiden Ländern steht die Partie auf der Kippe. Das berichtet die Hamburger Morgenpost. Anfang März hatte Spanien seinen Kader für die die jetzigen Länderspiele bekanntgegeben – die Gegner: Griechenland, Georgien und „das Territorium Kosovo“. Diese Bezeichnung sorgte für einen großen Aufschrei. Spanien ist eines von fünf EU-Ländern, das die Unabhängigkeit des Kosovo, die seit 2008 besteht, nicht anerkennt.

Der kosovarische Verband FFK fühlte sich von der „Seleccion“ beleidigt und droht, die Partie in Sevilla nicht anpfeifen zu lassen. Sollte Spanien die gewohnte Zeremonie vor Anpfiff „mit Flagge und Hymne“ nicht stattfinden lassen, „spielen wir nicht!“ Die spanische Regierung weigert sich trotz wiederholte Ermahnungen seitens der EU, Kosovo als unabhängigen Staat zu akzeptieren. „Manche Nationen haben Angst, einen Domino-Effekt innerhalb ihres eigenen Landes auszulösen, wenn sie gegen den Kosovo antreten und ihn dadurch anerkennen“, sagte Michael Nees, Technischer Direktor des Karlsruher SC und U21-Coach im kosovarischen Verband. Spanien fürchte dahingehend eine „Balkanisierung“. „Sportrechtlich haben sie keine Handhabe“, stellte Nees klar. Kosovo sei als Mitglied in FIFA, UEFA und IOC „in der Sportfamilie voll anerkannt“.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Dem Vernehmen noch soll die Partie ohne Komplikationen ausgetragen werden, doch wirklich sicher wird man sich bis Anpfiff nicht sein.

Foto: xJulioxMunozx/IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Köln | Vor Debüt: Funkel fordert Mut, Tore und Leidenschaft

Köln | Vor Debüt: Funkel fordert Mut, Tore und Leidenschaft

14. April 2021

News | Trainer Friedhelm Funkel hat vor seinem ersten Spiel die zentralen Tugenden genannt, mit denen er den 1. FC Köln in der Bundesliga halten will. Funkel vor Köln-Debüt: „Die Jungs müssen bereit sein, die entscheidenden Wege zu gehen“ Der 1. FC Köln will im Abstiegskampf noch einen entscheidenden Impuls setzen und hat sich daher […]

FC Bayern | Zieht es Boateng zu Tottenham?

FC Bayern | Zieht es Boateng zu Tottenham?

13. April 2021

News  | Jerome Boateng wird im Sommer ablösefrei zu haben sein. Tottenham und Jose Mourinho sollen Interesse am Weltmeister haben. Tottenham mit Interesse an Boateng Jerome Boateng (32) wird seinen langjährigen Klub, den FC Bayern München im Sommer verlassen. Der Vertrag des Spielers läuft aus, damit ist er ablösefrei zu haben. Noch in der letzten […]

Offiziell: Hütter wechselt von Frankfurt nach Gladbach!

Offiziell: Hütter wechselt von Frankfurt nach Gladbach!

13. April 2021

News | Wie die Vereine soeben offiziell mitteilten, wird Trainer Adi Hütter Eintracht Frankfurt verlassen und Borussia Mönchengladbach ab kommender Saison trainieren. Der 51-Jährige macht von einer Ausstiegsklausel seines Vertrags Gebrauch. Hütter: Entscheidung pro Gladbach „habe ich mir nicht leicht gemacht“ Nachdem es in den vergangenen Tagen zahlreicher Medienberichte gegeben hatte, haben Eintracht Frankfurt und […]