Bologna vs Juventus – Pokalfrust verkraftet?

Global News

Vorschau | In der ersten Entscheidung der Saison in Italien hatte Juventus das Nachsehen. Wie der Rekordmeister die Final-Pleite in der Coppa Italia verkraftet hat, wird sich in Bologna zeigen.

Anpfiff der Partie ist am Montag, 21:45 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

Bologna

Die grundsätzliche Entwicklung des Vereins dürfte die Anhänger zufriedenstellen: In der vergangenen Saison erreichten die „Rossoblu“ mit dem zehnten Rang die beste Platzierung seit der Spielzeit 2011/12. Auch in dieser Runde befindet sich der Verein aus der emilianischen Hauptstadt in soliden Gewässern und belegt derzeit den selbigen Platz.

Dies ist umso beeindruckender, da Trainer Sinisa Mihajlovic (51) seit dem vergangenen Sommer an einer Leukämie-Erkrankung leidet und über weite Strecken der Vorrunde die Spiele des FC Bologna nicht vor Ort betreuen konnte. Zum Ende des Kalenderjahres 2019 kehrte der Serbe zurück auf die Bank. Dem Band zwischen Verein und Trainer tat diese Abwesenheit keinen Abbruch, verlängerte man seinen Vertrag erst am vergangenen Mittwoch vorzeitig bis 2023.

Trotz dieser schönen Randgeschichte stehen die Vorzeichen für heute Abend alles andere als gut: Vor der Corona-Unterbrechung gingen zwei der letzten drei Spiele verloren, im letzten Heimspiel setzte es eine überraschend deutliche 0:3 Pleite gegen den FC Genua. Den letzten Erfolg überhaupt gegen den heutigen Gegner gab es Februar 2011 (!). Der letzte Europa-League-Platz ist mit fünf Zähler Abstand zwar noch in mittelbarer Reichweite, jedoch muss Mihajlovic heute Abend auf Mattia Bani (26), Federico Santander (29), Jerdy Schouten (23) und Andreas Skov Olsen (20) verzichten.

Juventus

Dass dem italienischen Rekordmeister in der laufenden Runde im Vergleich zu den Vorjahren „gefühlt“ etwas zu fehlen scheint, bewies einmal mehr das Finale de Coppa Italia in der vergangenen Woche. Das Team von Trainer Maurizio Sarri (61) rettete sich gegen die SSC Napoli, welche 2019/20 keineswegs so beeindruckend wie in Vorjahren auftritt, nur mit viel Mühe und noch mehr Gianluigi Buffon (42) ins Elfmeterschießen. Dort zog man den gegen ständigen Titel-Konkurrenten der letzten Jahre den Kürzeren und verpasste wie im Vorjahr erneut den Gewinn der Coppa Italia.

Schon die Performance im Halbfinale gegen die AC Milan wenige Tage zuvor war keineswegs überzeugend. Auch in der Champions League verfestigte sich vor der Corona-Unterbrechung dieser Eindruck, dort muss Juventus eine 0:1 Pleite gegen Lyon aufholen. In der Serie A läuft es dagegen halbwegs gewohnt: Die „Bianconeri“ belegen den ersten Rang, haben aber ausnahmsweise einen mit der S. S. Lazio in diesem Jahr einen ernsthaften Konkurrenten. Nach 26 Spielen beträgt der Vorsprung von Juventus (63 Punkte) lediglich einen Zähler – und immerhin müssen noch zwölf Begegnungen absolviert werden.

Die Zusammenarbeit mit Sarri trägt somit noch nicht die erhofften Früchte. Viele Siege in der Serie A kamen überhaupt nur knapp und vor allem wegen der individuellen Klasse im Kader zustande. So kann sich Juventus wie so häufig auf Superstar Cristiano Ronaldo (35) verlassen, welcher zwar im Herbst eine ordentliche Formkrise durchlief, mittlerweile aber doch wieder alleine in der Liga auf überragende 21 Treffer kommt. Der Titelverteidiger muss heute Abend ohne Alex Sandro (29) und Sami Khedira (33) auskommen, zudem steht hinter der Verfügbarkeit von Giorgio Chiellini (36) und Gonzalo Higuain (32) ein Fragezeichen.

Prognose

Die Gäste müssen unter Beweis stellen, ob sie die Finalpleite in der Coppa Italia gut verkraftet haben. Dabei kommen ihnen die personellen Engpässe auf der Seite der Gastgeber sicherlich entgegen. Aus diesen Gründen wird der Titelverteidiger, trotz der jüngsten Enttäuschung, die drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Mögliche Aufstellungen:

Bologna: Skorupski – Tomiyasu, Danilo, Denswil, Dijks – Medel, Poli – Barrow, Soriano, Orsolini – Palacio

Juventus: Szczesny – Cuadrado, De Ligt, Bonucci, De Sciglio – Bentancur, Pjanic, Matuidi – Costa, Dybala, Ronaldo

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by FILIPPO MONTEFORTE/AFP via Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Ed Sheeran wird Trikotsponsor von Ipswich Town!

Ed Sheeran wird Trikotsponsor von Ipswich Town!

6. Mai 2021

News | Der englische Drittligist Ipswich Town hat einen prominenten Trikotsponsor gefunden: Ed Sheeran. Ed Sheeran unterstützt seinen Heimatklub Damit konnte man nicht unbedingt rechnen: Sänger und Superstar Ed Sheeran wird in der kommenden Saison Trikotsponsor des englischen Vereins Ipswich Town. Die ersten Teams der Männer und Frauen werden dann mit der Aufschrift „+-=÷x Tour“ […]

ten Hag bleibt bei Ajax – Verlängerung trotz internationalem Interesse

ten Hag bleibt bei Ajax – Verlängerung trotz internationalem Interesse

30. April 2021

News | Erik ten Hag wurde zuletzt bei Tottenham und ein paar Bundesliga-Klubs gehandelt, hat sich nun aber voll zu Ajax bekannt. Der Erfolgstrainer hat seinen Vertrag bei Amsterdam bis 2023 verlängert. ten Hag: Tottenham, Frankfurt und Leverkusen waren im Gespräch Erik ten Hag (51) ist seit ein paar Jahren stets einer der ersten Namen, […]

Fußballbuch „7 Zentimeter Messi“: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Fußballbuch „7 Zentimeter Messi“: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

29. April 2021

Spotlight | In seinem Buch „7 Zentimeter Messi“ visualisiert Datenjournalist Björn Rohwer 101 Datensätze rund um den Fußball. Das ist unterhaltsam – die große Stärke des Buches liegt aber woanders. „7 Zentimeter Messi“: Ein Buch von Björn Rohwer Unterhaltsam, aber auch anders anregend Einstieg in kritische Themen gelungen  Panini-Sticker bis zum Mond Wer kennt es […]