BVB vor dem Rückspiel gegen Manchester City: „Der Glaube ist groß“ – Reus und Hummels auf der Kippe

News

News | Im Hinspiel lieferte der BVB gegen Manchester City einen guten Auftritt, verlor am Ende dennoch 1:2. Trainer Edin Terzic und Manuel Akanji geben sich trotzdem hoffnungsvoll.

Der BVB braucht „Mut“ gegen Manchester City

Direkt zu Beginn der Pressekonferenz stellte Edin Terzic (38) klar, dass man auch in der Rolle als vermeintlicher Underdog mit großem Selbstbewusstsein in die Partie gehen wird. „Der Glaube ist groß“, so der junge Coach. „Doch glaube alleine wird nicht reichen“, schob er direkt im Anschluss nach. Man wird „Mut“ brauchen wenn man am morgigen Abend aufläuft. Für den Innenverteidiger Manuel Akanji (25) wäre es ein „unglaubliches Gefühl“ wenn man sich gegen die, für ihn, beste Mannschaft der Welt durchsetzen könnte. Auch das Thema Erling Haaland (20) wurde von den Journalisten thematisiert. Terzic antwortete kurz und bündig. Man sei froh den Norweger in der Mannschaft zu haben und es kam nicht zu dem Eindruck, dass ihn jedwede Wechselgerüchte hemmen würden.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

„Wir müssen für alle Eventualitäten bereit sein“, gibt Manuel Akanji dann den Schlachtplan der Defensive aus. In der Offensive gibt es allerdings weiterhin ein Fragezeichen. Kapitän Marco Reus könnte ausfallen. Auch einen Tag vor dem Rückspiel des Champions-League-Viertelfinals kann der BVB noch keine finale Aussage darüber treffen, ob der Offensivmann morgen einsatzbereit ist. Der Ausfall des Torschützen aus dem Hinspiel wäre sicherlich ein bitterer. Auch Hummels‘ Rückkehr auf den Platz ist nach seiner Auswechslung am Wochenende noch nicht sicher. Doch so wirklich will sich die Stimmung von Terzic deshalb nicht trüben lassen: „Wir werden versuchen eine schlagkräftige Truppe auf den Platz zu schicken (…) Das wird auch morgen so sein“. Man müsse die Leistung aus Manchester in der letzten Woche „noch toppen“ um eine Chance auf ein Weiterkommen zu haben.

Photo by Imago

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

„Kompliment an die Mannschaft“: Die Stimmen zum Finale im DFB-Pokal

„Kompliment an die Mannschaft“: Die Stimmen zum Finale im DFB-Pokal

13. Mai 2021

News | Zum fünften Mal ist Borussia Dortmund Pokalsieger! Mit 4:1 schlug der BVB RB Leipzig, am Ende war der Sieg verdient. Schon zur Halbzeit lag Dortmund gegen Leipzig mit 3:0 vorne, die Reaktion von RB in der zweiten Halbzeit war aber sehr gut.  Marco Reus: „Kompliment an die Mannschaft!“ 4:1! Mit einem derart deutlichen […]

Dortmund schlägt Leipzig deutlich und feiert den Pokalsieg!

Dortmund schlägt Leipzig deutlich und feiert den Pokalsieg!

13. Mai 2021

News | Am Donnerstagabend stand das Finale im DFB-Pokal auf dem Programm. Borussia Dortmund bekam es mit RB Leipzig zu tun. Am Ende gewann der BVB mit 4:1.  Dortmund überrennt Leipzig in der 1. Halbzeit Schon in den Anfangsminuten entwickelte sich ein unterhaltsames Spiel. Der BVB hatte früh einen Eckball, RB Leipzig eine erste Drucksituation […]

Eintracht Frankfurt: Raul offenbar kein Kandidat mehr, dafür Seoane

Eintracht Frankfurt: Raul offenbar kein Kandidat mehr, dafür Seoane

13. Mai 2021

News | Adi Hütter wechselt nach der Saison zu Borussia Mönchengladbach. Eintracht Frankfurt sucht deswegen einen neuen Trainer. Zu den Kandidaten soll Medienberichten zufolge auch der ehemalige spanische Weltklassespieler Raul zählen.  Frankfurt: Seoane Kandidat als neuer Trainer Der Spanier soll laut Bild-Informationen aber nicht mehr auf der Shortlist der Hessen stehen. Nachdem mit Markus Krösche […]