Juventus vs Lecce – Vorlegen gegen den Aufsteiger

Global News

Vorschau | Juventus konnte den Vorsprung auf Verfolger Lazio mittlerweile auf vier Punkte erhöhen und will gegen den Aufsteiger aus Lecce im Allianz Stadium erneut vorlegen.

Anpfiff der Partie ist am Freitag, 21:45 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Juventus will die Tabellenführung festigen
  • Lecce kann die Abstiegsränge verlassen
  • Zeigt sich Cristiano Ronaldo erneut treffsicher?

Juventus

Nur eine Woche nach dem verlorenen Pokalfinale von Juventus gegen die SSC Napoli sieht die Welt bei der „Alten Dame“ schon wieder besser aus. Der vergangenen Spieltag verlief für den Titelverteidiger optimal. Während man selbst die nicht einfache Aufgabe bei dem FC Bologna souverän mit 2:0 für sich entschied, verspielte der größte Konkurrent Lazio bei Atalanta eine 2:0 Führung und verpasste es somit nachzuziehen. Daher konnte Juventus den Vorsprung auf die Römer in der Tabelle auf vier Zähler ausbauen.

Cristiano Ronaldo (35) und Paulo Dybala (26) erzielten die Treffer für den Rekordmeister des Landes. Für das Team von Trainer Maurizio Sarri (61) bedeutete jener Spieltagsablauf einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung. Dies ist fast schon nichts Besonders mehr ist: Das letzte Mal hieß der italienische Meister in der Saison 2010/11 nicht Juventus. Eine solche Serie ist in den europäischen Topligen beispiellos. Ob die gezeigten Leistungen für den ganz großen Wurf in der Champions League (das eigentliche Ziel des Klubs) genügen, sollte derzeit eher angezweifelt werden. In der Königsklasse muss zudem eine 0:1 Pleite im Hinspiel gegen Lyon aufgeholt werden.

Juventus müht sich in der laufenden Runde eher ab, als dass die Mannschaft von Sarri tatsächlich brilliert. Die aktuellen vier Punkte Vorsprung hätten bei noch elf ausstehenden Spielen in den meisten anderen Jahren fast schon eine Vorentscheidung bedeutet. In dieser Spielzeit gilt diese Regel allerdings nicht unbedingt, der Titelverteidiger wirkt deutlich verwundbarer. Um dem Spiel im nächsten Jahr wieder mehr Struktur und Dominanz zu verleihen, scheint Juventus mit dem sich abzeichnenden Transfer von Arthur (23, Barcelona) erste Maßnahmen dafür zu ergreifen. Sarri muss heute Abend auf Alex Sandro (29), Mattia De Sciglio (27), Sami Khedira (33), Gonzalo Higuain (32), Merih Demiral (22) sowie auf den gesperrten Danilo (28) verzichten.

(Photo by Emilio Andreoli/Getty Images)

Lecce

Mit einem zweiten Platz in der letztjährigen Serie B gelang der Unione Sportiva Lecce der Sprung zurück in die Serie A nach einer siebenjährigen Abstinenz. Während dieser Abwesenheit fand sich der Klub aus der Region Apulien zeitweise gar in der Drittklassigkeit wieder. Wie lange man sich allerdings noch als Mitglied der ersten italienischen Liga bezeichnen kann, steht für den Aufsteiger nach dem bisherigen Saisonverlauf äußerst infrage.

Die „Lupi“ haben nach 27 Spielen lediglich 25 Punkte einfahren können. Angesichts dieser bescheidenen Ausbeute ist es umso erstaunlicher, dass Lecce noch berechtigte Chancen auf den Klassenerhalt hat. Derzeit liegen die „Giallorossi“ auf dem 18. Platz und sind dabei noch punktgleich mit dem FC Genua, welcher den ersten Nichtabstiegsplatz bekleidet. Nur wegen einer um sechs Treffer schlechteren Tordifferenz hat man derzeit tabellarisch das Nachsehen gegenüber der Konkurrenz. Selbst Udinese auf dem 15. Rang ist mit gerade einmal drei Punkten Abstand in unmittelbarer Schlagdistanz.

Jedoch wirkt die Form vor und nach der Corona-Krise wenig verheißungsvoll. Vor der Unterbrechung kassierte man unter anderem ein 2:7 gegen die Torfabrik aus Bergamo. In der laufenden Woche schenkte ebenso die in diesem Jahr keineswegs souveräne AC Milan dem Aufsteiger gleich vier Tore im heimischen Stadio Via del Mare ein. Lecce-Trainer Fabio Liverani (44) muss heute Abend auf Diego Farias (30), Alessandro Deiola (24), Antonin Barak (25) und Christian Dell´Orco (26) verzichten. Zudem steht der Einsatz von Torjäger Gianluca Lapadula (30, sieben Treffer) auf der Kippe.

Prognose

Rekordmeister gegen Aufsteiger, Tabellenführer gegen Kellerkind, ausbaufähige Form hin oder her – alles andere als ein Heimsieg wäre eine riesige Überraschung.

Mögliche Aufstellungen

Juventus: Szczesny – Cuadrado, De Ligt, Bonucci, Matuidi – Bentancur, Pjanic, Ramsey – Costa, Dybala, Ronaldo

Lecce: Gabriel – Rispoli, Rossettini, Lucioni, Calderoni – Petriccione, Tachtsidis, Mancosu – Falco, Saponara – Babacar

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by MIGUEL MEDINA/AFP via Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Ed Sheeran wird Trikotsponsor von Ipswich Town!

Ed Sheeran wird Trikotsponsor von Ipswich Town!

6. Mai 2021

News | Der englische Drittligist Ipswich Town hat einen prominenten Trikotsponsor gefunden: Ed Sheeran. Ed Sheeran unterstützt seinen Heimatklub Damit konnte man nicht unbedingt rechnen: Sänger und Superstar Ed Sheeran wird in der kommenden Saison Trikotsponsor des englischen Vereins Ipswich Town. Die ersten Teams der Männer und Frauen werden dann mit der Aufschrift „+-=÷x Tour“ […]

ten Hag bleibt bei Ajax – Verlängerung trotz internationalem Interesse

ten Hag bleibt bei Ajax – Verlängerung trotz internationalem Interesse

30. April 2021

News | Erik ten Hag wurde zuletzt bei Tottenham und ein paar Bundesliga-Klubs gehandelt, hat sich nun aber voll zu Ajax bekannt. Der Erfolgstrainer hat seinen Vertrag bei Amsterdam bis 2023 verlängert. ten Hag: Tottenham, Frankfurt und Leverkusen waren im Gespräch Erik ten Hag (51) ist seit ein paar Jahren stets einer der ersten Namen, […]

Fußballbuch „7 Zentimeter Messi“: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Fußballbuch „7 Zentimeter Messi“: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

29. April 2021

Spotlight | In seinem Buch „7 Zentimeter Messi“ visualisiert Datenjournalist Björn Rohwer 101 Datensätze rund um den Fußball. Das ist unterhaltsam – die große Stärke des Buches liegt aber woanders. „7 Zentimeter Messi“: Ein Buch von Björn Rohwer Unterhaltsam, aber auch anders anregend Einstieg in kritische Themen gelungen  Panini-Sticker bis zum Mond Wer kennt es […]