Leipzig | Sabitzer vor Spitzenduell: Darum kann RB den FC Bayern schlagen

News

News | Am kommenden Samstagabend treffen RB Leipzig und der FC Bayern München – Platz zwei und eins – aufeinander. RB-Kapitän Marcel Sabitzer gibt sich vor dem Spitzenspiel durchaus selbstbewusst.

Sabitzer vor Leipzig-Bayern: Druck liegt nicht bei uns

Mit der Partie zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München wahrtet die Bundesliga nach der Länderspielpause mit einem echten Spitzenspiel auf. Der Tabellenzweite empfängt den Spitzenreiter, nur vier Punkte trennen die beiden Teams. Mit einem Heimsieg könnten die Leipziger das Meisterrennen also noch einmal richtig spannend machen. „Natürlich sind die Vorzeichen so, dass wir weit weg wären, sollten wir verlieren, und bei einem Sieg wieder nah ranrücken“, sagte RB-Kapitän Marcel Sabitzer (27) dem kicker im Vorfeld von Leipzig-Bayern. „Aber am Ende ist nur Spiel. Wie die Saison danach verläuft, wird man sehen. Wir können mit drei Punkten jedoch die Spannung aufrechterhalten.“

„Wir wollen da sein, wenn Bayern schwächelt“, stellte Sabitzer klar. Auf die Frage, weshalb Leipzig den FC Bayern schlagen könnte, antwortet der Österreicher: „Weil wir eine gute Phase haben.“ Man fühle sich mit dem Fußball, den man spielt, sehr wohl. „Zudem sind wir sehr heimstark. Wenn wir ans Leistungslimit kommen, können wir gewinnen. Wenn wir jedoch keinen guten Tag haben, wie etwa gegen Liverpool, verlieren wir.“ Mut mache Sabitzer das Hinspiel, welches mit 3:3 ausging. „Wir haben versucht, sie hoch anzulaufen und sie im Ballbesitz zu stressen. Das war ein guter Plan, so sind wir zu drei Toren gekommen. Mal sehen, was wir uns für Samstag einfallen lassen, aber wir haben einiges im Repertoire.“

Klar wäre, dass man auch am kommenden Samstag wieder aktiv mitspielen will. „Du darfst Bayern auf keinen Fall spielen lassen und nur darauf hoffen, dass sie keinen Sahnetag erwischen“, so Sabitzer. Für RB spräche: „Wir haben nichts zu verlieren, sind der Jäger und können aufschließen. Dass der große Druck nicht auf uns liegt, kommt unserer Mannschaft entgegen.“

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Foto: IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Wolfsburg vs Bayern München: Wer findet zuerst in die Spur?

Wolfsburg vs Bayern München: Wer findet zuerst in die Spur?

17. April 2021

Vorschau | 3:4 unterlag der VfL Wolfsburg eine mitunter wilde Partie in Frankfurt. Am Samstagnachmittag steht das Duell gegen den FC Bayern an, der seinerseits ebenfalls Wiedergutmachung betreiben will – für das Champions-League-Viertelfinalaus gegen Paris Saint-Germain. Anpfiff der Partie ist am Samstag, 15:30 Uhr, live bei Sky. VfL Wolfsburg: Wolfsburger Hindernislauf in die Königsklasse FC […]

Gladbach vs. Frankfurt: Hütter gegen den künftigen Arbeitgeber

Gladbach vs. Frankfurt: Hütter gegen den künftigen Arbeitgeber

17. April 2021

Vorschau | Borussia Mönchengladbach gegen Eintracht Frankfurt. Dieses Duell wirft seine Schatten voraus, unter anderem aufgrund der Tatsache, dass SGE-Trainer Hütter im Sommer zu den Fohlen wechseln wird.  Anpfiff der Partie ist am Samstag, 15:30 Uhr, live bei Sky. Hütter gegen den neuen Arbeitgeber Frankfurt will in die Champions League  Gladbach: Was geht noch nach vorne? Gladbach: Kann […]

Nagelsmann über VAR: „Hat keinen Sinn“

Nagelsmann über VAR: „Hat keinen Sinn“

17. April 2021

News | Julian Nagelsmann hat nach dem Unentschieden gegen Hoffenheim Kritik am Videobeweis geäußert. Der Leipzig-Coach ist genervt vom der Auslegung des VAR. Nagelsmann über VAR: „hat keinen Sinn“ Die Spieler von RB Leipzig waren nicht mehr zu halten, nachdem Yussuf Poulsen (26) in der Nachspielzeit vermeintlich für die Entscheidung gesorgt hatte. Die Roten Bullen […]