Sheffield United vs ManCity – Wer „boxt“ sich aus der Krise?

Vorschau

Vorschau | Am siebten Spieltag empfängt Sheffield United Manchester City. Dass in dieser Partie der 19. der Tabelle auf den 13. trifft, war vor der Saison nicht unbedingt zu erwarten. Zu betonen ist allerdings, dass Man City noch ein Nachholspiel in der Hinterhand hat.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 13:30 Uhr, Live bei Sky.

  • Sheffield United hat in dieser Saison erst drei Tore erzielt
  • Gemeinsam mit dem FC Burnley sind die Blades das harmloseste Team der Liga
  • Manchester City ist in dieser Saison auswärts noch ungeschlagen (1S, 2U)

Sheffield United

Für Sheffield United lief der Saisonstart denkbar schlecht. Von den ersten sechs Saisonspielen verlor man fünf. Den einzigen Punkt holte man bislang mit einem 1:1 gegen den Tabellenletzten Fulham. Sheffield liegt auf dem vorletzten Platz, nur dank der besseren Tordifferenz. Nun kommt mit Manchester City auch noch eine der Top-Mannschaften der Liga, auch wenn das Team von Pep Guardiola (49) selbst nicht optimal gestartet ist.

Als wäre die schlechte sportliche Situation nicht schon genug, hat es in dieser Woche auch abseits des Platzes Schlagzeilen gegeben. Nach monatelangen Verhandlungen hat John Lundstram (26) bekannt gegeben, dass er seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. Damit verlieren die Blades zum Ende der Spielzeit einen Leistungsträger – ablösefrei.

Trainer Chris Wilder (53) äußerte sich zu dieser Entscheidung öffentlich und konnte seine Enttäuschung nicht verbergen. Die Entscheidung Lundstrams sei „sehr frustrierend“, da man ihm „einen sehr attraktiven Vertrag“ angeboten habe.

Sheffield: Hoffnung machen die knappen Ergebnisse

Da stellt sich die Frage, was den Blades vor dem Aufeinandertreffen mit dem Vizemeister der vergangenen Spielzeit überhaupt Hoffnung gibt. Da ist zum einen die gute Defensivleistung hervorzuheben. Neun Gegentore aus sechs Spielen sind eigentlich ein zu guter Wert für einen Vorletzten. Mit Ausnahme des Spiels gegen die Wolves (0:2), verlor man alle Spiele nur mit einem Tor Unterschied. Auch gegen Liverpool am vergangenen Wochenende war das der Fall (1:2). Auf dieses Spiel baut auch Wilder auf: „Es wird erwartet, dass sie (Manchester City, Anm. d. Red.) Sheffield United schlagen werden, und es liegt an uns, diese schwierige Herausforderung anzunehmen, wie wir es in Liverpool getan haben.“

Gegen Liverpool präsentierte man sich zwar mutig, entwickelte aber kaum Torgefahr. Der einzige Treffer fiel durch einen zweifelhaften Elfmeter. Um etwas zählbares zu holen, muss Sheffield vor allem mehr Durchschlagskraft entwickeln. Mit aktuell nur drei erzielten Toren teilt man sich mit Burnley den Titel als schlechteste Offensive der Liga. Zudem war auch der Treffer gegen Fulham ein Elfmeter, man erzielte bislang also erst ein Tor aus dem Spiel heraus. Beispielsweise hat der neue Stürmer Rhian Brewster (20), als Rekordtransfer des Vereins aus Liverpool gekommen, auch noch nicht getroffen.

Manchester City

Auch für Manchester City lief der Start in die neue Saison eher schleppend. Das Spiel des ersten Spieltags gegen Aston Villa wurde verlegt. Grund dafür war die Teilnahme der Citizens am Finalturnier der Champions League im August. Hinzu kam eine 2:5-Niederlage gegen Leicester City am dritten Spieltag. Weitere Punkte ließ man in den letzten beiden Auswärtsspielen bei Leeds und West Ham (jeweils 1:1) liegen. Aktuell liegt man deshalb nur auf einem enttäuschenden 13. Rang. Zu betonen ist allerdings, dass man mit einem Sieg im Nachholspiel gegen Aston Villa nach derzeitigem Stand bis auf den sechsten Platz klettern könnte.

Hoffnung auf Besserung in der Liga macht der Auftritt in der Champions League am vergangenen Mittwoch. Nachdem man das erste Spiel in der Gruppenphase mit 3:1 gegen den FC Porto gewinnen konnte, fuhr man am Mittwoch einen souveränen 3:0-Sieg bei Olympique Marseille ein.

Vor allem in der ersten Halbzeit wurde City durch hohe Balleroberungen gefährlich, auch wenn diese durch grobe Fehler von Marseille begünstigt wurden. Diesen Mut und diese Gefährlichkeit muss Man City auch gegen Sheffield auf den Platz bringen. In der Liga gelang es bislang noch nicht, drei Tore in einem Spiel zu erzielen. In den bisherigen fünf Spielen schoss man insgesamt nur acht Tore.

Gabriel Jesus könnte bei Man City zurückkehren

Zwar fehlten mit Gabriel Jesus (23) und Sergio Agüero (32) beide gelernten Stürmer im Kader verletzt. Die Auftritte in der Champions League zeigen aber, dass es auch ohne die beiden geht. Zudem könnte zumindest Jesus gegen Sheffield zurückkehren. Guardiola kündigte aber auf der PK vor dem Spiel an, bei dem Brasilianer noch die letzte Trainingseinheit abwarten zu wollen.

Prognose

Auch wenn Manchester City für die eigenen Ansprüche nicht zufriedenstellend in die neue Saison gestartet ist, wird das Team von Trainer Pep Guardiola heute drei Punkte mitnehmen. Sheffield United hat aktuell nicht die Form, um Man City ernsthaft gefährlich werden zu können.

Mögliche Aufstellungen:

Sheffield United: Ramsdale – Stevens, Egan, Basham – Baldock, Berge, Lundstram, Ampadu, Osborn – Brewster, McBurnie

Manchester City: Ederson – Walker, Dias, Laporte, Zinchenko – Gündogan, Rodri, De Bruyne – Mahrez, Sterling, Silva

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

Gero Lange

Gero ist seit Mai 2020 Mitglied im 90Plus-Team. Als Fan von hohem Pressing und schnellem Umschalten nach Ballverlusten ist ein 5:4 lieber gesehen als ein 1:0.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schalke vs Mainz: Grammozis-Debüt bei Abstiegskampf-Vorentscheid

Schalke vs Mainz: Grammozis-Debüt bei Abstiegskampf-Vorentscheid

5. März 2021

Vorschau | Am Freitagabend kommt es zum hochbrisanten Duell im Abstiegskampf zwischen dem FC Schalke 04 und 1. FSV Mainz 05. Platz 18 gegen 17. Die Schalker haben nach einmal chaotischen Wochen mit Dimitrios Grammozis den bereits fünften Trainer der laufenden Saison installiert, bei Mainz sitzt mit Bo Svensson seit neun Spielen auf der Trainerbank. […]

DFB-Pokal | Wolfsburg muss nach Leipzig & nächste Essen-Überraschung? Die Mittwochsspiele

DFB-Pokal | Wolfsburg muss nach Leipzig & nächste Essen-Überraschung? Die Mittwochsspiele

3. März 2021

Vorschau | Am Mittwoch stehen die verbleibenden Spiele des DFB-Pokal-Viertelfinales an. In Essen treffen mit RWE und Kiel zwei Überraschungsmannschaften aufeinander, in Leipzig kommt es zu einem Topspiel zwischen RB und dem VfL Wolfsburg.  Rot-Weiss Essen vs. Holstein Kiel (18:30 Uhr) Rot-Weiss Essen marschiert in dieser Saison regelrecht durch den DFB-Pokal und macht auch vor […]

DFB-Pokal am Dienstag: Rose beim Duell zwischen Gladbach und dem BVB im Fokus

DFB-Pokal am Dienstag: Rose beim Duell zwischen Gladbach und dem BVB im Fokus

2. März 2021

Vorschau | Das Viertelfinale im DFB-Pokal startet am heutigen Dienstag. Eigentlich sollten zwei Partien stattfinden, nun steht nur noch die Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund im Fokus. Jahn Regensburg vs. Werder Bremen (Di, 18:30 Uhr) Anmerkung: Eigentlich sollte am Dienstag um 18:30 Uhr die Viertelfinalpartie zwischen Jahn Regensburg und Werder Bremen stattfinden. Doch schon am Freitag gab […]