BVB | Terzic und Zorc optimistisch vor dem Pokalspiel gegen Gladbach

News

News | Am Dienstagabend muss der BVB im DFB-Pokal gegen den zukünftigen Trainer, Marco Rose ran. Trainer Edin Terzic und Sportdirektor Michael Zorc zeigten sich auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gutgelaunt und optimistisch. 

Zorc und Terzic zufrieden mit der BVB-Entwicklung der letzten Woche

Vor dem Pokalduell gegen Borussia Mönchengladbach hat sich der BVB endlich in der eigenen Form gefangen. In der Pressekonferenz vor dem Spiel äußerte sich BVB-Trainer Edin Terzic (38) dementsprechend optimistisch. Das Thema, welches alles überschattet, ist aber natürlich Marco Rose (44). Der Gladbacher Coach wird ab der nächsten Saison die Leitung des BVB übernehmen und steht nach der Verkündung dieser Neuigkeiten stark im Fokus. Terzic selber wollte sich nicht großartig zus einem kommenden Chef äußern, er wird unter Rose als Co-Trainer agieren. Doch ein „er lässt bei all seinen Stationen sehr schönen Fußball spielen“, war ihm zu entlocken. Auch Michael Zorc (58), der Sportdirektor der Borussen, zeigte sich zuversichtlich, was das Spiel gegen Gladbach und die folgenden Partien gegen Bayern München und Sevilla angeht.

Die Spieler hätten sich in den letzten, guten Auftritten verdient, mit Selbstvertrauen in die richtungsweisenden Duelle zu gehen. Und wohl auch mit Thomas Delaney (29). Terzic zeigte sich zuversichtlich, dass der Däne nach einer Erkrankung zurück in den Kader kehren könnte. Zur Torwartsituation hingegen wollte sich der Trainer nicht äußern. Es bleibt also weiter abzuwarten, ob wieder Hitz (33) im Kasten stehen wird oder Roman Bürki (30) wieder zischen die Pfosten darf. Die Erfolge in den letzten Partien sehen die Verantwortlichen als Konsequenz daraus, dass die neue Spielidee unter Terzic immer besser greift und umgesetzt wird. Über ein Sonderlob durfte sich auf Nachfrage dann auch noch Raphael Guerreiro (27) freuen. Der Portugiese sei laut Terzic ein enorm wichtiger Spieler für den Verein, über den man sehr glücklich sei ihn im Kader zuhaben. Ob die gute Laune auch über den Dienstag hinaus anhalten kann, wird sich dann um 20.45 zeigen, wenn der Anpfiff ertönt.

 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Photo by INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Tottenham: Nagelsmann soll der Mourinho-Nachfolger werden

Tottenham: Nagelsmann soll der Mourinho-Nachfolger werden

19. April 2021

News | Tottenham hat Jose Mourinho entlassen. Als Nachfolger sollen die Spurs Julian Nagelsmann im Visier haben. Tottenham an Nagelsmann interessiert Zwischenzeitlich sah es so aus, als würde Jose Mourinho (58) Tottenham zu einem Titelanwärter formen. Doch der nur kurz anhaltende Höhenflug war auch zu einem großen Anteil auf viel Spielglück aufgebaut. Dieses war irgendwann […]

FC Bayern | Supertalent Camavinga soll kommen

FC Bayern | Supertalent Camavinga soll kommen

19. April 2021

News | Der FC Bayern München befindet sich nicht nur auf Trainersuche, sondern will auch seinen Kader erweitern. Ganz oben auf dem Zettel soll der hoch begabte Eduardo Camavinga stehen. FC Bayern will Camavinga im Sommer aus Rennes holen Der FC Bayern München wird sich demnächst mit der Findung eines neuen Trainers beschäftigen, da Hans-Dieter […]

Super League | FC Bayern, Dortmund und PSG sollen ebenfalls zum festen Teilnehmerfeld zählen

Super League | FC Bayern, Dortmund und PSG sollen ebenfalls zum festen Teilnehmerfeld zählen

19. April 2021

News | Gestern verkündeten zwölf europäische Topklubs die Gründung einer Super League. Das 15-köpfige dauerhafte Teilnehmerfeld sollen der FC Bayern München, Borussia Dortmund und Paris St. Germain komplettieren. Super League: FC Bayern, Dortmund und PSG werden als „zusätzliche Gründungsmitglieder“ vorgeschlagen Kurz vor Mitternacht veröffentlichen zwölf europäische Vereine aus England, Spanien und Italien ihre Pläne zu einer […]