Trotz Verlust: Eintracht Frankfurt nicht auf Spielerverkäufe angewiesen

News

News | Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt steuert laut Finanzvorstand Oliver Frankenbach auf einen Verlust in Höhe von 45 Millionen Euro zu. Nichtsdestotrotz seien die Hessen „sehr gut gewappnet“. 

Eintracht Frankfurt trotz Verlust „sehr gut gewappnet“

Eintracht Frankfurt steuert auf einen Umsatzrückgang von 280 auf 150 Millionen Euro sowie einen Verlust von 45 Millionen Euro zu. Das gab Finanzvorstand Oliver Frankenbach bei einem Gespräch mit den vereinseigenen Medien bekannt. Trotz dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie verbuchten die Hessen 2019/2020 noch einen Gewinn in Höhe von 19 Millionen Euro: „Das beste Ergebnis in der Geschichte von Eintracht Frankfurt. Wir konnten genügend Speck ansammeln, um uns durch die Pandemie zu manövrieren“, so Frankenbach.



Angesichts der Coronavirus-Krise und daher ausbleibenden Einnahmen, musste auch Eintracht Frankfurt 2020/2021 einige Maßnahmen treffen. Neben der Beantragung einer Landesbürgschaft und einem Finanzierungsmodell beim Verkauf von Sébastien Haller an West Ham United, gehörte dazu auch eine Kreditlinienerweiterung.  „Wir sind durchaus stolz darauf, die Eintracht so aufzustellen, dass sie auch für die kommende Saison wirtschaftlich sehr gut gewappnet ist“, betonte Frankenbach. Das Eigenkapital werde demnach bei 33 Millionen Euro liegen.

Eintracht Frankfurt nicht auf Spielerverkäufe angewiesen

Einnahmen aus dem Europapokal wurden bei den Planungen für die neue Spielzeit nicht berücksichtigt. „Die Champions, Europa wie auch Conference League werden neben den Kosten auch zusätzliche Einnahmen mit sich bringen, die wir investieren können. Abhängig vom Wettbewerb in die Mannschaft, aber auch in außersportliche Felder oder in die Rückführung von Fremdkapital“, erklärte Frankenbach und ergänzte: „In der Champions League wäre in der Gruppenphase mit 20 Millionen Euro zu rechnen, in der Europa League mit zehn Millionen Euro. Und auch in der Conference League würden wir bei 7,5 Millionen Euro landen. Alles jeweils allein in der Gruppenphase, ohne Erfolgsprämien und mit Zuschauern.“

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Die beste Nachricht aus sportlicher Sicht: Leistungsträger müssen nicht verkauft werden. „Wir sind nicht gezwungen, Transfererlöse zu erzielen“, zitiert der Kicker Oliver Frankenbach. Sogar auf den schlimmsten Fall ist man in Frankfurt vorbereitet: „Wir könnten eine komplette weitere Saison ohne Zuschauer überstehen. Allerdings müssten wir dann wieder über teilweise zusätzliches Fremdkapital und einen Gehaltsverzicht sprechen. Wir haben ein Konzept, welches umsetzbar wäre. Nichtsdestotrotz glaube ich nicht, dass wir nochmal eine ganze Saison ohne Zuschauer erleben werden. Das würde nicht nur dem Profifußball extrem schaden, sondern dem Profi- und Amateursport generell. Für Sportarten, die auf das Zuschauererlebnis ausgelegt sind, wäre das nicht nur eine wirtschaftliche, sondern nicht zuletzt auch eine emotionale Katastrophe“, erklärte der Finanzvorstand.

Photo: Jan Huebner/ Imago

 

 

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga | Unentschieden zwischen Hertha BSC und Arminia Bielefeld

Bundesliga | Unentschieden zwischen Hertha BSC und Arminia Bielefeld

9. Mai 2021

Spieltag | Zum Abschluss des 32. Spieltags der Bundesliga trennten sich Hertha BSC und Arminia Bielefeld mit einem torlosen 0:0-Unentschieden. Beide Teams verpassten damit die Gelegenheit, sich im Abstiegskampf etwas Luft zu verschaffen. Hertha BSC und Arminia Bielefeld trennen sich unentschieden Am frühen Sonntagabend endete das Spiel zwischen Hertha BSC und Arminia Bielefeld in der […]

Bundesliga | Rückschlag für Eintracht Frankfurt – Unentschieden gegen Mainz 05

Bundesliga | Rückschlag für Eintracht Frankfurt – Unentschieden gegen Mainz 05

9. Mai 2021

News | Eintracht Frankfurt lässt gegen Mainz Punkte liegen und fällt im Kampf um die Champions League zurück. Das 1:1-Remis (0:1) lässt die SGE auf Platz Fünf abrutschen.  Mainz trifft früh, Frankfurt beißt sich die Zähne aus Aufgrund der Ergebnisse am Samstag lag vor dem Duell gegen Mainz 05 einiges an Druck auf Eintracht Frankfurt. […]

Union Berlin | Gentner geht im Sommer

Union Berlin | Gentner geht im Sommer

9. Mai 2021

News | Die Wege von Union Berlin und Christian Gentner werden sich im Sommer trennen. Das Karriere-ende soll dies für den Routinier aber nicht sein. Gentner und Union Berlin trennen sich Christian Gentner (35) wird im Sommer Union Berlin verlassen. Nach zwei gemeinsamen Jahren endet damit die Zeit des Routiniers an der alten Försterei. Dies […]