Lille muss verkaufen – Schlägt die Bundesliga zu?

Global News

LOSC Lille hat finanzielle Probleme und muss bis zum Ende der Transferphase noch einige Spieler verkaufen um eine Strafe des „DNCG“ zu verhindern. Das Kontrollorgan der französischen Liga überprüft die finanzielle Situation der Klubs und Lille benötigt noch etwa Einnahmen in Höhe von 26 Millionen Euro in diesem Sommer. Bedient sich jetzt die Bundesliga beim Ligue-1-Klub?

Weitere Verkäufe geplant

Lille-Trainer Christophe Galtier bestätigte gegenüber der „L’Équipe“, dass bis zum 31. August noch weitere Spieler den Klub verlassen werden. Bis jetzt erwirtschaftete man durch die Verkäufe von Bissouma (21), Amadou (25), Malcuit (27), Sliti (25), Sunzu (29), Éder (30) und Mendyl (20) rund 55 Millionen Euro. Letzterer wechselte für ca. 7 Millionen Euro zum FC Schalke.

Interesse aus der Bundesliga

Laut der französischen Zeitung könnte es zu weiteren Verkäufen an Bundesligisten kommen. Wolfsburg soll am brasilianischen Mittelfeldspieler Thiago Mendes (26) interessiert sein. Lille würde um die 20 Millionen Euro für ihn verlangen. Borussia Mönchengladbach sei an Xeka (23) dran. Der Portugiese spielt im zentralen Mittelfeld. Darüber hinaus hofft man in Lille darauf, dass der BVB Interesse an einer Verpflichtung von Nicolas Pépé zeigen könnte. Der 23-Jährige kann sowohl auf dem rechten Flügel als auch im Sturmzentrum spielen und erzielte vergangene Saison in der Liga 13 Saisontore. Zuletzt wurde er in Verbindung mit der AS Rom und dem FC Sevilla gebracht. Er habe ein Preisschild von 25 Millionen Euro. Der Spieler dürfte jedoch kaum dem Anforderungsprofil der Dortmunder entsprechen.

Darüber hinaus wäre Lille noch bereit Kapitän Soumaoro (26) und Linksaußen El Ghazi (23) abzugeben. Ein Verkauf vom offensiven Mittelfeldspieler Benzia (23) scheiterte daran, dass er nicht nach Krasnodar wechseln wollte. Viel Zeit hat Lille nicht mehr und jeder weiß, dass sie verkaufen müssen. Keine guten Voraussetzungen um gute Deals zu landen.

(PASCAL PAVANI/AFP/Getty Images)

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Ed Sheeran wird Trikotsponsor von Ipswich Town!

Ed Sheeran wird Trikotsponsor von Ipswich Town!

6. Mai 2021

News | Der englische Drittligist Ipswich Town hat einen prominenten Trikotsponsor gefunden: Ed Sheeran. Ed Sheeran unterstützt seinen Heimatklub Damit konnte man nicht unbedingt rechnen: Sänger und Superstar Ed Sheeran wird in der kommenden Saison Trikotsponsor des englischen Vereins Ipswich Town. Die ersten Teams der Männer und Frauen werden dann mit der Aufschrift „+-=÷x Tour“ […]

ten Hag bleibt bei Ajax – Verlängerung trotz internationalem Interesse

ten Hag bleibt bei Ajax – Verlängerung trotz internationalem Interesse

30. April 2021

News | Erik ten Hag wurde zuletzt bei Tottenham und ein paar Bundesliga-Klubs gehandelt, hat sich nun aber voll zu Ajax bekannt. Der Erfolgstrainer hat seinen Vertrag bei Amsterdam bis 2023 verlängert. ten Hag: Tottenham, Frankfurt und Leverkusen waren im Gespräch Erik ten Hag (51) ist seit ein paar Jahren stets einer der ersten Namen, […]

Fußballbuch „7 Zentimeter Messi“: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Fußballbuch „7 Zentimeter Messi“: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

29. April 2021

Spotlight | In seinem Buch „7 Zentimeter Messi“ visualisiert Datenjournalist Björn Rohwer 101 Datensätze rund um den Fußball. Das ist unterhaltsam – die große Stärke des Buches liegt aber woanders. „7 Zentimeter Messi“: Ein Buch von Björn Rohwer Unterhaltsam, aber auch anders anregend Einstieg in kritische Themen gelungen  Panini-Sticker bis zum Mond Wer kennt es […]