Yilmaz überragend! Lille dreht 0:2-Rückstand im Topspiel gegen Lyon

Spieltag

Spielbericht | Im Topspiel des 34. Spieltags der Ligue 1 empfing Olympique Lyon am Sonntagabend den LOSC Lille. In einer hochattraktiven Partie gewannen die Gäste mit 3:2 (1:2). Burak Yilmaz war der spielentscheidende Mann.

Offensivspektakel in Halbzeit eins zwischen Lyon und Lille

Die Hausherren hatten defensiv einige Verletzungsprobleme. Da kein anderer Innenverteidiger zur Verfügung stand, saß der angeschlagene Jason Denayer auf der Bank. In der Startelf stand in der Innenverteidigung neben Marcelo der eigentliche Außenverteidiger Mattia De Sciglio. Bei den Gästen kehrte Jonathan David zurück in die Mannschaft, der Kanadier stürmte neben Burak Yilmaz.

Von Beginn an versuchten die Mannschaften, nach vorne zu spielen. Da jedoch zu viele Ungenauigkeiten im Spiel waren, wartete man zunächst vergeblich auf Chancen. Die erste große Chance hatte Islam Slimani für die Gastgeber. Nach einer starken Flanke von Memphis Depay stand der Algerier frei vor dem Tor, doch sein Lupfer ging über den Kasten (18.). Wenig später machte Slimani dann doch das 1:0 für Lyon. Nach einer starken Kombination über rechts legte Maxence Caqueret den Ball von der Grundlinie zurück, Slimai war aus zehn Metern zur Stelle und traf unhaltbar ins kurze Eck (20.).

Photo: Imago

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Drei Minuten später trafen die Gäste zum vermeindlichen Ausgleich. Doch Yilmaz stand in der Vorbereitung des Tores im Abseits, der Treffer zählte zurecht nicht (23.). Kurze Zeit später spielten die Hausherren einen Konter sehr schwach aus. Mit vier Spielern liefen sie auf zwei Verteidiger zu, doch der letzte Pass war erneut ungenau (27.). Danach versuchte Lille, die Spielkontrolle zu übernehmen.

Doch es war erneut Lyon, das traf. Nach einem Freistoß räumte Keeper Mike Maignan seinen Vordermann ab, Jose Fonte konnte nicht mehr reagieren und lenkte den Ball per Schulter ins eigene Tor zum 2:0 für Lyon ab (35.). Danach versuchten die Gäste nochmal alles und wurden belohnt. Yilmaz traf per sehenswertem Freistoß aus 27 Metern zum Anschluss (45+1.). Mit diesem 2:1 für Lyon ging es in die Pause.

Lille dominiert die zweite Halbzeit und dreht die Partie

In der zweiten Halbzeit machten die Mannschaften genauso weiter. Beide gingen hohes Tempo und viel Risiko im Pressing. Die erste große Chance hatte Depay. Nach einer flachen Hereingabe kam der Niederländer an den Ball, doch konnte ihn nicht kontrollieren (53.). Danach wurde Lille immer stärker und kam folgerichtig zum Ausgleich. Lucas Paqueta leistete sich einen folgenschweren Fehlpass, Yilmaz legte quer und David musste nur noch einschieben (60.).

Und die Mannschaften steckten nicht zurück. Thiago Mendes scheiterte mit einem sehr starken Fernschuss am stark fliegenden Maignan (66.). David versuchte es nach einem Konter frei aus 16 Metern, doch Anthony Lopes war bei dem Flachschuss zur Stelle (71.). Lille blieb am Drücker und war die dominante Mannschaft. Die Schlussphase wurde mit einer Doppelchance für die Gäste eingeleitet. Zunächst scheiterte Zeki Celik an Lopes, den Nachschuss setzte Luiz Araujo über das Tor (76.).

Lesen Sie auch unsere ausführliche Analyse zum Meisterschaftskampf in Frankreich!

Lyon wirkte nun platt, die englische Woche aufgrund des Pokalspiels unter der Woche (0:2 gegen Monaco) wirkte sich sichtlich auf die Kraftreserven aus. Als Lyon dann doch mal wieder einen Angriff fuhr, flog ihnen dieser um die Ohren. Nach einem langen Ball von Sven Botman verlängerte Yusuf Yazici den Ball. Yilmaz lief alleine auf das Tor zu, blieb cool und traf zur Führung für Lille (85.). Mit dem Sieg bleibt Lille auf Platz eins und hat weiterhin einen Punkt Vorsprung auf PSG und zwei auf Monaco. Lyon hingegen hat sich aus dem Meisterschaftskampf verabschiedet, auch die Champions League ist mit vier Punkten Rückstand auf Monaco äußerst unwahrscheinlich.

Photo: Imago

Lukas Heigl

Liebhaber des britischen Fußballs: Von Brighton über Reading und Wimbledon bis nach Inverness. Ist mehr für Spiele der dritten englischen Liga als für den Classico zu begeistern. Durch das Kommentatoren-Duo Galler/Menuge auch am französischen Fußball interessiert

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

„Kompliment an die Mannschaft“: Die Stimmen zum Finale im DFB-Pokal

„Kompliment an die Mannschaft“: Die Stimmen zum Finale im DFB-Pokal

13. Mai 2021

News | Zum fünften Mal ist Borussia Dortmund Pokalsieger! Mit 4:1 schlug der BVB RB Leipzig, am Ende war der Sieg verdient. Schon zur Halbzeit lag Dortmund gegen Leipzig mit 3:0 vorne, die Reaktion von RB in der zweiten Halbzeit war aber sehr gut.  Marco Reus: „Kompliment an die Mannschaft!“ 4:1! Mit einem derart deutlichen […]

Elfmeterschießen! PSG zittert sich gegen starkes Montpellier ins Finale

Elfmeterschießen! PSG zittert sich gegen starkes Montpellier ins Finale

12. Mai 2021

News | Für Paris Saint-Germain ist der Coupe de France womöglich die einzige Chance auf einen Titel in dieser Saison. Im Halbfinale wartete mit HSC Montpellier allerdings eine schwere Nuss. Am Ende setzte sich PSG im Elfmeterschießen mit 7:6 (2:2) gegen Montpellier durch. PSG zittert sich gegen Montpellier ins Finale Nach dem Aus in der […]

Bundesliga | Joker Ngankam schießt Hertha zum Sieg auf Schalke

Bundesliga | Joker Ngankam schießt Hertha zum Sieg auf Schalke

12. Mai 2021

Spieltag | Am Mittwochabend hat der FC Schalke 04 das Nachholspiel gegen Hertha BSC im eigenen Stadion mit 1:2 (1:1) verloren. Dedryck Boyata und Jessic Ngankam drehten die Partie. Zuvor hatte Amine Harit Schalke in Führung geschossen. Bundesliga: Schalke verliert gegen Hertha mit 1:2 Am Mittwochabend hat der FC Schalke 04 gegen Hertha BSC in […]