Fiorentina vs Juventus – Schwächelnde Erzrivalen

Fiorentina juventus
Vorschau

Vorschau | Beide Vereine hegen eine eigentümliche Abneigung zueinander. Was sie derzeit eint, ist dass die Fiorentina sowie Juventus eine Saison unter den eigenen Erwartungen spielen, wenngleich in verschiedenen Kategorien. Daher steht für die Erzrivalen heute einiges auf dem Spiel.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 15:00 Uhr, Live bei DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Fiorentina: Noch nicht gerettet
  • Juventus: Kampf um die Champions League
  • Man mag sich nicht – jeder würde dem anderen gerne in die Suppe spucken

Fiorentina

Die Rivalität zwischen der Fiorentina und Juventus gründet nicht auf lokaler Nähe und sportlicher Rivalität. Viel eher ist dieser Konflikt historisch gewachsen. Dabei spielten auch kontroverse Transfers eine Rolle, wie in einem Bericht von „FourFourTwo“ dargelegt wird. So erzürnte die violette Fan-Seele der damalige Weltrekord-Abgang von Roberto Baggio (heute 54) in den 1990er Jahren. Wegen des Wechsels kam es sogar zu Unruhen, mit mehreren Verletzten und Festnahmen. Noch heute werden Spieler, die den Gang zum unbeliebten Erzrivalen antreten, von den Anhängern als „Verräter“ bezeichnet. Daneben wird der Ursprung auch im UEFA-Cup-Finale beider Teams 1990 gesehen, welches Juventus auch dank fragwürdiger Entscheidungen für sich entschied.

 

Sportlich herrscht zwischen beiden Klubs mittlerweile eine deutliche größere Kluft. Die Fiorentina spielt wie in den Vorjahren eine schwache Saison. Nachdem man von 2012 bis 2016 vier Mal in Folge unter den besten fünf Teams der Serie A landete, rutschte die Viola sukzessive aus dem Spitzenfeld. So entging der Verein schon 2018/19 nur knapp der Abstieg. In diesem Jahr droht ein ähnliches Szenario. Mit Fiorentina hängt mit 33 Punkten nach 32 Spielen momentan als 13. im Keller fest. Das hintere Feld ist dabei dicht gestaffelt. Lediglich fünf Punkte trennen die Fiorentina zum ersten Abstiegsplatz.

Fiorentina: Kellerkind trotz Qualität

Genua (33), Spezia (33), Torino (31) und Benevento (31) lagen vor diesem Spieltag in absoluter Schlagdistanz. Die Form in den letzten Wochen ist dazu alarmierend. Lediglich vier Ligaspiele gewann die Mannschaft in diesem Kalenderjahr. Auch der Trainerwechsel zu Giuseppe Ianchini (56) brachte mit vier Punkten aus vier Spielen bisher nicht die erhoffte Wende. Dabei ist der Fiorentina-Kader mit Spielern wie Franck Ribery (38), Erick Pulgar (27) oder dem begehrten Nikola Milenkovic (23) durchaus qualitativ hochwertig besetzt. Der Durchbruch von Dusan Vlahovic (21/bereits 16 Saisontore) sorgt immerhin für eine positive Facette in einer tristen Spielzeit. Ianchini muss heute Abend neben Aleksandr Kokorin (30) wohl auch auf Routinier Borja Valero (36) verzichten.

Baggio Fiorentina

(Photo by IMAGO)

Juventus

Im normalen Spielbetrieb würden die Gäste im Stadio Artemio Franchi eine äußerst feindselige Atmosphäre vorfinden. Ohne Zuschauer bleibt dieser Empfang für Juventus aus. Die ehemaligen Florenz-Spieler Federico Chiesa (23) und Federico Bernadeschi (27) dürfte dieser Zustand nicht ungelegen kommen. Vor allem der Wechsel des Zweitgenannten sorgte 2017 im violetten Lager für Auffuhr. Auch Chiesa wurde bei seinem noch recht frischen Abgang im Herbst übel beschimpft. Der italienische Nationalspieler ist zunächst für zwei Jahre ausgeliehen (mit Kaufoption am Ende). Insgesamt könnte Fiorentina durch den Deal etwa 70 Millionen Euro einnehmen.

Dass Juventus diese Option ungenutzt verstreichen wird, muss stark bezweifelt werden. Chiesa gehört – ähnlich wie Vlahovic beim Gegner – zu den wenigen positiven Erscheinungen in dieser Saison. Die Saison 2020/21 wird für die Bianconeri ein enttäuschendes Jahr werden. Die zehnte Meisterschaft in Folge ist bei elf Punkten Rückstand auf Inter utopisch. Viel eher muss die Vecchia Signora aufpassen, nicht die Teilnahme an der Champions League zu verpassen. Als Vierter mit 65 Punkten nah 32 Spielen spielen ist diese Qualifikation noch keinesfalls gesichert. Atalanta hat als Dritter ebenso viele Punkte. Dahinter darf sich auch noch die SSC Napoli (63) berechtigte Hoffnungen machen.

Chiesa Juventus

(Photo by IMAGO)

Juventus: Wie geht es mit Pirlo weiter?

Ein Verpassen der Königsklasse (aus anderen Gründen als die Super League) wäre wohl auch fatal für die langfristige Zukunft von Trainer Andrea Pirlo (41), welche sowieso nicht gesichert zu scheint. Das überraschende Aus in der Champions League sowie viele Punktverluste gegen vermeintliche Außenseiter in der Liga trüben das Gesamtbild enorm. In der Coppa Italia kann Juventus wenigstens noch einen „Trostpreis“ in diesem enttäuschenden Jahr gewinnen. Umso wichtiger wirkt daher die heutige Begegnung. Und ausgerechnet heute Abend droht der immens wichtige Chiesa angeschlagen auszufallen.

 

Prognose

Das Duell der beiden Vereine verspricht immer eine besondere Brisanz. Die Fiorentina hat durchaus die Mittel, um gegen das in diesem Jahr anfällige Juventus zu bestehen. Auf dem Papier sind die Gäste trotzdem der klare Favorit. Ein Remis wäre jedoch keine große Überraschung.

 

Voraussichtliche Aufstellungen

Fiorentina: Dragowski – Milenkovic, Pezzella, Martinez Quarta – Caceres, Amrabat, Pulgar, Bonaventura, Biraghi – Vlahovic, Ribery

Juventus: Szczesny – Danilo, De Ligt, Bonucci, Alex Sandro – Cuadrado, Bentancur, Rabiot, Ramsey – Dybala, Ronaldo

(Photo by IMAGO)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Konsequentes Milan triumphiert bei Juventus

Konsequentes Milan triumphiert bei Juventus

9. Mai 2021

News | Fünf Vereine kämpfen in der Serie A um die drei verbleibenden Champions-League-Ränge. Dementsprechend viel stand zwischen Juventus Turin und der AC Milan auf dem Spiel. Als strahlender 3:0-Sieger ging die Rossoneri aus der umkämpften Begegnung, da sie sowohl offensiv als auch defensiv den stärkeren Eindruck hinterließ. Juventus beginnt energisch – Diaz schlägt in der Nachspielzeit […]

SSC Neapel: Trainer Gattuso zieht es zur Fiorentina!

SSC Neapel: Trainer Gattuso zieht es zur Fiorentina!

9. Mai 2021

News | Gennaro Gattuso kämpft mit der SSC Neapel derzeit noch um die Qualifikation für die Champions League. Die Partenopei haben gute Chancen, wirken derzeit sehr stabil. Doch bleibt Trainer Gattuso dem Klub erhalten? Gennaro Gattuso vor Wechsel zur Fiorentina Seit Ende 2019 ist Gennaro Gattuso (44) Trainer der SSC Neapel. Nur noch bis zum […]

Juventus vs Milan – Endspiel um die Champions League

Juventus vs Milan – Endspiel um die Champions League

9. Mai 2021

Vorschau | Einst standen sie sich im Champions-League-Finale (2003) gegenüber, nun spielen Juventus und Milan um die Teilnahme an dem Wettbewerb. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 20:45 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat). Juventus: Die Saison irgendwie retten Milan: Der Vorsprung ist dahin Beide Teams sind punktgleich […]