Wolfsburg vs Bayern München: Wer findet zuerst in die Spur?

Vorschau

Vorschau | 3:4 unterlag der VfL Wolfsburg eine mitunter wilde Partie in Frankfurt. Am Samstagnachmittag steht das Duell gegen den FC Bayern an, der seinerseits ebenfalls Wiedergutmachung betreiben will – für das Champions-League-Viertelfinalaus gegen Paris Saint-Germain.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 15:30 Uhr, live bei Sky.

  • VfL Wolfsburg: Wolfsburger Hindernislauf in die Königsklasse
  • FC Bayern München: Aus in der Champions League – fünfter Stern als Motivation
  • Knackpunkt Mentalität: Wie schnell konnte der FC Bayern das Champions-League-Aus wegstecken?

VfL Wolfsburg: Acht Punkte Vorsprung – aber der Weg in die Champions League wird zum Hindernislauf

Zwar unterlag der VfL Wolfsburg am vergangenen Wochenende 3:4 in Frankfurt und kassierte dabei erstmals vier Gegentore in dieser Spielzeit. Doch angesichts der tabellarischen Situation war es eine Niederlage, die die Mannschaft von Oliver Glasner (46) verschmerzen kann.

Denn trotz des 3:2-Sieges von Borussia Dortmund in Stuttgart hat der VfL weiterhin komfortable acht Punkte Vorsprung auf Platz 5. Daher gab sich Glasner auf der Pressekonferenz selbstbewusst – und machte aus den Königsklassenplänen keinen Hehl: „Wir setzen alles daran, dass wir die Champions-League-Plätze erreichen.“, so der Österreicher. „Jedes Spiel ist ein Endspiel.“

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Im ersten der sechs Finals wartet der FC Bayern. Schon in der Allianz Arena lieferten die Wolfsburger eine ordentliche Leistung ab, gingen sogar durch Maximilian Philipp (27) in Führung, mussten sich aber letztendlich aufgrund eines Doppelpacks von Robert Lewandowski (32) 1:2 geschlagen geben. Daher geht Glasner auch hier mit größtmöglichem Optimismus an die Sache heran: „Wir fürchten uns in keinster Weise. Wir freuen uns riesig auf das Spiel und wollen zeigen, dass wir den Münchenern Paroli bieten können.“

Bildquelle: imago

Eigentlich müssen die Wolfsburger zeigen, dass sie dem FC Bayern Paroli bieten können. Denn der restliche Weg in die Champions League führt mit einer Ausnahme ausschließlich durch die obere Tabellenhälfte. Besagte Ausnahme ist der formstarke 1. FSV Mainz 05. Unter anderem stehen auch noch die Duelle gegen Borussia Dortmund und in Leipzig an. Es könnte am Ende zum Hindernislauf werden. Es bleibt zu sehen, wie oft die Wolfsburger stolpern.

Nicht stolpern – weil nicht einsatzbereit – können Maximilian Arnold (26/5. Gelbe Karte), Kapitän Joshua Guilavogui (30/Adduktorenzerrung) und Renato Steffen (29/Adduktorenzerrung).

FC Bayern München: Liebeskummer in Paris – aber voller Fokus auf „eine wichtige Woche für uns alle“

Der DFB-Pokal entschwand schon im Januar in einer schneeweißen Nacht an der Kieler Förde. Am Dienstag machte dann auch noch die Champions League mit dem Rekordmeister Schluss. Rot-weißer Liebeskummer – und das ausgerechnet in der Stadt der Liebe, Paris. „Du kannst die ganze Nacht für eine Frau singen. Aber wenn ein anderer Mann kommt und sie dir in fünf Minuten wegnimmt, ist es vorbei“, so Neymar (29) nach der Partie.

Die Liebe und der sportliche Wettbewerb können beide für ungeahnte Glücksgefühle sorgen. Aber bisweilen auch unfassbar grausam sein. Denn wenn man den Münchenern etwas nicht vorwerfen kann, dann, dass sie nicht um ihre Beziehung mit der Königsklasse gekämpft hätten. Die aber blieb standhaft und entschloss sich zu einer Luftveränderung. Das klassische „Es liegt nicht an dir, sondern an mir. Aber wir können ja Freunde bleiben“.

So erreichte der FC Bayern erstmals seit 2009 kein Halbfinale in den beiden Pokalwettbewerben. Und wie so oft wendet man sich nach beendeten Beziehungen an die besten Freunde. Im Fall des FC Bayern, an die Bundesliga, die einem seit inzwischen seit fast neun Jahren treu zur Seite steht.

Damit auch das neunte Jahr zustandekommt, gilt es zuallererst in Wolfsburg wieder in die Bahn zu finden. Denn nach dem 1:1 gegen Union Berlin vergangene Woche büßte man zwei der sieben Punkte Vorsprung ein, die man sich zuvor mit dem 1:0-Sieg in Leipzig erarbeitete.

 

 

 

Deshalb sprach auch Hansi Flick (56) auf der Pressekonferenz von einer „sehr wichtigen Woche für uns alle. Der Kader ist etwas dezimiert, und wir müssen schauen, dass wir das Ganze gut lösen.“ Noch immer fehlen mit Robert Lewandowski (32/Bänderdehnung im Knie), Serge Gnabry (25/COVID-19) und Leon Goretzka (26/muskuläre Probleme) drei der besten Abschlussspieler. Aber das Lazarett lichtet sich langsam. Lewandowski konnte zuletzt wieder am Ball trainieren. Ob er für das Spiel am Dienstag gegen Bayer Leverkusen zur Verfügung steht, ist offen. Gnabry und Goretzka sollen hingegen laut Flick in der kommenden Woche wieder zurückkehren.

Als zusätzliche Motivation soll ein fünfter Stern über dem Bayern-Emblem dienen, den sich Hansi Flick im Falle des 30. Bundesliga-Titels erhofft. „Das wäre eine schöne Sache.“

Prognose

Es ist bei Weitem nicht das erste Mal, dass der FC Bayern so aus der Champions League ausscheidet, wie es am Dienstag der Fall war. Spannend ist, wie sehr sie dieses Aus vor allem mental überwinden konnten. Nach zwei ähnlichen Spielen 2018 gegen Real Madrid wirkten die Münchener angeschlagen und ausgelaugt, verloren in der Folge auch das Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt. Wenn Wolfsburg so mutig spielt, wie Oliver Glasner es angekündigt hat, ist ein Punktgewinn definitiv machbar – und vielleicht sogar mehr.

 

 

 

Mögliche Aufstellungen:

VfL Wolfsburg: Casteels – Mbabu, Lacroix, Brooks, Roussillon – X. Schlager, Gerhardt – R. Baku, Philipp, Brekalo – Weghorst

FC Bayern München: Neuer – Pavard, J. Boateng, Alaba, Davies – Kimmich, Javi Martinez – L. Sané, T. Müller, Coman – Choupo-Moting

Foto: Sven Simon /Pool/imago

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Eintracht Frankfurt: Raul offenbar kein Kandidat mehr, dafür Seoane

Eintracht Frankfurt: Raul offenbar kein Kandidat mehr, dafür Seoane

13. Mai 2021

News | Adi Hütter wechselt nach der Saison zu Borussia Mönchengladbach. Eintracht Frankfurt sucht deswegen einen neuen Trainer. Zu den Kandidaten soll Medienberichten zufolge auch der ehemalige spanische Weltklassespieler Raul zählen.  Frankfurt: Seoane Kandidat als neuer Trainer Der Spanier soll laut Bild-Informationen aber nicht mehr auf der Shortlist der Hessen stehen. Nachdem mit Markus Krösche […]

RB Leipzig | Nagelsmann über Angelino: „Entscheidungen, die man im Sport treffen muss“

RB Leipzig | Nagelsmann über Angelino: „Entscheidungen, die man im Sport treffen muss“

13. Mai 2021

News | RB Leipzig trifft heute im DFB-Pokalfinale auf Borussia Dortmund. Vor dem Spiel sorgte die Entscheidung von Trainer Julian Nagelsmann, Angeliño aus dem Kader zu streichen, für Schlagzeilen.  Nagelsmann über Angelino: „Ganz normal“ Julian Nagelsmann (33) stand vor dem Endspiel im DFB-Pokal bei Sky Rede und Antwort. Dabei sprach der Trainer auch über die […]

RB Leipzig: Ajax plant Rückkauf von Neuzugang Brobbey!

RB Leipzig: Ajax plant Rückkauf von Neuzugang Brobbey!

13. Mai 2021

News | Im Sommer wechselt Brian Brobbey, Angreifer von Ajax Amsterdam, ablösefrei zu RB Leipzig. Der wuchtige Stürmer gilt als großes Talent, beim niederländischen Topklub hält man große Stücke auf ihn.  RB Leipzig: Ajax beschäftigt sich mit Rückkauf von Brobbey Brian Brobbey (19) ist ein hochtalentierter Angreifer. In der Saison 2020/21 stand er für Ajax Amsterdam […]