Bayern erneut Meister, Hofmann wird zum Torjäger und Fortuna mit dem Big Point

Bundesliga Awards

Der 32. Spieltag in der Bundesliga wurde unter der Woche absolviert, die ersten Entscheidungen sind gefallen. Der FC Bayern ist Meister, Paderborn abgestiegen – aber das war noch lange nicht alles. Wir blicken zurück – mit den sieben Awards zum Spieltag!

Torjäger-Award: Jonas Hofmann

Borussia Mönchengladbach empfing zum Auftakt des Spieltags den VfL Wolfsburg. Die Fohlen mussten dabei auf die Toptorjäger Alassane Plea und Marcus Thuram verzichten. In der Offensive spielten Breel Embolo, Ibrahima Traore und Lars Stindl, doch es war Jonas Hofmann, der allen die Show stahl. Der Mittelfeldspieler spielte überragend, erzielte einen Doppelpack, harmonierte sehr gut mit den anderen Offensivakteuren und hätte bei idealem Spielverlauf auch noch einen weiteren Treffer erzielen können. Hofmann war der beste Mann auf dem Feld – und brachte Gladbach dem Ziel Champions League wieder ein Stück näher.

Unaufhaltsam-Award: FC Bayern

Am Dienstagabend konnte der FC Bayern München mit einem Sieg in Bremen den achten Meistertitel in Folge feiern. In einem umkämpften Spiel gewann der Rekordmeister durch einen Treffer von Robert Lewandowski mit 1:0, hatte aber viel Mühe. Sinnbildlich dafür stand die Aktion kurz vor dem Abpfiff, als Manuel Neuer in höchster Not einen Kopfball von Yuya Osako parierte. Der achte Meistertitel in Folge ist Ausdruck der Dominanz des FC Bayern, der nach einem größeren Rückstand und einem Trainerwechsel in dieser Saison eine hervorragende Serie hinlegte – mit der Krönung in Bremen.

Diese Serie sorgt für eine Debatte um die Dominanz des FC Bayern in der Bundesliga. Redakteur Julius Eid findet, dass der FCB zurecht Meister ist, von „Wettkampf“ will er aber nicht mehr sprechen. Damian Ozako findet die Debatte insgesamt ermüdend und ist der Meinung, dass niemand so wirklich Schuld an der aktuellen Lage hat.

„Freud und Leid“-Award: Union & der SC Paderborn

Nicht nur oben, auch im Tabellenkeller fiel eine Entscheidung. Naja, gleich mehrere. Der FC Union traf an der Alten Försterei auf den SC Paderborn und im Duell beider Aufsteiger ging es um viel. Union gewann nach einem Eigentor von Gäste-Spieler Ben Zolinski mit 1:0, dieses Ergebnis hatte Folgen. Die Köpenicker feierten dadurch den Klassenerhalt, der dem Team vor der Saison sicher nicht von jedem Experten zugetraut wurde. Darüber hinaus bedeutete dieses Resultat auch, dass der Mitaufsteiger aus Paderborn abgestiegen ist. Der SCP stemmte sich in nahezu jedem Spiel mit allem, was man hatte, gegen die Niederlage – doch die bisher 20 Punkte, die man auf dem Konto hat, sind zu wenig.

Europareise-Award: SC Freiburg

Dass der SC Freiburg den Klassenerhalt in der Bundesliga frühzeitig sicher hat, ist per sé schon eine Meldung wert. Doch in dieser Saison haben die Breisgauer andere Pläne, als nur in der Liga zu bleiben. Freiburg zeichnet es aus, in engen Spielen oftmals als Sieger vom Platz zu gehen. Das war auch gegen Hertha BSC so. Über weite Strecken war das Spiel ausgeglichen, ein Freistoßtor von Grifo und ein Jokertor von Nils Petersen sorgten am Ende für einen 2:1-Erfolg. Und der Traum von Europa lebt weiter…

„Achtung, Blitzer“-Award: Alphonso Davies

Es gibt schnelle Spieler, es gibt sehr schnelle Spieler und es gibt Alphonso Davies. Der Shootingstar des FC Bayern erlebte beim Sieg in Bremen zwar keinen guten Tag, flog mit gelb-rot vom Platz und hätte sich schon bei seiner gelben Karten nicht über eine andere Farbe beschweren können, in der Sprintstatistik setzte er aber wieder einmal Maßstäbe. Davies wurde im Bremer Weserstadion mit einer Spitzengeschwindigkeit von 36,51 km/h geblitzt – ein unfassbarer Wert!

„Big Point“-Award: Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf kämpft noch um den Klassenerhalt. Nach dem Last-Minute-Schock gegen Borussia Dortmund, als Haaland in der letzten Sekunde dafür sorgte, dass der BVB in Düsseldorf gewinnt, musste die Mannschaft von Uwe Rösler am Mittwoch in Leipzig ran. Nachdem sich RB über einen längeren Zeitraum schwer tat, spielte sich der Gastgeber in der zweiten Halbzeit doch recht zügig einen 2:0-Vorsprung heraus. Für Fortuna Düsseldorf bedeutete dies, dass die Chancen auf einen Punktgewinn immer kleiner wurden. Allerdings nicht, dass sich die Mannschaft aufgibt. In der 87. Minute traf Steven Skrzybski zum Anschluss für die Gäste und es keimte neue Hoffnung auf. Anschließend war es nach einem hohen Ball Andre Hoffmann, der aus kurzer Distanz überraschend freistehend in der Nachspielzeit zum Ausgleich einköpfte. Diesmal war es die Fortuna, die von einem späten Treffer profitierte!

Überraschungs-Award: Mainz 05 in Dortmund

Am Mittwochabend spielte der FSV Mainz 05 bei Borussia Dortmund. Die 05er standen nur kurz vor dem Abstiegsplatz, hat in den letzten Spielen vor allem die Konstanz vermissen lassen. Der BVB ging als klarer Favorit in das Spiel, konnte dieser Rolle aber nicht gerecht werden. Mainz lieferte ein munteres Spiel ab, setzte Nadelstiche – und traf plötzlich durch Burkardt zur Führung! Mit dem 0:1 ging es in die Kabine. Kurz nach der Halbzeit wurde es noch schlimmer für den BVB, als die Gäste durch einen Mateta-Elfmeter mit 2:0 in Führung gingen! Das war auch schon der Endstand in diesem Spiel – Mainz überraschte und hat einen Riesenschritt zum Klassenerhalt machen können!

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bayern-Pleite mit Ansage, Lichter aus auf Schalke und eine ganz besondere Geste

Bayern-Pleite mit Ansage, Lichter aus auf Schalke und eine ganz besondere Geste

22. Februar 2021

Bundesliga Awards | Der 22. Spieltag in der Bundesliga ist vorüber und wieder einmal bot das Wochenende einiges an Gesprächsstoff. Der FC Bayern ließ erneut Federn, Wolfsburg und Frankfurt setzten ihren Höhenflug fort und Dortmund gewann das Derby.  „Mit Ansage“-Award: Bayern-Niederlage in Frankfurt Der FC Bayern musste am Samstagnachmittag bei Eintracht Frankfurt antreten. Schon im […]

Ajax | Haller: ten Hag Grund für Wechsel – „Gibt taktisch keinen besseren Trainer“

Ajax | Haller: ten Hag Grund für Wechsel – „Gibt taktisch keinen besseren Trainer“

18. Februar 2021

News | Im Winter ist Sebastien Haller für 22,5 Millionen Euro von West Ham zu Ajax gewechselt. Nun sprach der Mittelstürmer über solche Summen, die Gründe für seinen Wechsel und seine aktuelle Form. Haller ist Druck durch hohe Summen „gewohnt“ Mit 26 Jahren hat Sebastien Haller vereinsübergreifend bereits 80 Millionen Euro gekostet. 2017 zahlte Eintracht […]

Hoffenheim selbst Schuld, ein gerechter Samstag & ein blaues Auge für Bayern

Hoffenheim selbst Schuld, ein gerechter Samstag & ein blaues Auge für Bayern

16. Februar 2021

Bundesliga Awards | Der 21. Spieltag in der Bundesliga ist vorüber! Der FC Bayern schloss die Runde mit dem spektakulären Spiel gegen Bielefeld am Montag ab, auch zuvor gab es schon zahlreiche packende Begegnungen. Schalke tritt weiter auf der Stelle, Dortmund und Leverkusen patzten erneut.  „Selbst Schuld“-Award: TSG Hoffenheim Die TSG Hoffenheim spielte am Samstagnachmittag […]