Crotone vs Juventus: Das Duell der Gegensätze

Global News

Vorschau | Am Samstagabend muss Juventus nach Crotone. Während es für den Aufsteiger um die ersten Punkte geht, sorgt Juventus für mehr Schlagzeilen, als ihnen lieb ist.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 20:45 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Crotone: Der David der Liga
  • Juventus: Auf die Farce gegen Napoli folgt die Pflichtaufgabe
  • Nach positivem COVID-19-Test: Cristiano Ronaldos Schlammschlacht mit dem italienischen Sportminister

FC Crotone: Der David der Serie A

So hatte sich der FC Crotone sein Comeback in die Serie A nicht vorgestellt. Drei Spiele, drei Niederlagen, 2:10 Tore, Tabellenletzter. Und die nächste Aufgabe heißt ausgerechnet Juventus Turin.

Zwar war von Beginn an klar, dass die Chancen von Crotone, nächstes Jahr international zu spielen, denkbar gering sind. Doch die Art und Weise wie die Mannschaft von Giovanni Stroppa (52) in der bisherigen Saison auftritt, lässt auch am eigentlichen Saisonziel Klassenerhalt zweifeln. Beim CFC Genua sowie in Sassuolo kassierte man jeweils ein 1:4, gegen Milan verlor man 0:2.

Immerhin – und das ist der wohl einzige positive Aspekt in einer solchen Lage – ist die Spielzeit noch jung. Ein einziger Sieg kann Crotone einige Plätze in der Tabelle hinaufkatapultieren.

(Photo by Gabriele Maltinti/Getty Images)

Auf dem Transfermarkt musste sich Crotone im Jahr des 110. Vereinsjubiläums aufgrund des geringen Budgets kreativ zeigen. Mittelfeldspieler Luis Rojas (18) war mit einer Ablösesumme von 2,4 Millionen Euro der teuerste Neuzugang. Ansonsten bediente sich der Verein eher bei ablösefreien Spielern oder lieh sie aus.

Taktisch setzt sich das neue Gefüge in einem 3-5-2 zusammen, aus dem gegen den Ball ein 5-3-2 wird. Luca Cigarini (34), der im September ablösefrei aus Cagliari kam, zieht die Fäden im Mittelfeld. Vorne sollen Simy (28) und Denis Dragus (21) Fleisch an den Knochen bringen. Inwieweit das gegen Juventus gelingt, wird zu sehen sein.

Crotones Ausfallliste für das Spiel gegen Juventus ist überschaubar. Lediglich Mittelfeldspieler Ahmad Benali (28) sowie Stürmer Emmanuel Rivière (30) werden nicht zur Verfügung stehen.

Juventus: Napoli-Farce und Ronaldo-Schlammschlacht – turbulente Tage in Turin

Es war eine Komödie sondergleichen, die sich am Abend des 4. Oktober im Allianz Stadium zu Turin abspielte. Juventus bereitete sich – und über Social Media auch die eigenen Fans – auf das Topspiel gegen Napoli vor. Doch zu diesem Zeitpunkt war längst klar, dass die Mannschaft von Gennaro Gattuso (42) nicht erscheinen würde. Der Grund: Zwei Spieler aus dem Napoli-Kader wurden positiv auf COVID-19 getestet, die örtliche Gesundheitsbehörde untersagte ihnen daraufhin die Anreise nach Turin und schickte den gesamten Kader in Quarantäne. Nun sehen die italienischen Regularien aber vor, dass ein Spiel erst dann ausfällt, wenn einer Mannschaft weniger als 13 Spieler zur Verfügung stehen. Also, blieb die Liga hartnäckig und setzte sich über die Entscheidung der Politik hinweg.

Nutznießer ist der italienische Rekordmeister, der durch die bisher wohl realistischste Inszenierung eines Geisterspiels einen 3:0-Sieg am grünen Tisch abgestaubt hat. Napoli wird zudem ein Punkt abgezogen. Für diesen Fall hat sich der amtierende Pokalsieger rechtliche Schritte vorbehalten.

Diese Frischzellenkur katapultiert Juventus auf Platz 4 der Serie A. Zuvor gab es zum Saisonauftakt einen 3:0-Sieg gegen Sampdoria, gefolgt von einem 2:2 bei der Roma.

Doch das ist nicht das einzige, was Juves neuen Trainer Andrea Pirlo (41) durch den Kopf gehen dürfte. Man kann es sich förmlich vorstellen, wie er, als Winzer, bei einem guten Glas darüber sinniert, ob und in welcher Art und Weise Cristiano Ronaldo (35) zu ersetzen ist. Juventus‘ Superstar wurde unter der Woche positiv auf COVID-19 getestet und wird daher vorerst ausfallen.

So weit, so unerfreulich. Doch nun hat sich der Portugiese dazu entschlossen, in aller Öffentlichkeit eine Schlammschlacht mit keinem geringeren als Italiens Sportminister Vincenzo Spadafora (46) zu führen. Die italienische Zeitung La Repubblica titulierte CR7 als „Fußballkönig, der auf Protokolle und Isolierung gepfiffen hat“, weil er sich angeblich ohne behördliche Genehmigung zur portugiesischen Nationalmannschaft begab. Der bezeichnete diese Geschichte als Lüge und betonte, er habe sich an alle Regeln gehalten zu haben. In einem Video meinte er: „Jetzt sonne ich mich, um die Zeit zu vertreiben.“ Zudem postete der fünfmalige Weltfußballer ein Bild von sich am eigenen Pool.

Spadaforas Antwort kam postwendend: „Die sportlichen Fähigkeiten eines bestimmten Spielers berechtigen ihn nicht dazu, arrogant wie respektlos gegenüber den Institutionen zu sein und zu lügen. Ganz im Gegenteil: Je mehr man bekannt ist, desto mehr sollte man sich seiner Verantwortung bewusst sein sowie erst nachdenken, bevor man spricht – um so überhaupt ein gutes Beispiel für andere abzugeben“, sagte der Sportminister der italienischen Nachrichtenagentur ANSA.

Neben Cristiano Ronaldo werden auch Matthijs de Ligt (21), Alex Sandro (29), Aaron Ramsey (29) und Weston McKennie (22) beim Spiel in Crotone fehlen.

Prognose

Zwar werden Juventus am Samstagabend etliche Leistungsträger fehlen, doch dürfte es für Crotone auch unter diesen Voraussetzungen mehr als kompliziert werden, etwas aus diesem Spiel mitzunehmen. Nach den turbulenten letzten Tagen wird Juventus einen ungefährdeten Sieg sicher gut gebrauchen können.

Mögliche Aufstellungen:

FC Crotone: Cordaz – Golemic, Marrone, Magallan – Molina, Junior Messias, Cigarini, Zanellato, Pedro Pereira – Simy, Dragus

Juventus: Szczesny – Cuadrado, Chiellini, Bonucci, Danilo – Bernadeschi, Arthur, Rabiot, Kulusevski – Morata, Chiesa

(Photo by GIOVANNI ISOLINO/AFP via Getty Images)

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

UEFA berät über Ausschluss von Real Madrid, ManCity und Co.

UEFA berät über Ausschluss von Real Madrid, ManCity und Co.

19. April 2021

News | Die UEFA soll Medienberichten zufolge an einem Ausschluss der Super-League-Teilnehmer aus den aktuell laufenden europäischen Wettbewerben. UEFA drängt auf Ausschluss von Super-League-Teams: Die European Super League sorgt für ein Beben in der Fußballwelt. Wie Goal-Reporter Kerry Hau auf Twitter mitteilte, hört man aus UEFA-Kreisen, dass am Dienstag ein Meeting angesetzt ist, um über […]

FC Bayern | Rummenigge zeigt sich nicht überzeugt von der Super League

FC Bayern | Rummenigge zeigt sich nicht überzeugt von der Super League

19. April 2021

News | Zwölf führende Vereine trieben die Einführung einer Super League voran. Nicht dabei war der FC Bayern München, was Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nun erklärte. FC Bayern-Vorstand Rummenigge: „Die Super League wird nicht die finanziellen Probleme der Klubs lösen“ – CL-Reform wird goutiert Die Pläne zur Gründung einer Super League schlugen ein wie eine Bombe. Inzwischen […]

Super League | UEFA-Präsident Ceferin will beteiligte Spieler von EM und WM ausschließen

Super League | UEFA-Präsident Ceferin will beteiligte Spieler von EM und WM ausschließen

19. April 2021

News | Die UEFA macht ernst. Präsident Aleksander Ceferin will Spieler von Super-League-Klubs auch von Nationalmannschafts-Wettbewerben ausschließen. UEFA will Spieler nicht zur Nationalmannschaft zulassen Das Erdbeben, was die Super-League-Pläne auslösten, wird immer heftiger. Der Präsident der UEFA, Aleksander Ceferin (53), machte nun deutlich, dass Spieler der beteiligten Vereine auch von Wettbewerben der Nationalmannschaften ausgeschlossen werden […]