Manchester City zu Gast bei Crystal Palace – Wieviel Schonung ist erlaubt?

Vorschau

Vorschau | Am 34. Spieltag tritt Manchester City im Auswärtsspiel bei Crystal Palace an. Pep Guardiola muss zwischen dem Hin- und Rückspiel des Champions-League-Halbfinales die Belastung dosieren.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 13:30 Uhr, live bei Sky.

  • Crystal Palace kann mit einem Sieg die 40-Punkte-Marke knacken
  • Manchester City kann bereits an diesem Spieltag Meister werden
  • …Voraussetzung dafür ist ein eigener Sieg und Schützenhilfe vom FC Liverpool

Crystal Palace – gelingt die Überraschung?

Aus den vergangenen sieben Spielen gab es für Crystal Palace nur einen Sieg, die Gegner waren allerdings unter anderem Manchester United, Tottenham, Everton, Chelsea und Leicester. Dadurch befindet sich das Team von Trainer Roy Hodgson (73) mit 38 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz. Mit einem Sieg im heutigen Spiel gegen Man City würde Crystal Palace die 40-Punkte-Marke knacken. Das wäre gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt, sollte Fulham nicht beim FC Chelsea (Heute, 18:30) gewinnen können. 



Wie bei der Niederlage in Leicester am vergangenen Wochenende (2:1), wird Palace wohl auch dieses Mal in einer 4-5-1-Formation auflaufen. Im Zentrum sollen Eberechi Eze (22) und Jairo Riedewald (24) zum Einsatz kommen, Kapitän Luka Milivojevic (30) agiert etwas tiefer dahinter. Auf der offensiven Außenbahn ruhen die Hoffnungen auf Wilfried Zaha (28). Der 28-Jährige ist zweifellos der Starspieler im Kader der Eagles. Am Montag erzielte er beim Auswärtsspiel gegen Leicester seinen zehnten Saisontreffer. Damit stellte er seinen persönlichen Torrekord aus der Saison 2018/2019 ein.

Hodgson zeigte sich im Vorfeld der Partie zudem zuversichtlich, was die aktuelle Personalsituation anbelangt. Bereits letzte Woche sprach er davon, „viele Spieler zurück“ zu haben. Zusätzlich ist Gary Cahill (35) wieder einsatzbereit. „Wir vermissen natürlich immer noch James McArthur und die längerfristigen Ausfälle: Mamadou Sakho, Nathan Ferguson und Connor Wickham, der noch nicht zu 100 Prozent fit ist. Ansonsten ist es ein ziemlich großer Kader im Vergleich zum Ende der letzten Saison, was sehr positiv ist.“

Darüber hinaus ist sich auch der Crystal-Palace-Trainer bewusst, dass das Spiel für den großen Gegner etwas ungelegen kommt: „Wenn ich der Trainer von Manchester City wäre, würde ich denken: ‚Verflixt, dieses Spiel, das mitten im Geschehen stattfindet, ist nicht ideal.‘ Ich bin voller Bewunderung für Manchester City, Chelsea, Arsenal und Manchester United, die diese unglaublich schwierigen Spiele mitten in einer wichtigen Phase der Premier League spielen.“

Photo by Andrew Boyers/Imago

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Manchester City – Zwischen Titelhunger und Belastungssteuerung 

Für Manchester City steht gegen Palace das dritte Spiel in sieben Tagen im dritten Wettbewerb an. Am vergangenen Sonntag feierte das Team von Trainer Pep Guardiola (50) den Gewinn des Carabao Cups (1:0 gegen Tottenham). Am Mittwoch gab es einen 2:1-Auswärtssieg bei Paris Saint-Germain im Halbfinal-Hinspiel der Champions League. In der Premier League kann nun, fünf Spieltage vor Schluss, bereits der Meistertitel eingefahren werden. Voraussetzung dafür ist erstmal ein Auswärtssieg. Wenn dann Stadtrivale Manchester United am Sonntag (17:30) gegen den FC Liverpool verliert, stünde ManCity als Meister fest. 

 

 

Trainer Guardiola sieht die hohe Belastung seiner Mannschaft kritisch, wie er auf der Pressekonferenz vor dem Spiel sagte: „Wir müssen uns jetzt von Paris erholen – es ist unser sechstes Auswärtsspiel in Folge. Wir sind in vielerlei Hinsicht müde. Morgen spielen wir um 12.30 Uhr, wir haben also keine Zeit, um uns von Paris zu erholen. Das ist meine einzige Sorge.“

City reichen aus den verbleibenden Spielen fünf Punkte, um den Titelgewinn perfekt zu machen. Deshalb muss das Spiel gegen Palace nicht zwangsläufig gewonnen werden. „In wichtigen und entscheidenden Spielen hat man keine zweite Chance. Morgen ist Crystal Palace wichtig, aber wir haben noch mehr Spiele, wenn man K.o.-Spiele wie Chelsea, Spurs, Paris spielt, gibt es keine Chance,“ sagte Guardiola. 

Selbstverständlich schenkt er das Spiel nicht von vornherein ab, aber die komfortable Tabellensituation erlaubt es Manchester City zumindest, das Hauptaugenmerk auf die Champions League legen zu können. Bei der Rotation hat Guardiola viel Auswahl, es fehlt lediglich der gesperrte John Stones (26).

Prognose

Manchester City hat das wichtige Spiel in der Champions League sowohl noch in den Knochen als auch vor der Brust. Gut möglich also, dass Pep Guardiola auf einigen Positionen rotieren wird und sich für Crystal Palace so die Gelegenheit bietet, für eine Überraschung zu sorgen. 

 

Mögliche Aufstellungen:

Crystal Palace: Guaita – Ward, Kouyate, Dann, van Aanholt – Riedewald, Milivojevic – Ayew, Eze, Zaha – Benteke

Manchester City: Steffen – Cancelo, Laporte, Ake, Zinchenko – Gündogan, Fernandinho, De Bruyne – Torres, Jesus, Sterling

Photo by Dave Thompson/Imago

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Leeds United: Marcelo Bielsa unmittelbar vor Vertragsverlängerung

Leeds United: Marcelo Bielsa unmittelbar vor Vertragsverlängerung

13. Mai 2021

News | Als Aufsteiger spielt Leeds United eine sehr gute Saison in der Premier League. Der frühe Klassenerhalt war die Belohnung für mutigen Fußball. Nun soll der Architekt des Erfolges, Marcelo Bielsa, einen neuen Vertrag unterschreiben.  Bielsa vor Vertragsunterschrift bei Leeds United Die Zukunft von Trainer Marcelo Bielsa (65) bei Leeds United war zuletzt durchaus […]

Vor Nachholspiel gegen Liverpool: Erneute Proteste in Manchester – Spiel erneut in Gefahr?

Vor Nachholspiel gegen Liverpool: Erneute Proteste in Manchester – Spiel erneut in Gefahr?

13. Mai 2021

News | Das Spiel zwischen Manchester United und dem FC Liverpool in der Premier League wurde auf den heutigen Donnerstag verlegt. Grund dafür waren die Proteste gegen die Besitzer der Red Devils. Zum ursprünglichen Spieltermin waren Anhänger des Klubs sogar bis in das Stadion gestürmt.  Vor Liverpool-Spiel: Erneute Proteste in Manchester Manchester United soll heute […]

Premier League erwartet volle Stadien zu Saisonbeginn 2021/22

Premier League erwartet volle Stadien zu Saisonbeginn 2021/22

13. Mai 2021

News | Die Corona-Pandemie sorgte auf der ganzen Welt dafür, dass Fans nicht mehr in die Stadien konnten. Teilauslastungen im ein oder anderen Stadion mal ausgenommen. Die Premier League rechnet zur neuen Saison mit vollen Stadien.  Premier League: Volle Stadien schon zu Saisonbeginn? Richard Masters, Geschäftsführer der Premier League, rechnet zum Start der neuen Saison […]