Wolf, Marsch und Co.: Wer sind Bayers Trainer-Kandidaten?

Hannes Wolf und Simon Rolfes diskutieren
News

News | Hannes Wolf soll zunächst nur bis zum Saisonende den Posten des Leverkusen-Trainers bekleiden, könnte aber auch darüber hinaus eine Option sein. Neben Wolf werden auch Marsch, Seoane und sogar Kovac als mögliche Kandidaten gehandelt.

Rolfes: „Er muss zu unserer Spielweise passen“

Die Freude und Erleichterung nach dem Sieg gegen den FC Schalke 04 (2:1) war den Verantwortlichen von Bayer 04 Leverkusen anzumerken. Interimstrainer Hannes Wolf (39) hat es in kurzer Zeit geschafft, die Mannschaft wieder aufzurichten. Spieler wie Exequiel Palacios (22), Kerem Demirbay (27) oder Lucas Alario (28) waren unter Vorgänger Peter Bosz (57) meist Bankdrücker, aber gehörten gegen Schalke zu den besten Spielern auf dem Platz. Wolf ist zwar nur bis zum Saisonende vom DFB ausgeliehen. Eine Anstellung über den Sommer hinaus könnte nach solchen Leistungen aber durchaus realistisch sein. Das berichtet die Sport BILD.

Dem Bericht zufolge ist die Liste der Trainerkandidaten lang. Neben Wolf soll Leverkusen auch Jesse Marsch (47) und Gerardo Seoane (42) ins Auge gefasst haben. Sogar Niko Kovac (49) soll auf dem Zettel der Werkself stehen. „Er muss zu unserer Spielweise passen“, sagte Simon Rolfes gegenüber Sport BILD. „Dazu, dass wir offensiv spielen, dass wir mit viel Ballbesitz spielen, dass wir weiterhin junge Spieler integrieren“, ergänzte er.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Wolf, Marsch und Co. erfüllen Leverkusens Trainerbild

All diese Punkte treffen auf die eben genannten Kandidaten zu. Jesse Marsch ist aktuell Cheftrainer von Red Bull Salzburg und der typische Trainertyp aus dem Hause RB. Im Sommer 2019 übernahm der US-Amerikaner den Cheftrainerposten von Marco Rose (44), den es damals ebenfalls in die Bundesliga zu Borussia Mönchengladbach zog. Marsch ist in der Bundesliga kein Unbekannter, war in der Saison 2018/19 als Co-Trainer von Leipzig-Coach Ralf Rangnick tätig und in der Vergangenheit bereits bei mehreren Bundesligisten im Gespräch.

Gerardo Seoane (BSC Young Boys Bern)

Photo: Manuel Geisser / Imago

Ähnlich sieht es bei Seoane aus. Der Schweizer coacht seit 2018 den BSC Young Boys Bern und leistet dort gute Arbeit, holte unter anderem zweimal die Schweizer Meisterschaft. Gemeinsam mit Marsch wird er auch als Trainerkandidat in Gladbach gehandelt. Die Sport BILD bringt sogar Niko Kovac ins Spiel. Der Kroate ist aktuell beim französischen Erstligisten AS Monaco unter Vertrag, soll aber dennoch auf der Liste der Leverkusener stehen. „Grundsätzlich verfolgen wir den Trainermarkt wie den Spielermarkt“, sagte Rolfes zu der Thematik und fügte hinzu: „Es gibt immer Kandidaten, die man im Auge hat. Jetzt müssen wir sehen, wer zu diesem Zeitpunkt verfügbar ist.“

Photo by Imago

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Was wurde eigentlich aus..? Teil 19: Martín Demichelis

Was wurde eigentlich aus..? Teil 19: Martín Demichelis

14. April 2021

Spotlight | Sieben Jahre lang war Martín Demichelis eine wichtige Säule in der Defensivabteilung des FC Bayern. Nun ist er wieder als Feuerwehrmann an der Säbener Straße im Einsatz, allerdings als Trainer der Amateure. Martin Demichelis: Vom Spieler zum Trainer Zweite Karriere beim FC Bayern Vom Rebellen zum Retter? Martín Demichelis: München als wichtigster Karrierepunkt Manchmal […]

Eintracht Frankfurt | Lazios Igli Tare Kandidat für Bobic-Nachfolge?

Eintracht Frankfurt | Lazios Igli Tare Kandidat für Bobic-Nachfolge?

14. April 2021

News | Eintracht Frankfurt muss nach den Abgängen von Adi Hütter und Fredi Bobic einen neuen Trainer und einen Sportvorstand finden. Als Nachfolger für Bobic wird Lazio Roms Igli Tare gehandelt. Eintracht Frankfurt: Wird Lazio Roms Igli Tare der Bobic-Nachfolger? Einem Bericht der Frankfurter Rundschau zufolge ist Igli Tare (47) ein Kandidat als neuer Sportvorstand […]

Hertha BSC | Bobic wird Geschäftsführer!

Hertha BSC | Bobic wird Geschäftsführer!

14. April 2021

News | Nach dem Abgang von Eintracht Frankfurt heuert Fredi Bobic bei Hertha BSC an. Der 49-Jährige wird dort ab dem 1. Juni Geschäftsführer. Hertha BSC: Fredi Bobic wird neuer Geschäftsführer Hertha BSC hat in Fredi Bobic (49) einen neuen Geschäftsführer. Wie der Verein heute mitteilte, tritt der 49-Jährige das Amt zum 1. Juni an. […]