Champions League | Porto gewinnt knapp gegen Juventus

Weiteres

News | In der Champions League hat am Mittwochabend der FC Porto Zuhause gegen Juventus mit 2:1 (1:0) gewonnen. Die Tore für Porto erzielten Mehdi Taremi (2.) und Moussa Marega (46.) beide Male kurz nach Anpfiff der jeweiligen Halbzeiten. Juventus kam durch Federico Chiesa (82.) zum Anschluss.

Porto gewinnt in der Champions League knapp gegen Juventus

Der FC Porto hat das Hinspiel im Achtelfinale der Champions League Zuhause gegen Juventus mit 2:1 (1:0) gewonnen. Jeweils zu Beginn der ersten und der zweiten Halbzeit traf Porto zweimal früh (2., 46.), Juventus gelang allerdings noch der späte, aber wichtige Anschlusstreffer (82.).

Das erste Tor fiel bereits nach 60 Sekunden, als der FC Porto in Führung ging. Juves Rodrigo Bentancur spielte aus elf Metern einen viel zu laschen Rückpass auf Torhüter Wojciech Szczesny, Mehdi Taremi erlief den Ball grätschte ihn über die Linie (2.). Ein denkbar schlechter Start für die Gäste aus Italien, die im Anschluss daran bemüht waren, überhaupt erstmal ins Spiel zu finden.

Dann musste bei Juventus auch noch Giorgio Chiellini verletzungsbedingt ausgewechselt werden, für ihn kam Merih Demiral (35.). Viel passierte ansonsten nicht, mit dem Stand von 1:0 ging es in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte begann wie die erste. Porto erzielte einen sehr schnellen Treffer zum 2:0. Neunzehn Sekunden nach Wiederanpfiff wurde Moussa Marega freigespielt, der den Ball aus kurzer Distanz zum 2:0 über die Linie beförderte (46.). Juventus fiel ähnlich wie in der ersten Hälfte lange Zeit nichts ein, um die Defensive der Gastgeber in Bedrängnis zu bringen.

Erst in der Schlussphase fiel der Anschlusstreffer. Federico Chiesa traf nach einer Hereingabe von Adrien Rabiot (82.). Auch wenn es für Juventus nicht mehr zum Unentschieden reichte, hat sich die Ausgangslage durch das späte Auswärtstor erheblich verbessert. Ein 1:0 im Rückspiel würde zum Weiterkommen reichen.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by MIGUEL RIOPA/AFP via Getty Images)

Gero Lange

Gero ist seit Mai 2020 Mitglied im 90Plus-Team. Als Fan von hohem Pressing und schnellem Umschalten nach Ballverlusten ist ein 5:4 lieber gesehen als ein 1:0.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bayern-BVB, Manchester-Derby, Madrid-Derby, Inter-Bergamo: Das Programm am Wochenende

Bayern-BVB, Manchester-Derby, Madrid-Derby, Inter-Bergamo: Das Programm am Wochenende

5. März 2021

News | Der europäische Spitzenfußballs hat sich am kommenden Wochenende besonders fein herausgeputzt und liefert eine Vielzahl an großartigen Partien. Während die Bundesliga den Klassiker zwischen Bayern München und Borussia Dortmund zu bieten hat, fahren die Premier League und La Liga mit heißen Stadtderbys auf. In der Serie A kommt es zu gleich zwei wahren […]

Inter baut Tabellenführung aus – Lukaku und Sanchez stürzen Parma

Inter baut Tabellenführung aus – Lukaku und Sanchez stürzen Parma

4. März 2021

News | Inter hat am Donnerstagabend durch einen 2:1 (0:0)-Sieg über Parma die Tabellenführung der Serie A ausgebaut. Alexis Sanchez schnürte einen Doppelpack. Inter bezwingt Parma Inter feierte am 25. Spieltag einen 2:1-Erfolg über Parma Calcio. Alexis Sanchez brachte die Mailänder nach der Pause mit 2:0 in Führung (57., 62.), Romelu Lukaku bereitete beide Treffer […]

Roma | Roger Ibanez wird fest verpflichtet

Roma | Roger Ibanez wird fest verpflichtet

4. März 2021

News | Roger Ibanez wusste im Dress der AS Rom bislang auf ganzer Linie zu überzeugen. Daher darf sich der Defensivakteur auf eine langfristige Zukunft in der italienischen Hauptstadt einstellen. Ibanez: Roma zieht Kaufoption in Höhe von acht Millionen Euro In der Winterpause der vergangenen Saison bediente sich die AS Rom beim Konkurrenten Atalanta Bergamo […]