Bierhoff zur DFB-Trainersuche: „Wir sprechen keinen Trainer an, der unter Vertrag steht“

News

News | Am Donnerstag startet die deutsche Nationalmannschaft mit einem Heimspiel gegen Island in die WM-Qualifikation. Dies bildet den Startschuss zum letzten Vierteljahr unter der Leitung von Joachim Löw. Zur Nachfolgerfindung äußerte sich DFB-Direktor Oliver Bierhoff auf einer Pressekonferenz.

Bierhoff: „Wir haben DFB-intern gute Lösungen“

Rund vier Monate nach dem 0:6-Debakel in Spanien fand die Nationalmannschaft heute wieder zusammen. Binnen einer Woche absolviert sie drei WM-Qualifikationsspiele gegen Island, Rumänien und Nordmazedonien. DerenBedeutung ist sich DFB-Direktor Oliver Bierhoff (52) bewusst, was er auf der heutigen Pressekonferenz (via Kicker) klarstellte: „Wir wollen unbedingt gute Ergebnisse erzielen und direkt zeigen, dass wir Favorit in der Gruppe sind.“

Im Vordergrund standen jedoch die Fragen bezüglich der Nachfolge von Joachim Löw (61) – der im Sommer nach 15 Jahren als Bundestrainer abtreten wird. Bierhoff wies nochmal auf den DFB-Ansatz hin: „Wir sprechen keinen Trainer an, der unter Vertrag steht.“ Davon betroffen ist auch Hans-Dieter Flick (56), denn der FC Bayern will ihn nicht vorzeitig vorgehen lassen. Als einfachere Lösung gilt der populäre U21-Trainer Stefan Kuntz (58). Er startet am Mittwoch in sein bereits drittes Endturnier mit dem Nachwuchs und wird im Verband sehr geschätzt: „Dass wir ihn und seine Arbeit positiv bewerten, haben wir gezeigt, indem wir seinen Vertrag verlängerten.“ Man habe DFB-intern „gute Lösungen, das lässt uns ruhiger schlafen“, so Bierhoff weiter.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo: Imago/DFB-Pool Thomas Becker)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

DFB | Keller will nicht zurücktreten – Koch mit Rundumschlag gegen Medien

DFB | Keller will nicht zurücktreten – Koch mit Rundumschlag gegen Medien

7. Mai 2021

News | Die internen Streitigkeiten beim DFB gehen weiter. Präsident Fritz Keller und Vizepräsident Koch veröffentlichten beide Statements, die keinerlei Annäherungen vermuten lassen. DFB-Streit zwischen Koch und Keller geht weiter Nachdem die Vorsitzenden von Landes- und Regionalverbänden dem DFB-Präsidenten Fritz Keller (64) ihr Vertrauen entzogen haben, äußerte sich nun Keller selber. In einem Statement, abrufbar auf […]

DFB | Sosa eine neue Option für Bundestrainer Löw?

DFB | Sosa eine neue Option für Bundestrainer Löw?

7. Mai 2021

News | Offenbar scheint Bundestrainer Joachim Löw eine neue Option auf der Außenverteidiger-Position zu haben. Borna Sosa vom VfB Stuttgart, eigentlich gebürtiger Kroate, soll eingebürgert worden sein und wäre damit spielberechtigt für den DFB. Kein Pflichtspieleinsatz für Kroatien: Sosa wäre für DFB spielberechtigt Borna Sosa (23) könnte in Zukunft für die deutsche Nationalmannschaft auflaufen. Wie […]

FIFA setzt auf Gehirnerschütterungs-Spotter

FIFA setzt auf Gehirnerschütterungs-Spotter

7. Mai 2021

News | Der Umgang mit Kopfverletzungen ist in den letzten Jahren zu einem immer größeren Thema im Weltfußball geworden. Nun geht die FIFA den nächsten Schritt, indem sie bei ihren Wettbewerben Gehirnerschütterungs-Spotter einsetzen wird. FIFA: Spotter sollen Mannschaftsärzte beim Erkennen von Gehirnerschütterungen unterstützen Erst im vergangenen Jahr startete das IFAB ein Testprojekt, wonach Mannschaften Zusatzwechsel […]