BVB | Favre: Vizemeisterschaft „kein Selbstläufer“

News

News | BVB-Trainer Lucien Favre (62) hat sich zu der Saison des BVB geäußert. Dabei ging der Schweizer ebenfalls auf den möglichen Gewinn der Meisterschaft und potentielle Neuzugänge ein.

BVB: Favre sah „Spannungsabfall“ nach Bayern-Niederlage

Auch in der laufenden Spielzeit konnte Borussia Dortmund den FC Bayern nicht von der Spitze stoßen, wenngleich sich dieses Verpassen nicht so ärgerlich wie Vorjahr anfühlen dürfte. BVB-Coach Favre zog nun in einem Gespräch mit der „Bild“ sein Resümee über die abgelaufenen Saison. Mit „der Art und Weise“ wie man sich für die Champions League qualifiziert habe, wäre der Übungsleiter „insgesamt zufrieden.“ Es habe „mit Leipzig, Gladbach und Leverkusen starke Konkurrenz“ gegeben, die man „aber dank einer richtig starken Rückrunde souverän in Schach“ halten konnte. Jedoch ärgere sich Favre weiterhin sehr über die Heimpleiten gegen Mainz (0:2) und Hoffenheim (0:4), auch wenn diese für ihn „in Ansätzen“ erklärbar sind. So habe der 61-Jährige nach der Niederlage gegen den FC Bayern (0:1) einen Spannungsabfall in seiner Mannschaft registriert, was der Trainer als „menschlich“ bezeichnet.

Auf die Frage, ob der BVB dem Rekordmeister aus München im kommenden Jahr endlich den Titel entreißen könnte, meinte Favre, dass man „realistisch“ bleiben müsse. Man dürfe „die Augen vor der Realität nicht verschließen“. Man wäre zwei Mal „nahe dran“ gewesen, ebenso dürfe dabei nicht außer Acht gelassen werden, dass die Bayern die beste Rückrunde der Vereinsgeschichte gespielt haben („Das sagt schon alles“). Ferner hätten sich Klubs wie Leipzig, Gladbach oder Leverkusen extrem entwickelt, weswegen der zweite Platz für Favre keinesfalls „ein Selbstläufer“ war. Sein Hauptaugenmerk liege weiter auf die Weiterentwicklung seiner Spieler, käme dabei letztendlich ein Titel heraus, würde er sich dagegen natürlich nicht wehren.

Trotz der teilweise großen Kritik an seiner Person habe er zudem immer die Rückendeckung der Bosse gespürt. Zu möglichen Neuzugängen gab Favre bedeckt: „Wir hatten bei der Saisonanalyse ein sehr gutes Gespräch. Es ist alles besprochen, lassen Sie sich mal überraschen.“

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by RONNY HARTMANN/AFP via Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bayern-Talent Zirkzee: Parma Calcio in der Pole Position

Bayern-Talent Zirkzee: Parma Calcio in der Pole Position

27. Januar 2021

News | Joshua Zirkzee darf den FC Bayern München in diesem Winter verlassen. Der talentierte Angreifer ist in der Rangordnung der Stürmer beim Rekordmeister relativ weit hinten angeordnet, sitzt häufig nicht einmal auf der Bank. Parma Calcio und der FC Everton sind interessiert.  Zirkzee: Parma Calcio hat die besten Karten Laut dem italienischen Journalisten Fabrizio […]

RB Leipzig: Gespräche mit West Ham wegen Hwang-Leihe

RB Leipzig: Gespräche mit West Ham wegen Hwang-Leihe

27. Januar 2021

News | Im Sommer 2020 verpflichtete RB Leipzig den südkoreanischen Stürmer Hee-chan Hwang von RB Salzburg. Als einer der Ersatzspieler für Timo Werner sollte Hwang für Furore sorgen. Doch bisher hat er noch einige Probleme.  Hwang vor Leihe nach West Ham? Vor allem eine Infektion mit dem Coronavirus und die daraus resultierenden Auswirkungen machten Hee-chan […]

Bayer Leverkusen | Transfer für die Zukunft: Frimpong-Wechsel perfekt

Bayer Leverkusen | Transfer für die Zukunft: Frimpong-Wechsel perfekt

27. Januar 2021

News | Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat die Verpflichtung von Jeremie Frimpong bekanntgegeben. Der 20-jährige Rechtsverteidiger unterschreibt bis 2025. Bayer Leverkusen: Frimpong unterschreibt bis 2025 Jeremie Frimpong (20) wechselt vom schottischen Meister Celtic zu Bayer 04 Leverkusen. Das gab der Bundesligist am Mittwoch bekannt. Der Niederländer unterschreibt einen Vertrag bis 2025. „Mit Jeremie Frimpong haben wir […]