RB Leipzig | Hwang im Fokus von Wolfsburg und Premier-League-Trio

Hee-chan Hwang (RB Leipzig) gegen Bielefeld
News

News | Offenbar soll Leipzig-Angreifer Hee-chan Hwang auf dem Zettel einiger Premier-League-Klubs stehen und auch das Interesse des VfL Wolfsburg geweckt haben. Der Südkoreaner steht aktuell bei RB Leipzig unter Vertrag.

Hwang mit magerer Ausbeute bei Leipzig: Interesse trotzdem groß?

Laut Informationen des Sportportals Goal soll Hee-chan Hwang (25) von RB Leipzig das Interesse von mehreren Premier-League-Klubs und eines Bundesligisten geweckt haben. Der Südkoreaner soll demnach auf dem Zettel des FC Everton, West Ham United, Brighton and Hove Albion und VfL Wolfsburg stehen. Objektiv betrachtet überrascht das Interesse, da Hwang in dieser Saison von den nackten Zahlen her nicht zu überzeugen weiß.

 

In bislang 21 Partie stand der 25-Jährige auf dem Platz und steuerte dabei zwei Treffer und einen Assists bei. Eigentlich sollte Hwang, nach dem Abgang von Timo Werner (25) zum FC Chelsea, die Lücke füllen und als dessen ‚Ersatz‘ agieren, konnte die in ihn gesetzten Erwartungen bislang aber nicht erfüllen. Für neun Millionen Euro wechselte Hwang vergangenen Sommer nach Leipzig, kam aber nie richtig in Fahrt.

Hwang-Verbleib aufgrund von Marsch-Verpflichtung?

RB-Coach Julian Nagelsmann (33) fand im Winter klare Worte zu seinem Schützling. „Er hatte gar keine Chance, sich zu zeigen oder sich zu entwickeln. Er ist sehr schleppend reingekommen, dann war er verletzt, dann hatte er ewig lang mit der Corona-Erkrankung und den Folgen zu kämpfen, war total lange weg“, erklärte Nagelsmann im Winter dem kicker. Damals stand eine Leihe zu West Ham United im Raum. „Wir hatten eh wenig Training, und von den wenigen Einheiten hat er die meisten noch verpasst. Also auf welcher Basis soll ich da eine Bewertung abgeben“, schloss sein Trainer.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Hwang ist seit 2015 Teil der „RB-Familie“, war lediglich in der Saison 2018/2019 an den Hamburger SV verliehen. Vor allem in der Vergangenheit plagten den schnellen Stürmer oft Verletzungen, auch die Reisen mit der südkoreanischen Nationalmannschaft verhinderten immer wieder einen konstanten Rhythmus. In seiner letzten Spielzeit 2019/2020 sorgte er bei Red Bull Salzburg für Aufsehen. 38 Torbeteiligungen in 40 Partien überzeugten Leipzig von einem Transfer. Diese Leistungen vollbrachte Hwang unter dem zukünftigen RB-Coach Jesse Marsch (47). Durch die Verpflichtung des US-Amerikaners und Förderers Hwangs würde sich der Südkoreaner wohl noch einmal Gedanken über einen Verbleib machen.

Photo by Imago

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

RB Leipzig | Vor Pokalfinale: Nagelsmann streicht Angeliño aus dem Kader

RB Leipzig | Vor Pokalfinale: Nagelsmann streicht Angeliño aus dem Kader

12. Mai 2021

News | Julian Nagelsmann soll seinen Linksverteidiger Angeliño aus dem Kader für das anstehende Pokalfinal gestrichen haben. Der Coach von RB Leipzig soll mit der Einstellung des Spaniers im Vorfeld der Partie nicht einverstanden sein. Nagelsmann unzufrieden mit Angeliño Offenbar hat Julian Nagelsmann (33) genug von Angeliño (24). Laut Informationen der BILD soll der Coach von […]

Bundesliga | Joker Ngankam schießt Hertha zum Sieg auf Schalke

Bundesliga | Joker Ngankam schießt Hertha zum Sieg auf Schalke

12. Mai 2021

Spieltag | Am Mittwochabend hat der FC Schalke 04 das Nachholspiel gegen Hertha BSC im eigenen Stadion mit 1:2 (1:1) verloren. Dedryck Boyata und Jessic Ngankam drehten die Partie. Zuvor hatte Amine Harit Schalke in Führung geschossen. Bundesliga: Schalke verliert gegen Hertha mit 1:2 Am Mittwochabend hat der FC Schalke 04 gegen Hertha BSC in […]

BVB | Dahoud: „Die Fans konnten den besten Mo noch gar nicht sehen“

BVB | Dahoud: „Die Fans konnten den besten Mo noch gar nicht sehen“

12. Mai 2021

News | Mahmoud Dahoud hat sich in einem Interview zu seinen aktuellen Leistungen bei Borussia Dortmund geäußert. Außerdem sprach er über den zukünftigen BVB-Trainer Marco Rose und seinen aktuellen Coach Edin Terzic. BVB: Mahmoud äußert sich zu seinen Leistungen, Rose und Terzic In einem Interview mit Sport1 hat Mahmoud Dahoud (25) über seine aktuellen Auftritte […]