Haidara und Forsberg treffen – RB Leipzig siegt gegen den VfB Stuttgart

News

News: Am heutigen Nachmittag begegneten sich in der Fußball Bundesliga RB Leipzig und der VfB Stuttgart. Der Tabellenzweite der laufenden Spielzeit setzte sich verdient mit 2:0 (0:0) durch.

Ahamada fliegt früh – Kobel stark

Die von Verletzungen geplagten Schwaben gingen als Außenseiter in die Partie und machten sich das Leben bereits früh schwer. Der 19-Jährige Naouirou Ahamada sah bereits nach 14 Minuten die rote Karte. Nach einem schweren Foul an Haidara zeigte Schiedsrichter Aytekin zunächst den gelben Karton, ehe sich der VAR einschaltete und Aytekin seine Entscheidung auf rot änderte.



Im Anschluss waren die Hausherren die klar dominante Mannschaft, doch große Torchancen blieben lange Mangelware. Erst in der 37. Minute musste der starke Gregor Kobel gegen einen Versuch von Christopher Nkunku aktiv eingreifen.

Haidara erlöst RB – Entscheidung im Titelrennen vertagt

Die dominante Spielanlage der Leipziger setzte sich auch in Spielabschnitt zwei fort. Bereits nach dreißig Sekunden köpfte Amadou Haidara nach einer Flanke von Dani Olmo freistehend ein. Sechs Minuten später war es wieder ein Schuss des 23-Jährigen, der Keeper Kobel vor Probleme stellte. In dieser Phase war es immer wieder der Schweizer-Schlussmann, der mit sehenswerten Paraden eine deutlich höhere Niederlage verhinderte. Besonders hervorzuheben war seine Doppelparade gegen Angelino und Olmo in der 63. Minute.

Vier Minuten später musste sich der 23-Jährige aber dann vom Punkt geschlagen geben. Im Vorfeld ging Mavropanos gegen Forsberg im eigenen Sechzehner ungeschickt zu Werke, der Gefoulte ließ sich die Gelegenheit aus elf Metern nicht nehmen.

Mit dem Sieg vertragen die „Roten Bullen“ die Entscheidung im Meisterkampf auf den nächsten Spieltag. Der VfB wird die Aufstiegssaison im gesicherten Mittelfeld beenden.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Photo: imago

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.

Alle Kommentare



Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Eintracht Frankfurt: Raul offenbar kein Kandidat mehr, dafür Seoane

Eintracht Frankfurt: Raul offenbar kein Kandidat mehr, dafür Seoane

13. Mai 2021

News | Adi Hütter wechselt nach der Saison zu Borussia Mönchengladbach. Eintracht Frankfurt sucht deswegen einen neuen Trainer. Zu den Kandidaten soll Medienberichten zufolge auch der ehemalige spanische Weltklassespieler Raul zählen.  Frankfurt: Seoane Kandidat als neuer Trainer Der Spanier soll laut Bild-Informationen aber nicht mehr auf der Shortlist der Hessen stehen. Nachdem mit Markus Krösche […]

BVB: Terzic vor Pokalfinale: „Deutlich weniger nervös als gedacht“

BVB: Terzic vor Pokalfinale: „Deutlich weniger nervös als gedacht“

13. Mai 2021

News | Borussia Dortmund will den DFB-Pokal gewinnen und sich im Endspiel gegen Leipzig durchsetzen. Beide Ligaspiele gewann Borussia Dortmund, darunter auch die Generalprobe am vergangenen Wochenende.  BVB-Trainer Edin Terzic: „Sind zuversichtlich, dass wir den Pokal in die Luft stemmen können“ Im Vorfeld der Partie gegen Leipzig sprach Edin Terzic (38), Trainer des BVB, über […]

RB Leipzig | Nagelsmann über Angelino: „Entscheidungen, die man im Sport treffen muss“

RB Leipzig | Nagelsmann über Angelino: „Entscheidungen, die man im Sport treffen muss“

13. Mai 2021

News | RB Leipzig trifft heute im DFB-Pokalfinale auf Borussia Dortmund. Vor dem Spiel sorgte die Entscheidung von Trainer Julian Nagelsmann, Angeliño aus dem Kader zu streichen, für Schlagzeilen.  Nagelsmann über Angelino: „Ganz normal“ Julian Nagelsmann (33) stand vor dem Endspiel im DFB-Pokal bei Sky Rede und Antwort. Dabei sprach der Trainer auch über die […]