FC Barcelona vs. Athletic Club – Gelingt die Supercopa-Revanche?

Vorschau

Vorschau | Vor genau zwei Wochen setzte sich Athletic im Supercopa-Finale in der Verlängerung mit 3:2 durch und nahm Barça somit die Chance auf den ersten Titel der Saison. Nun, zwei Wochen später, begegnen sich beide Teams in der Liga und beide haben seitdem ihre jeweiligen drei Pflichtspiele allesamt gewonnen.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 21 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Athletic hat fünf der bisherigen sechs Spiele und Neu-Trainer Marcelino gewonnen – nur im Liga-Hinspiel gegen Barça gab es eine Niederlage (2:3)
  • Der FC Barcelona hat seit dem Jahreswechsel alle vier Ligaspiele gewonnen, seit dem Jahreswechsel gab es lediglich eine Niederlage – gegen Athletic in der Supercopa
  • Lionel Messi ist nach seiner Sperre (Rote Karte gegen Athletic in der Supercopa) auch in der Liga wieder spielberechtigt

FC Barcelona

Der FC Barcelona ist zumindest ergebnistechnisch gut ins neue Jahr gestartet. Trotzdem müssen sie sich oft sehr mühen, wie beim knappen 2:1-Sieg nach Rückstand im Pokal gegen den Zweitligisten Rayo Vallecano oder beim 2:0-Sieg nach Verlängerung gegen den Drittligisten Cornella. In Summe musste Barça folglich in drei der letzten fünf Pflichtspiele über 120 Minuten gehen, die knappen Siege gegen Rayo und Elche ließen ebenfalls keinen Müßiggang zu. 

Angesichts der dünnen Personaldecke – Gerard Piqué (33), Sergi Roberto (28), Sergiño Dest (20), Philippe Coutinho (28) und Ansu Fati (18) waren zuletzt allesamt verletzt, Lionel Messi (33) fehlte zudem gesperrt – ein echter Kraftakt für den gesamten Kader und eine schwierige Aufgabe für Trainer Ronald Koeman (57), der mit den Kräften seiner Spieler haushalten muss. Dass Sergio Busquets (31) am Sonntag gelbgesperrt fehlen wird, hilft dabei sicherlich auch nicht.

Frenkie de Jong – Plötzlich torgefährlich?

Allerdings gibt diese Situation auch einigen Spielern eine Chance, die es ansonsten wohl schwierig hätten. Einer von ihnen ist Riqui Puig (21), der als Fan-Liebling gilt aber innerhalb des Clubs nicht unumstritten sein soll. Gegen Rayo deutete er seine Klasse durchaus an, verlor aber viele Bälle, was wohl ein wesentlicher Grund für Koemans Vorbehalte ist. Gegen Athletic wird er sich daher vermutlich erneut auf der Bank wiederfinden. 

Mann der Stunde ist ohnehin ein anderer: Frenkie de Jong (23). Der Niederländer glänzte zuletzt in einer deutlich offensiveren Rolle, die es ihm ermöglichte wieder und wieder spät im Strafraum aufzutauchen und gefährlich zu werden. Drei Tore (und eine Vorlage) in seinen letzten vier Spielen sind ein eindrucksvoller Beleg dessen. Gegen die defensivstarken Basken (viertbeste Defensive nach xGA) dürfte diese Qualität wichtiger sein denn je. 

(Photo by LLUIS GENE/AFP via Getty Images)

Athletic Club

Nach einer ganz schwachen Phase und nur drei Siegen aus zehn Pflichtspielen, zogen die Verantwortlichen des stolzen Clubs aus Bilbao die Konsequenzen, Trainer Gaizka Garitano (45) musste, trotz des knappen 1:0-Sieges in seinem letzten Spiel gegen den FC Elche, gehen. Nachfolger Marcelino übernahm am folgenden Tag und musste zwei Tage später eine 2:3-Heimniederlage gegen den FC Barcelona hinnehmen – ein extrem undankbares Debüt!

Doch dann setzte das ein, was man gemeinhin als den „Trainerwechsel-Effekt“ beschreiben würde. Athletic gewann jedes der folgenden fünf Pflichtspiele, besiegte auf dem Weg zum Titel der Supercopa de España zunächst Real Madrid und dann den FC Barcelona, setzte sich im Pokal gegen Ibiza und Alcoyano durch und feierte in der Liga einen dominanten 5:1-Sieg über den FC Getafe. 

Ein anderes Athletic

Es ist also sicher nicht übertrieben zu sagen, dass Barça nicht auf das gleiche Athletic trifft, das es noch am 6. Januar mit 3:2 besiegte. Taktisch gesehen, hat Marcelino von einer 4-2-3-1-Grundordnung auf sein favorisiertes 4-4-2-System umgestellt, das man auch schon bei seinen vorherigen Stationen (Valencia und Villarreal) sehen konnte. Stilistisch setzt der 55-jährige Spanier, wie üblich, auf eine tiefe Defensive und ein schnelles Umschaltspiel über schnelle Außenspieler und einen schnellen Stürmer (Iñaki Williams, 26), den er für gewöhnlich mit einem Zielspieler (Raúl García, 34) paart. Er findet in Bilbao folglich alles vor, was er für sein Spiel benötigt. 

Auch gegen Barça wird sich an diesem Ansatz sicherlich nichts ändern, nicht zuletzt, weil Barça in der Vergangenheit des Öfteren Schwierigkeiten damit hatte. Physisch starke Spieler, wie z. B. Yuri Berchiche (30), Ander Capa (28), Óscar de Marcos (31) oder auch Yeray Álvarez (26), helfen dabei. Obwohl Bilbao letztmals im Jahre 2001 in der Liga im Camp Nou gewinnen konnte, müssen sich die Hausherren also auf ein schweres Spiel einstellen.

(Photo by David Ramos/Getty Images)

Prognose

Der FC Barcelona ist, trotz der deutlich besseren Tabellenposition, nicht automatisch klarer Favorit. Athletic ist in guter Verfassung und bringt alle Voraussetzungen mit, um die Hausherren zu ärgern. Die waren ihrerseits zuletzt zwar ebenfalls ganz gut drauf, taten sich aber durchaus schwer damit, die Spiele auch wirklich zu entscheiden. Am Sonntag dürfte folglich viel auf die Tagesform und womöglich auch auf die individuelle Qualität ankommen. Von einem knappen Heimsieg, über ein Remis, bis hin zu einem Auswärtssieg scheint alles möglich zu sein.

 

Mögliche Aufstellungen:

FC Barcelona: Ter Stegen – Dest, Araújo, Lenglet, Jordi Alba – F. de Jong, Pjanic, Pedri – Griezmann, Messi, Dembélé

Athletic Club: Unai Simón – Capa, Lekue, Yeray, Yuri Berchiche – De Marcos, Vencedor, David García, Muniain – Williams, Raúl García

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by CRISTINA QUICLER/AFP via Getty Images)

Christoph Albers

Cruyff-Jünger und Taktik-Liebhaber. Mag präzise Schnittstellen-Pässe, schwarze Leder-Fußballschuhe, Retro-Trikots und hat einen unerklärlichen Hang zu Fußball-Finanzen. Seit 2016 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Barcelona vs Atletico Madrid: Gipfeltreffen im Camp Nou

Barcelona vs Atletico Madrid: Gipfeltreffen im Camp Nou

8. Mai 2021

Vorschau | Das Topspiel-Wochenende in La Liga könnte sich als wegweisend im Meisterschaftsrennen erweisen. Der Showdown steigt in Katalonien, wo der FC Barcelona auf Spitzenreiter Atletico Madrid trifft. Anpfiff der Partie ist am Samstag, 16.15 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat). Gelingt Barcelona der erste Sieg über eine vor […]

La Ligas großer Vierkampf – Ein Überblick

La Ligas großer Vierkampf – Ein Überblick

7. Mai 2021

La Liga | Vier Spieltage vor dem Saisonende kämpfen noch vier Teams um die spanische Meisterschaft. Ein vergleichbar spannendes Saisonfinale hat das spanische wohl letztmals in der Spielzeit 2013/14 gesehen, als sich Atlético Madrid am letzten Spieltag im direkten Duell gegen den FC Barcelona durchgesetzt hat. Dieses Mal ist die Lage allerdings etwas komplexer. Ein […]

FC Barcelona: Wird Agüero der Schlüssel zum Messi-Verbleib?

FC Barcelona: Wird Agüero der Schlüssel zum Messi-Verbleib?

6. Mai 2021

News | Wird Sergio Agüero für den FC Barcelona zum Schlüssel, um Lionel Messi von einem Verbleib zu überzeugen? FC Barcelona in Gesprächen mit Agüero Wie Sky Sports berichtet, soll der FC Barcelona erste Gespräche mit Sergio Agüero (32) geführt haben. Der 32-Jährige wird Manchester City nach dem Saisonende verlassen. Der Argentinier spielt in der aktuellen […]