FC Bayern | Müller: „Ich bin nicht auf diesen Verein fixiert“

Thomas Müller FC Bayern München
News

News | Thomas Müller läuft seit über 20 Jahren für den FC Bayern München auf. Dennoch hält er einen Wechsel im späteren Verlauf seiner Karriere nicht für ausgeschlossen. 

Müller über seine „besondere Beziehung“ zum FC Bayern, die eines Tages enden könnte

Thomas Müller (31) zeigte sich in der laufenden Spielzeit erneut in exzellenter Verfassung. Mit zehn Toren sowie 14 Vorlagen besitzt er großen Anteil an der neuerlichen Tabellenführung des FC Bayern München. In einem Gespräch mit der Times (via Transfermarkt.de) sprach er über das Verhältnis zum Klub, dessen Trikot er seit über zwei Jahrzehnten trägt. „Ich habe ein besonderes Verhältnis, ich habe die Bayern schon geliebt, bevor ich angefangen habe, für sie zu spielen.“ Trotzdem ist dem Offensivakteur bewusst, dass diese Bindung wohl nicht auf Ewigkeiten besteht: „Aber wenn es eine Situation gibt, in der man sich entscheiden muss, vielleicht für einen anderen Verein zu spielen, wäre das keine Schande und überhaupt kein Problem.“ Ohnehin sei er „nicht auf diesen Verein fixiert.“

Im Sommer 2019 wäre es beinahe zum Abgang gekommen. Denn Müller spielte unter dem damaligen Trainer Niko Kovac (49) nur eine untergeordnete Rolle. Nach dem Trainerwechsel zu Hans-Dieter Flick (56) fand er jedoch zurück in die Spur, weshalb er auch ein Angebot von Manchester United zur Seite schob. England gefalle ihm zwar, aber „einige Kulturen, die Sprache und sowas, da verstehe ich nicht alles.“

Derzeit konzentriert er sich vollends auf die Aufgaben in der Bundesliga und Champions League mit dem FC Bayern. Er erklärte zudem, was ihn trotz zahlreicher Erfolge weiterhin antreibt: „Für mich ist es nicht wichtig, den Titel zu gewinnen. Natürlich will ich Titel gewinnen, aber ich will der Beste sein. Der Beste auf meiner Position und der Beste in der deutschen Liga mit meiner Mannschaft. Das ist es, was dir das Gefühl gibt, was du suchst. Eine Meisterschhaft ist schön für die Bilder, aber besser zu sein als die Gegner – das ist das Gefühl, das dich glücklich macht.“

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

„6-Punkte-Spiel“: Barreiro schießt Mainz 05 zum späten Sieg in Köln!

„6-Punkte-Spiel“: Barreiro schießt Mainz 05 zum späten Sieg in Köln!

11. April 2021

News | Der 1. FC Köln empfing zum Krimi im Abstiegskampf heute den FSV Mainz 05. In einem wilden Spiel krönte sich der FSV Mainz 05 am Ende zum Sieger, gewann mit 3:2.  Mainz legt vor, Köln antwortet vom Punkt In einer hektischen Anfangsphase erzielte der FSV Mainz 05 das erste Tor. Nach zehn Minuten war […]

FC Bayern wurde offenbar Wijnaldum angeboten – Rekordmeister lehnt ab!

FC Bayern wurde offenbar Wijnaldum angeboten – Rekordmeister lehnt ab!

11. April 2021

News | Georginio Wijnaldum wird den FC Liverpool im Sommer verlassen. Der niederländische Mittelfeldspieler steht unter anderem beim FC Barcelona auf der Liste. Auch der FC Bayern hatte offenbar die Chance, Wijnaldum zu verpflichten.  FC Bayern lehnt Georginio Wijnaldum ab Laut einem Bericht der Abendzeitung München wurde Georginio Wijnaldum (30) zuletzt beim FC Bayern angeboten. […]

Bundesliga |  Schalke holt gegen Augsburg den zweiten Saisonsieg!

Bundesliga | Schalke holt gegen Augsburg den zweiten Saisonsieg!

11. April 2021

News |  Es ist tatsächlich passiert. Schalke 04 holt gegen erschreckend schwache Augsburger den zweiten Saisonsieg. Ein Treffer von Serdar reicht für den 1:0(1:0)-Sieg. Schalke startet gut – Augsburg enttäuscht Schalke empfing heute in der Bundesliga den FC Augsburg. Schon in der vierten Minute konnte Schalke 04 tatsächlich nach fünf torlosen Heimspielen in Folge einen […]