Inter: Interesse an Fiorentina-Duo Federico Chiesa und Gaetano Castrovilli

News

News | Morgen Abend empfängt Inter die Fiorentina. Im Fokus der Mailänder werden dabei Federico Chiesa und Gaetano Castrovilli sein, die man beide gerne verpflichten würde. 

Inter: Interesse an Chiesa und Castrovilli

Unter Antonio Conte (50) spielte Inter zum ersten Mal seit Jahren längere Zeit um den Titel in der Serie A mit. Am Ende wurden die Nerazzurri zwar deutlich abgehangen, aber die Entwicklungen sind dennoch als positiv zu betrachten. Zusammen mit den chinesischen Investoren will man bei Inter eine schlagkräftige Mannschaft zusammenstellen, die den Scudetto zurück nach Mailand bringen. Die Verantwortlichen haben deswegen eine klare Transferstrategie: Sie wollen junge und talentierte Spieler verpflichten, die das Grundgerüst der Mannschaft bilden. Zwei solcher Spieler stehen beim heutigen Gegner unter Vertrag: Federico Chiesa (22) und Gaetano Castrovilli. Insbesondere Chiesa hat Inter schon länger im Blick. Das Problem ist, dass Florenz mindestens 60 Millionen Euro für das offensive Eigengewächs verlangt. Die Gazzetta dello Sport berichtet, dass Inter einen Transfer mit Hilfe der Erlöse eines Verkaufs von Lautaro Martinez (22) und einem weiteren Spieler, den man zur Fiorentina transferieren würde, stemmen will. Bei dem Spieler soll es sich um Radja Nainggolan (32) handeln. 

Während es bei Chiesa vor allem finanzielle Hürden sind, die einen Transfer kompliziert, aber nicht unmöglich erscheinen lassen, sieht es bei Castrovilli komplizierte aus. Conte ist ein großer Fan des Mittelfeldspielers, der perfekt in sein System passen würde. Der Spieler soll einem Wechsel nicht abgeneigt sein, aber Florenz will ihn in diesem Jahr noch nicht ziehen lassen. Insbesondere dann nicht, wenn Chiesa den Verein verlassen sollte. Für Inter ein extrem schwieriges Unterfangen. Ihr Fokus dürfte vor allem auf Chiesa liegen, der zum Aushängeschild des italienischen Fußballs werden könnte. 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

 (Photo by MIGUEL MEDINA/AFP via Getty Images)

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Your email address will not be published.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC setzt auf Dardai und Neuendorf

Hertha BSC setzt auf Dardai und Neuendorf

24. January 2021

Fußball-Bundesligist Hertha BSC möchte offenbar noch am Montag Pal Dardai als Cheftrainer und Andreas „Zecke“ Neuendorf als Co-Trainer vorstellen. Hertha: Identifikationsfiguren Dardai und Neuendorf sollen Ruder rumreißen Wie der Kicker berichtet, werden Pal Dardai (44) als Cheftrainer und Andreas “Zecke” Neuendorf (45) als Co-Trainer bereits am Dienstag das Training bei Hertha BSC leiten. Noch am […]

FC Bayern | Gespräch mit Upamecano hat bereits stattgefunden!

FC Bayern | Gespräch mit Upamecano hat bereits stattgefunden!

24. January 2021

News | Der FC Bayern wird in diesem Sommer Verteidiger David Alaba ersetzen müssen. Der Österreicher steht vor einem ablösefreien Wechsel, Real Madrid ist der haushohe Favorit auf eine Verpflichtung. Entschieden ist noch nichts, Dayot Upamecano gilt als Kandidat für die Innenverteidigung.  FC Bayern: Gespräch mit Upamecano hat stattgefunden Laut einem Bericht des Kicker hat […]

FC Bayern | Thomas Müller plädiert für Boateng-Verbleib

FC Bayern | Thomas Müller plädiert für Boateng-Verbleib

24. January 2021

News | Im Sommer läuft der Vertrag von Innenverteidiger Jerome Boateng beim FC Bayern aus. Der erfahrene Abwehrspieler wurde zuletzt immer wieder mit einem Abgang in Verbindung gebracht, blieb dem Rekordmeister am Ende aber immer treu. Müller über Boateng: “Unterschrift unter das richtige Papier” Derzeit ist der Stand noch unklar, was den Sommer 2021 angeht. […]