U21-Trainer Stefan Kuntz: Die unerwartete Königslösung

U21-EM 2021

Am heutigen Mittwochabend greift auch die deutsche U21 ins Geschehen der Europameisterschaft in Ungarn und Slowenien ein. Vor zwei Jahren erreichten sie das Finale, 2017 sprang sogar der Titel heraus. Ein wichtiger Baustein des Erfolgs: Stefan Kuntz.

Die schwere Nachfolge des Horst Hrubesch – Kuntz als ungewöhnliche Lösung

Im Fußball gibt es wenig Schwierigeres, als einem erfolgreichen Trainer nachzufolgen. David Moyes (57) bei Manchester United, Unai Emery (49) bei Arsenal. Sogar Pep Guardiola (50) bekam während seiner Bayern-Zeit ab und an den Stempel „gescheitert“, weil es ihm nicht gelang, wie Jupp Heynckes (75) das Triple zu holen. Wohlgemerkt: Mit sieben Titeln hat er mehr als doppelt so viele gewonnen, als jeder andere ausländische Trainer des Rekordmeisters (drei).

2009 stieg Horst Hrubesch bei der U21 in einen ähnlichen Rang auf. Mit der goldenen Generation um Manuel Neuer, Jérôme Boateng, Benedikt Höwedes, Mats Hummels, Sami Khedira und Mesut Özil, die fünf Jahre später in Brasilien Weltmeister wurden, gewann er erstmals die U21-Europameisterschaft in Schweden. Eigentlich betreute er die Mannschaft nur interimsweise. Nach dem Turnier übernahm Rainer Adrion den Posten. Doch da man sich 2011 nicht für die Europameisterschaft qualifizieren konnte und 2013 nicht über die Gruppenphase hinauskam, waberte der Name Hrubesch weiterhin über der höchstrangigen Jugendauswahl des DFB. Und, siehe da, 2013 holte man ihn wieder zurück. Wenig überraschend war er auch diesmal wieder erfolgreich und kam 2015 bis ins Halbfinale. Dort setzte es allerdings ein 0:5 gegen die Portugiesen. Ein Jahr später stellte sich erneut die Frage nach einem Nachfolger. Beantwortet wurde sie mit einer höchst ungewöhnlichen Personalie: Stefan Kuntz (58).

Mit Kuntz kommt der Erfolg

Ungewöhnlich, weil sich Kuntz‚ Vita als Vereinstrainer auf seinen Heimatclub Borussia Neunkirchen (1999-2000), den damals viertklassigen Karlsruher SC (2000-2002), Waldhof Mannheim (2003) sowie LR Ahlen (2003-2004) beschränkt und er danach eher auf operativer Ebene, als Manager des TuS Koblenz und später Vorstandsvorsitzender des 1. FC Kaiserslautern tätig war.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Aber ungewöhnlich heißt in diesem Fall nicht unerfolgreich. Gerade mal ein Jahr im Amt und Stefan Kuntz hatte Hrubeschs Erfolg von 2009 wiederholt. 2017 zog Deutschland in einer Gruppe mit Italien, Dänemark und Tschechien als bester Zweiter ins Halbfinale ein. Dort besiegte die U21-Nationalmannschaft England im Elfmeterschießen 4:3. Jedem, der es an diesem Abend mit den Young Lions hielt, dürfte dieses Szenario, insbesondere beim Anblick des gegnerischen Trainers, erschreckend bekannt vorgekommen sein. Das Finale gegen Spanien entschied Deutschland dank einer Kopfballbogenlampe von Mitchell Weiser (26) ebenfalls für sich.

Copyright: Andrew Surma/imago

Zwei Jahre später führte Kuntz die U21 erneut bis ins Finale. Diesmal musste man sich den Spaniern allerdings geschlagen geben. Ein frühes Gegentor von Fabián Ruiz (24) sowie Dani Olmo (22), der einen Nübel-Patzer für sich auszunutzen wusste, entschieden die Partie, Nadiem Amiris (24) Anschlusstreffer kam zu spät.

Mannschaftliche Geschlossenheit als Erfolgsrezept gegen die Talentfabriken

Nichtsdestotrotz war es das erste Mal, dass die deutsche U21 bei zwei aufeinanderfolgenden EM-Turnieren das Finale erreichte. Dabei fällt die mannschaftliche Geschlossenheit und Resilienz auf, die Stefan Kuntz seinen Teams verpasst. Das, zusammen mit einer ausgefeilten und flexiblen Taktik, lässt Deutschland selbst mit den Talentfabriken aus England, Spanien oder Frankreich mithalten.

Copyright: Emmanuele Ciancaglini/imago

So konnten erstere 2017 unter anderem den heutigen Nationaltorhüter Jordan Pickford (27), Ben Chilwell (24), Tammy Abraham (23) oder den jetzigen Leverkusener Demarai Gray (24) aufbieten. Die Spanier, die mit Saúl Ñíguez (26) und Marco Asensio (25) in vier Spielen zwölfmal trafen, wurden von Kuntz und seiner Mannschaft im Finale auf vier Torschüsse, davon einen einzigen auf den Kasten von Julian Pollersbeck (26) beschränkt. Und 2019 bewahrte man bei annähernd 40 Grad im Backofen von Bologna gegen Überraschungshalbfinalist Rumänien trotz Rückstands einen kühlen Kopf und gewann letztlich verdient 4:2. Zuvor hatten die Rumänen England aus dem Turnier eliminiert und in der Gruppe Frankreich hinter sich gelassen.

Kuntz als Königslösung auch für den DFB?

Die U21-Europameisterschaft in Ungarn und Slowenien könnte nicht nur für seine Spieler, sondern auch für Stefan Kuntz selbst zukunftsweisend sein. Nachdem Jürgen Klopp (53) die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw (61) bereits persönlich ablehnte und Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge (65) mehrmals nachdrücklich betonte, dass die Wahrscheinlichkeit eines Abgangs von Erfolgstrainer und DFB-Wunschkandidat Hansi Flick (56) im Grunde nicht existiert, ist Kuntz, zusammen mit Löws jetzigem Co-Trainer Marcus Sorg (55), der Favorit auf den ab Sommer vakanten Posten.

Sollte Kuntz an seine Erfolge von 2017 und 2019 anknüpfen können, führt eigentlich kein Weg an ihm vorbei. Als ehemaliger Weltklassestürmer und Europameister von 1996 besitzt er das nötige Standing. Dazu hat Kuntz bereits bewiesen, dass er eine Mannschaft aufbauen kann, sowie über das Geschick im Umgang mit den Spielern verfügt. Noch dazu könnte Kuntz mit der Spielerkenntnis, die er über mittlerweile fast sechs Jahre als U21-Nationaltrainer gesammelt hat, den von Löw angestoßenen Umbruch weiter vorantreiben. Wieder mal würde Kuntz damit einem großen Namen nachfolgen. Dass er das kann, hat er bereits bewiesen. Mit dem Unterschied, dass es diesmal alles andere als überraschend oder ungewöhnlich wäre.

 

 

Copyright: Foto Olimpik/imago

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Moukoko muss auch auf die U21-EM verzichten

Moukoko muss auch auf die U21-EM verzichten

5. Mai 2021

News | Für Youssoufa Moukoko ist die Saison endgültig beendet. Sein Arbeitgeber Borussia Dortmund bestätigte heute, dass er auch für die Ende Mai fortfahrende U21-EM nicht einsatzbereit ist. Bänderverletzung im Fuß: Moukoko fehlt bei der U21-EM – Rückkehr nach der Sommerpause Youssoufa Moukoko (16) wurde im März trotz seines jungen Alters für die U21-Europameisterschaft nominiert. Am […]

U21-EURO | Deutschland im Viertelfinale gegen Dänemark, Frankreich souverän, England scheitert dramatisch

U21-EURO | Deutschland im Viertelfinale gegen Dänemark, Frankreich souverän, England scheitert dramatisch

31. März 2021

News | Am frühen Mittwochabend fielen die letzten Entscheidungen in der Gruppenphase der U21-Europameisterschaft. Während die Dänen und Portugiesen ihre bisher perfekte Gruppenphase vollenden wollten, stand auf den anderen Plätzen Frankreich unter etwas und die Engländer unter sehr viel Druck. Erstere hielten ihm stand und gewannen 2:0. Die Engländer siegten zwar auch 2:1. Doch aufgrund […]

U21-EM | Spanien und Italien nach Siegen in der K.O.-Runde

U21-EM | Spanien und Italien nach Siegen in der K.O.-Runde

30. März 2021

News | Der letzte Spieltag der Gruppe B bei der U21-Europameisterschaft ist vorüber. Beide Favoriten haben ihr Spiel am heutigen Dienstagabend gewonnen. Somit stehen sowohl Spanien als auch Italien im Viertelfinale, das ab dem 31. Mai ausgetragen wird.  U21-EM: Italien siegt deutlich, Spanien Gruppensieger Für Spanien ging es im abschließenden Duell mit Tschechien vor allem […]