FC Arsenal | Henry bestätigt Übernahme-Angebot

Thierry Henry als Trainer der AS Monaco
Premier League

News | Thierry Henry hat bestätigt, dass Spotify-Gründer Daniel Ek mit einem Übernahme-Angebot an die Kroenke-Familie herangetreten ist. Außerdem betonte er, dass Ek hartnäckig bleiben wird. Zuletzt gaben die Arsenal-Besitzer bekannt, ein mögliches Angebot ausschlagen und nicht verkaufen zu wollen.

Henry über Übernahme-Angebot: „Arsenal-DNA wiedererwecken“

Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach Spotify-Gründer Daniel Ek ein Übernahme-Angebot für seinen Herzensklub FC Arsenal vorbereiten würde. Einen solchen Plan bestätigte nun Thierry Henry (43), der eng mit Ek arbeitet, in der Sendung Monday Night Football auf Sky Sports„Es ist wahr. Daniel ist ein Arsenal-Fan, er hat es nicht für irgendwelche Publicity gesagt“, bestätigte Henry nun. Zudem betonte er, dass Ek „nicht zurückziehen“, sondern warten wird, „um zu sehen ob sie verkaufen wollen“. „Er hat ihnen seine Hand gereicht“, so Henry.

 

Die Kroenke-Familie reagierte zuvor auf die Spekulationen und gab bekannt, eigentlich nicht verkaufen zu wollen. Zu diesem Zeitpunkt soll aber auch noch kein unterschriftsreifes Angebot vorgelegen haben. Dieses soll offenbar knapp 1,8 Milliarden Pfund (ca. 2,08 Milliarden Euro) betragen. Henry führte weiter aus, dass Ek den Kroenkes bereits mitgeteilt habe, dass „er die Mittel zusammenbekommen hat“.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Im weiteren Verlauf der Sendung bezog Henry auch die Fans mit ein. „Wir versuchen, eine Lösung anzubieten, die die Fans mit einbezieht und die DNA des Klubs wiederherstellt“, erklärte der Franzose. Unterstütz wird Ek bei seinem Vorhaben von drei ehemaligen Arsenal-Legenden. Neben Henry sind auch Dennis Bergkamp (51) und Patrick Vieira (44) involviert. Demnach ist Ek an das Trio herangetreten, das sich laut Henry den Vorschlag des Schweden „angehört“ habe. Als sie erfahren haben, dass Ek vor allem die Fans wieder „mit ins Boot“ holen wolle, waren sie sofort dabei. „Er will die Arsenal-DNA wiedererwecken“, konstatierte der ehemalige Arsenal-Star. „Diese Identität ist meiner Meinung nach schon lange nicht mehr existent“, fügte Henry hinzu.

Die Macht soll wieder an die Fans zurückgegeben werden. Außerdem sollen Leute in den Vorstand gebracht werden, die die Traditionen des Vereins schätzen und kennen. „Wir wollen sie (die Fans, Anm.d.Red.) wieder zurück ins Boot holen. Sie sollen Teil der Meetings sein und wissen, was passiert“, erklärte der Weltmeister von 1998. Zur Diskussion soll dabei auch das sogenannte Golden-Share-System stehen. Dieses soll Fangruppen die Macht geben, ihr Veto gegen Entscheidungen des Vorstands einzulegen

Photo: Norbert Scanella/Panoramic / Imago

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Nach Rückstand: Liverpool gewinnt packendes Derby bei Manchester United

Nach Rückstand: Liverpool gewinnt packendes Derby bei Manchester United

13. Mai 2021

News | Am Donnerstag absolvierte das unter Dauerbelastung stehende Manchester United die dritte Begegnung binnen 100 Stunden. Das Duell mit dem Erzrivalen FC Liverpool hatte der Zweitplatzierte trotz starker Anfangsphase lange Zeit nur wenig entgegenzusetzen und unterlag schließlich nach unterhaltsamen 94 Minuten mit 2:4. Manchester United legt vor – Liverpool zeigt sich unbeeindruckt Am ursprünglichen Termin fiel das […]

Leeds United: Marcelo Bielsa unmittelbar vor Vertragsverlängerung

Leeds United: Marcelo Bielsa unmittelbar vor Vertragsverlängerung

13. Mai 2021

News | Als Aufsteiger spielt Leeds United eine sehr gute Saison in der Premier League. Der frühe Klassenerhalt war die Belohnung für mutigen Fußball. Nun soll der Architekt des Erfolges, Marcelo Bielsa, einen neuen Vertrag unterschreiben.  Bielsa vor Vertragsunterschrift bei Leeds United Die Zukunft von Trainer Marcelo Bielsa (65) bei Leeds United war zuletzt durchaus […]

Vor Nachholspiel gegen Liverpool: Erneute Proteste in Manchester – Spiel erneut in Gefahr?

Vor Nachholspiel gegen Liverpool: Erneute Proteste in Manchester – Spiel erneut in Gefahr?

13. Mai 2021

News | Das Spiel zwischen Manchester United und dem FC Liverpool in der Premier League wurde auf den heutigen Donnerstag verlegt. Grund dafür waren die Proteste gegen die Besitzer der Red Devils. Zum ursprünglichen Spieltermin waren Anhänger des Klubs sogar bis in das Stadion gestürmt.  Vor Liverpool-Spiel: Erneute Proteste in Manchester Manchester United soll heute […]