Vorschau | Spitzenspiel in den Niederlanden! PSV vs. Feyenoord!

Weitere Ligen

Am späten Nachmittag des Sonntages trifft um 16:45 Uhr im Philips-Stadion die PSV Eindhoven auf Meister Feyenoord. Das Spitzenspiel in der niederländischen Liga ist für beide Mannschaften eine Standortbestimmung, nachdem die ersten Spiele auf internationalem Parkett absolviert wurden. Beide Mannschaften sind sehr ambitioniert und wollen in dieser Saison um den Titel mitspielen. 

Während die PSV mit 3 Siegen und einer Niederlage in die Saison startete und drei Punkte Rückstand auf die Spitze besitzt, steht Feyenoord an eben jener und konnte sich die volle Ausbeute mit 12 Punkten aus 4 Spielen sichern.

PSV: Heimsieg ist Pflicht!

Bei der PSV weiß man, dass eine Niederlage zuhause gegen Feyenoord und bereits zum jetzigen Zeitpunkt ein Rückstand von 6 Punkten eine mittelschwere Katastrophe wäre. Eindhoven scheiterte in den Playoffs zur Europa League und kann sich ganz auf die nationalen Wettbewerbe konzentrieren. Gegen Feyenoord muss man aber ohne den gesperrten Offensivmann Lozano auskommen, der zuletzt brillierte.

(Photo by JAVIER SORIANO/AFP/Getty Images)

Beim 0:2 in Heerenveen zeigte sich aber, dass die PSV noch nicht so gefestigt ist, wie man es sich gewünscht hat. Die Mannschaft von Trainer Cocu offenbarte Lücken, ließ zuviel zu und wurde nicht kreativ genug. Lozano dürfte von Pereiro ersetzt werden, für die nötige Wucht im Zentrum könnte Luuk de Jong auflaufen. Cocu, der durchaus in der Kritik steht, braucht Erfolgserlebnisse gegen solche Mannschaften nun unbedingt.

Feyenoord: Klatsche vergessen

Feyenoord spielte am Mittwoch in der Königsklasse gegen Manchester City und wurde auf heimischem Platz mit 4:0 vermöbelt. Dabei hatte man nur selten wirklich Zugriff auf die starke Offensive der Citizens, musste sich in vielen Situationen geschlagen geben. National will man dieses Debakel nun wieder gutmachen und bei der PSV mindestens einen Punkt entführen. Trainer van Bronckhorst ist sich der Bedeutung dieses Spiels durchaus bewusst.

(Photo by Michael Steele/Getty Images)

Ohne den verletzten Vermeer und vor allem ohne Topstürmer Jörgensen dürfte das allerdings ein schwieriges Unterfangen werden. Ein qualitativ hochwertiger Ersatz im Sturm steht nicht bereit, Michiel Kramer wird wohl spielen, der sich bereits gegen Man. City abmühte. Auch deswegen könnte der Meister schon mit einem Zähler zufrieden sein.

Mögliche Aufstellungen

PSV Eindhoven: Zoet, Arias, Luckassen, Isimat-Mirin, Brenet, Hendrix, van Ginkel, Maher (Ramselaar), Bergwijn, Pereiro, de Jong

Feyenoord: Jones, St. Juste, Botteghin, van der Heijden, Nelom, El Ahmadi, Vilhena, Toornstra, Boetius, Berghuis, Kramer

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Wegen Kopfverletzungen: Spielergewerkschaften fordern Einführung von temporäreren Auswechslungen

Wegen Kopfverletzungen: Spielergewerkschaften fordern Einführung von temporäreren Auswechslungen

15. April 2021

News | Das IFAB genehmigte jüngst Extra-Wechsel aufgrund von Kopfverletzungen. Die Spielergewerkschaften gehen nun noch einen Schritt weiter, denn sie befürworten temporäre Auswechslungen. Spielergewerkschaften gehen auf das IFAB zu: Temporäre Auswechslungen sollen bei Kopfverletzungen greifen Im Dezember gab das IFAB grünes Licht für gesonderte Auswechslungen bei Kopfverletzungen. Der englische Fußball griff sofort auf diese Regeländerung […]

Plant Mario Götze seinen Abgang von der PSV Eindhoven?

Plant Mario Götze seinen Abgang von der PSV Eindhoven?

12. April 2021

News | Mario Götze hat in Eindhoven gut Fuß gefasst. Nun soll er allerdings schon wieder seinen Abgang von der PSV planen. Verlässt Götze PSV Eindhoven schon wieder? Im letzten Sommer ließ sich Mario Götze (28) bei der Vereinssuche lange Zeit. Der Vertrag des Offensivspielers in Dortmund lief aus und dennoch hatte er einige Probleme, […]

Lok Moskau | Rangnick fungiert als Berater

Lok Moskau | Rangnick fungiert als Berater

12. April 2021

News | Ralf Rangnick wird in den vergangen Wochen mit einigen Vereinen sowie der deutschen Nationalmannschaft in Verbindung gebracht. Nun unterstützt er in beratender Tätigkeit Lokomotiv Moskau. Lok Moskau: Rangnick übernimmt Beraterrolle und erstellt Konzept Ralf Rangnick (62) befindet sich weiterhin auf der Suche nach einem neuen Trainer- oder Sportdirektorenposten. Zuletzt wäre er beinahe beim FC Schalke […]