Times enthüllt Superliga-Pläne: Teams sollen mehr als 300 Mio. € kassieren!

Premier League

News | In den letzten Wochen und Monaten gab es zahlreiche Berichte rund um eine mögliche europäische Superliga. Dieser neu geschaffene Wettbewerb unter der europäischen Elite wird heiß diskutiert, viele Klubfunktionäre sprachen sich zuletzt dagegen aus.

Superliga: Klubs sollen mehr als 300 Millionen Euro kassieren 

Laut einem exklusiven Bericht der englischen Times sieht ein Entwurf einer solchen Superliga vor, dass jedes Team für die Teilnahme an dieser European Super League eine Summe von rund 310 Millionen Pfund kassiert. Und das vorab. Sechs Teams aus der englischen Premier League sollen demnach teilnehmen und zu den permanenten Mitgliedern zählen. Auch Klubs wie Real Madrid oder Milan sind Bestandteil der Planungen.

15 Mannschaften gehören permanent zum Teilnehmerfeld, fünf weitere Teams kommen hinzu. Die Spiele würden unter der Woche ausgetragen, die Klubs blieben ihren heimischen Ligen treu. Kritik gab es zuletzt vor allem seitens Karl-Heinz Rummenigge (65), der lieber eine Reform der UEFA-Champions League befürwortet.

Zudem teilten die Kontinentalverbände heute mit, das Spieler, die an einer solchen Superliga teilnehmen, nicht an FIFA– und UEFA-Wettbewerben teilnehmen dürfen. Das würde bedeuten, das Spieler, die bei einem Teilnehmer dieses Wettbewerbs unter Vertrag stehen, weder in der Champions League, noch bei einer Welt- oder Europameisterschaft spielberechtigt sind. Nicht selten entstanden solche Pläne in der Vergangenheit, um die finanzielle Komponente bei Reformen der UEFA-Wettbewerbe noch einmal in den Vordergrund zu stellen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

 

(Photo by OLI SCARFF/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schalke | Sportvorstandsuche: Heldt und Schröder stehen auf der Kandidatenliste weit oben

Schalke | Sportvorstandsuche: Heldt und Schröder stehen auf der Kandidatenliste weit oben

3. März 2021

News | Am gestrigen Abend verkündete der FC Schalke 04 in Person von Interimssportvorstand Peter Knäbel, dass Dimitrios Grammozis den Cheftrainerposten übernimmt. Derzeit sucht der Aufsichtsrat nach einer langfristigen Lösung auf Vorstandsebene und nahm dabei mehrere bekannte Namen ins Visier. Aufsichtsrat ist sich uneins über Neubesetzung der Position des Sportvorstands Jochen Schneider (50) ist nach knapp zwei […]

Alaba: Gehaltsforderungen lassen Vereinssuche stocken

Alaba: Gehaltsforderungen lassen Vereinssuche stocken

3. März 2021

News | David Alaba wird seinen Vertrag beim FC Bayern München nicht verlängern. Einen zukünftigen Arbeitgeber hat der Österreicher noch nicht gefunden, obwohl ihm reichlich Optionen zur Verfügung stehen. Nur PSG kann Forderungen des Alaba-Lagers erfüllen Der FC Bayern München und David Alaba (28) konnten sich nicht über eine Verlängerung des Arbeitspapiers einigen, da beide Parteien […]

Barcelona | Präsidentschaftskandidat Laporta: „Wenn ich nicht gewinne, geht Messi“

Barcelona | Präsidentschaftskandidat Laporta: „Wenn ich nicht gewinne, geht Messi“

3. März 2021

News | Beim FC Barcelona stehen die Präsidentschaftswahlen vor der Tür. Am kommenden Sonntag entscheiden die Mitglieder über die zukünftige Ausrichtung der Katalanen. Eine zentrale Rolle nimmt auch der noch unsichere Verbleib von Lionel Messi ein. Laporta: „Messi lässt sich nicht nur vom Geld leiten, er will ein konkurrenzfähiges Team“ Erst am Montag gab es neue […]