Barcelona und Real Madrid drohen hohe Geldstrafen – Gerichtsprozess geht an EU-Kommission

News

News | Über Jahre befanden sich die spanischen Erstligisten Real Madrid, FC Barcelona, Athletic Bilbao und CA Osasuna in Streitigkeiten mit der EU-Kommission. Der Europäische Gerichtshof fällte nun ein endgültiges Urteil, nachdem den Vereinen Geldstrafen im siebenstelligen Bereich drohen.

Barcelona & Real Madrid drohen Geldbußen von bis zu fünf Millionen Euro

Ausschlaggebend für den Prozess seien die Organisationsformen der Vereine gewesen. Seit 1990 müssen alle spanischen Klubs – aufgrund einer Anordnung der damaligen Regierung – als Sport-Aktiengesellschaften firmieren. Ausgenommen davon waren bis dato Real Madrid, der FC Barcelona, Athletic Bilbao und der CA Osasuna, die in den Jahren zuvor stets Gewinne erwirtschafteten und anschließend weiterhin als gemeinnützige Verein galten. Die EU-Kommission erkannte darin einen Wettbewerbsvorteil, da das Quartett nur eine Körperschaftsteuer von 25 Prozent abführen mussten. Die Kontrahenten mussten dagegen 30 Prozent abgeben, wie die Süddeutsche Zeitung berichtete.

Die EU-Kommission wertete dies als unerlaubte staatliche Beihilfe, da die Vereine inzwischen dreistellige Millionensummen umsetzen, womit sie den Status der Gemeinnützigkeit nicht mehr entsprechen. Real, Barcelona, Bilbao und Osasuna hielten dagegen. Aus der Gemeinnützigkeit springen nämlich auch Verpflichtungen und Nachteile heraus. Die finanziell angeschlagenen Katalanen entschlossen sich sogar zur Klage – im Namen aller vier Vereine -, bekamen zunächst vor dem EU-Recht, doch das letzte Wort hatte der Europäische Gerichtshof. Er entschied zugunsten der EU-Kommission. Die wiederum forderte die Spanische Regierung auf, Geldstrafen von bis zu fünf Millionen Euro gegen die Vereine auszusprechen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo by Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

La Liga | Unentschieden zwischen Getafe und Real Madrid

La Liga | Unentschieden zwischen Getafe und Real Madrid

18. April 2021

Spieltag | Am Sonntagabend haben sich der FC Getafe und Real Madrid mit 0:0 getrennt. Real liegt damit jetzt drei Punkte hinter Stadtrivale Atletico. Getafe und Real Madrid trennen sich torlos Eine ersatzgeschwächte Mannschaft von Real Madrid hat beim FC Getafe nur 0:0 gespielt. Ohne Ramos, Carvajal, Hazard, Casemiro, Valverde und Varane und mit Benzema […]

Atletico feiert gegen Eibar deutlichen Sieg im Titelkampf

Atletico feiert gegen Eibar deutlichen Sieg im Titelkampf

18. April 2021

News | Am Sonntagnachmittag spielte Atletico Madrid zuhause gegen Eibar. Im Titelkampf wollten die Colchoneros einen Pflichtsieg gegen das Schlusslicht einfahren. Das gelang beim 5:0 auch.  Atletico setzt sich deutlich gegen Eibar durch Von Anfang an dominierte Atletico diese Partie. Eibar, das Schlusslicht, gewann 2021 erst ein Ligaspiel und wirkte folglich verunsichert. Dennoch brauchte Atletico […]

„Genug ist genug“: UEFA-Statement zu Superliga-Gerüchten – Klubs droht Ausschluss aus allen Wettbewerben!

„Genug ist genug“: UEFA-Statement zu Superliga-Gerüchten – Klubs droht Ausschluss aus allen Wettbewerben!

18. April 2021

News | Zwölf Klubs, darunter Manchester United, der FC Liverpool, Juventus und Real Madrid wollen die Champions League gegen eine Super League eintauschen. Entsprechende Gerüchte sorgten am Sonntag ach bei der UEFA für Aufregung. UEFA & die Ligen äußern sich deutlich zu Super League Viele Fragen sind allerdings noch offen. Klubs wie PSG und Bayern […]