PSG | Gespräche mit dem FC Bayern wegen Renato Sanches?

Global News

Die Suche nach einem neuen Mittelfeldspieler gestaltet sich für Paris Saint Germain weiter schwierig. Doucoure und Weigl sind im Winter nicht verfügbar oder zu teuer, Frenkie de Jong, der ohnehin ein Ziel für den Sommer war, soll nun beim FC Barcelona unterschreiben. Die Franzosen arbeiten derzeit an mehreren Fronten und haben auch einen Spieler des FC Bayern im Visier, heißt es. 

PSG-Gespräche mit Bayern wegen Sanches 

Laut „RMC Sport“ soll sich Paris Saint Germain für eine Verpflichtung von Renato Sanches interessieren. Der Portugiese steht in München noch bis 2021 unter Vertrag, absolvierte in dieser Saison 16 Pflichtspiele, wurde häufig eingewechselt. PSG will unbedingt einen neuen Mittelfeldspieler verpflichten und weitet entsprechend die Suche aus. Allerdings ist es nicht besonders wahrscheinlich, dass der Rekordmeister einen Spieler im Winter gehen lässt, gerade weil Trainer Niko Kovac Sanches‘ Qualitäten im Saisonverlauf mehrfach lobte. Trotzdem finden dem Bericht zufolge derzeit Gespräche mit dem FC Bayern statt. Laut „Sky“-Informationen wird ein Deal aber nicht zustande kommen, weil die Ablöseforderungen des Rekordmeisters zu weit von den Möglichkeiten der Franzosen abweichen. 

Weiterhin stehen Leandro Paredes (der laut „Sky“ die erste Option ist) und Idrissa Gueye im Fokus des Tabellenführers der Ligue 1. Gerade bei Leandro Paredes scheint man zumindest mit dem Spieler schon grundsätzlich einig zu sein, wie „RMC Sport“ weiterhin berichtet. Jedoch sind die Ablöseforderungen von Zenit noch zu hoch. Der FC Everton hatte indes das erste Angebot für Gueye abgelehnt, die Gespräche laufen auch in dieser Personalie noch immer. 

(Photo by CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

EM | Fragezeichen hinter Austragungsorten Glasgow und Dublin

EM | Fragezeichen hinter Austragungsorten Glasgow und Dublin

4. März 2021

News | Die UEFA hält trotz des weiter grassierenden Coronavirus an einer Austragung der Europameisterschaft in zwölf verschiedenen Städten fest. Doch nicht alle Veranstalter können momentan Spiele mit Publikum in den Stadien garantieren, sodass ihnen der Verlust der Ausrichtung droht. UEFA fordert Planungssicherheit bis 7.April – Chancen für Glasgow und Dublin stehen „sehr schlecht“ Rund drei […]

EM | UEFA und FA schließen gesamte Austragung in England aus

EM | UEFA und FA schließen gesamte Austragung in England aus

3. März 2021

News | England erlangte in den letzten Monaten große Fortschritte bei den Corona-Impfungen, weshalb Premierminister Boris Johnson sein Interesse äußerte, noch mehr Partien der im Sommer steigenden Europameisterschaft auszutragen. Ein gesamtes Turnier in England ist logistisch kaum umsetzbar Die Europameisterschaft soll nach Plänen der UEFA im Sommer weiterhin in zwölf Ländern stattfinden. Angesichts der grassierenden Coronavirus wird dieses […]

Nach Impf-Erfolg – Johnson bietet Austragung von mehr EM-Spielen an

Nach Impf-Erfolg – Johnson bietet Austragung von mehr EM-Spielen an

2. März 2021

News | Nachdem Großbritannien erste gute Erfolge beim Impfen gegen das Corona-Virus verzeichnen konnte, bietet Premierminister Boris Johnson an, noch mehr Spiele der kommenden Europameisterschaft bei sich stattfinden zu lassen. Zudem gibt es Pläne für die Weltmeisterschaft 2030. Johnson: An WM 2030 „sehr sehr interessiert“ Bislang ist seitens der UEFA geplant, im Rahmen der diesjährigen […]