Gladbach: Ist ten Hag zu haben?

Weiteres

News | Medienberichten zufolge soll Gladbach an Ajax-Trainer Erik ten Hag interessiert sein. Aus den Niederlanden hört man jedoch, dass dieser in Amsterdam bleiben will. 

Gladbach: ten Hag nicht verfügbar? 

Die Suche nach einem Nachfolger des zum BVB wechselnden Marco Rose (44) läuft in Gladbach auf Hochtouren. Die Borussia und ihr Manager Max Eberl (47) wollen den passenden Kandidaten für die Trainerbank finden und sollen einem Bericht zufolge auch an Erik ten Hag (51) von Ajax gedacht haben. Die Rheinische Post will erfahren haben, dass Eberl mit dem Niederländer in Kontakt stand. Der 51-Jährige, der seit Ende 2017 bei Ajax angestellt ist und zwei Jahre lang die U23 des FC Bayern München trainierte, würde ins Profil der Fohlen passen. Auch über Frankfurts Adi Hütter (51) wird am Niederrhein diskutiert.

Aus den Niederlanden hört man allerdings nun, dass ten Hag keinen Abschied planen soll. Der Vertrag des Trainers läuft 2022 aus und in der Vergangenheit gab es immer wieder Gerüchte, dass er sich eine neue Aufgabe suchen könnte. Der gut informierte Journalisten Freek Jansen, der für Voetbal International tätig ist, teilte in der Sendung NOS Studio Voetbal mit, dass ten Hag eine weitere Saison in der Eredivisie aktiv sein will. „Er hat eine fantastische Zeit bei Ajax. Ihm macht es dort eigentlich immer mehr Spaß“, so Jansen. Der Meistertitel ist dem Klub im Grunde nicht mehr zu nehmen, demnächst steht das Pokalfinale gegen Vitesse an und in der Europa League geht am Donnerstag im Viertelfinale gegen die Roma. Die letzte Pflichtspielniederlage musste Ajax Anfang Dezember in der Gruppenphase der Champions League gegen Atalanta (0:1) hinnehmen. 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

ten Hag: Ajax attraktiver als das Ausland

In Amsterdam ist man auch optimistisch, dass der Kader weitestgehend zusammengehalten werden kann. Zuletzt musste der niederländische Rekordmeister regelmäßig Stammspieler ziehen lassen. Ten Hag hat die Chance seine Mannschaft in aller Ruhe zu entwickeln und noch stärker zu werden. Spieler, wie z. B. Ryan Gravenberch (18), Antony (21) und Mohammed Kudus (20) könnten in der nächsten Saison noch einmal weiter sein und ihre bisherige Entwicklung fortsetzen. Ein Projekt, das vielversprechend ist und anscheinend auch für ten Hag attraktiv erscheint. 

In Amsterdam darf er mit einer jungen Truppe in der Champions League spielen und kämpft um diverse Titel. In Gladbach wäre dies beides in der kommenden Saison sehr wahrscheinlich noch nicht möglich. Scheint so, als müsse sich Eberl anderweitig umsehen.

Foto: ANP/MAURICE VAN STEEN/Imago

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

1. FC Köln | Gisdol muss offenbar gehen – Funkel soll übernehmen

1. FC Köln | Gisdol muss offenbar gehen – Funkel soll übernehmen

11. April 2021

News | Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat sich offenbar von Trainer Markus Gisdol getrennt. Mit Friedhelm Funkel steht anscheinend bereits ein Nachfolger bereit. Funkel beerbt offenbar Gisdol beim 1. FC Köln Wie Sport 1 berichtet, hat der 1. FC Köln Trainer Markus Gisdol (51) entlassen. Damit reagierte der Klub auf die 2:3-Pleite gegen den 1. […]

„6-Punkte-Spiel“: Barreiro schießt Mainz 05 zum späten Sieg in Köln!

„6-Punkte-Spiel“: Barreiro schießt Mainz 05 zum späten Sieg in Köln!

11. April 2021

News | Der 1. FC Köln empfing zum Krimi im Abstiegskampf heute den FSV Mainz 05. In einem wilden Spiel krönte sich der FSV Mainz 05 am Ende zum Sieger, gewann mit 3:2.  Mainz legt vor, Köln antwortet vom Punkt In einer hektischen Anfangsphase erzielte der FSV Mainz 05 das erste Tor. Nach zehn Minuten war […]

FC Bayern wurde offenbar Wijnaldum angeboten – Rekordmeister lehnt ab!

FC Bayern wurde offenbar Wijnaldum angeboten – Rekordmeister lehnt ab!

11. April 2021

News | Georginio Wijnaldum wird den FC Liverpool im Sommer verlassen. Der niederländische Mittelfeldspieler steht unter anderem beim FC Barcelona auf der Liste. Auch der FC Bayern hatte offenbar die Chance, Wijnaldum zu verpflichten.  FC Bayern lehnt Georginio Wijnaldum ab Laut einem Bericht der Abendzeitung München wurde Georginio Wijnaldum (30) zuletzt beim FC Bayern angeboten. […]