U20-WM Roundup: Viertelfinaltag 1!

News

Am heutigen Sonntag fanden in Südkorea die ersten beiden Spiele im Viertelfinale der U20-WM statt. Das Turnier geht so langsam auf die Zielgerade, die Spiele werden enger, intensiver und die Fehler können noch schneller bestraft werden. Heute dabei: Venezuela, die USA, Portugal und Uruguay.

Venezuela 2:1 n.V. USA

1:0 Penaranda 96.; 2:0 Ferraresi 115.; 2:1 Ebobisse 117.

Venezuela: Farinez, Velasquez, Ferraresi, Hernandez, Lucena (120+2. Makoun), Hernandez, Herrera (c), Cordova (119. Mejias), Chacon, Penaranda (113. Ruiz), Pena (76. Sosa)

USA: Klinsmann, Acosta (120. Trusty), Glad, Palmer-Brown (c), Carter-Vickers, Lennon, Jones, Adams (51. Ebobisse), Williamson (112. Sabbi), de la Torre, Sargent (83. Kunga)

Zum Spiel: Venezuela setzt seinen Siegeszug fort! Die starken Südamerikaner, die bereits in ihrer Gruppe dominierten und überraschten, stehen verdient im Halbfinale der U20-WM! Im Jeonju World Cup Stadium dominierten die Südamerikaner von Beginn an, ließen zahlreiche Möglichkeiten ungenutzt. Die US-Amerikaner, die im Achtelfinale noch sehr deutlich mit 6:0 gegen Neuseeland gewannen, fanden sich überwiegend in der Defensive wieder, hatten Probleme, die eigenen Reihen dicht zu halten. Torhüter Klinsmann musste häufig eingreifen, die Verteidiger konnten die brenzligen Situationen nicht alle bereinigen.

Insgesamt waren die Venezolaner aber zu inkonsequent vor dem gegnerischen Tor, trotz technischer und spielerischer Überlegenheit. Erst Penaranda gelang es kurz nach Beginn der Verlängerung, den Bann zu brechen. Die Südamerikaner spielten sich auf der linken Seite frei, die Hereingabe wurde vom Angreifer Penaranda aus kurzer Distanz verwertet. Das 1:0 sorgte noch einmal für mehr Selbstvertrauen. In der Folge bemühten sich die US-Amerikaner, Venezuela blieb aber gefährlich und traf nach einem Eckball zum 2:0. Ebenfalls nach einer Standardsituation erfolgreich waren die US-Amerikaner, die einen Freistoß aus dem Halbfeld verwerteten. Der Anschluss kam aber zu spät.

Portugal 2:2 (4:5 i.E.) Uruguay

1:0 Xande Silva 1.; 1:1 Bueno 16.; 2:1 Goncalves 41.; 2:2 Valverde 50.

Portugal: Costa, Yuri Ribeiro, Ruben Dias (c), Pepe, Diogo Dalot, Jorge F., Bruno Costa (73. A. Ribeiro), Delgado (54. Gedson), Xadas, Goncalves (97. Ze Gomes), Xande Silva (106. F. Luis)

Uruguay: Mele, Bueno, Rodriguez, Olivera, Saracchi (94. Vina), Rogel, Benavidez (79. Amaral), Canobbio, Valverde, Schiappacasse (103. Ardaiz), de la Cruz (79. Viera)

Zum Spiel: Portugal scheidet aus! Die Portugiesen, die mit viel Ballbesitz versuchten die technisch feine Mannschaft aus Uruguay zu dominieren, sind am Ende bitter im Elfmeterschießen gescheitert. Die Partie begann mit einem absoluten Paukenschlag: Nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte wurden die Südamerikaner sofort bestraft. Ein cleverer Pass und X. Silva stand nach nicht einmal einer Minute frei im Strafraum, das 1:0 resultierte. Von diese Schock mussten sich die Südamerikaner erst einmal erholen. Ohne Mittelfeldchef Bentancur dauerte es, bis man gefährlich vor das Tor der Portugiesen kam. Nach einem ruhenden Ball fiel dann aber doch das 1:1, Bueno vollendete.

Das schönste Tor des Tages erzielte Goncalves kurz vor der Pause. Der Flügelspieler aus der B-Mannschaft von Benfica zog von der linken Seite in die Mitte und traf aus circa 20 Metern in den rechten oberen Winkel. Kurz nach dem Seitenwechsel gab es einen berechtigen Elfmeter für Uruguay, den Valverde souverän verwandelte. In der Folge ließ Portugal den Ball laufen, Uruguay konterte mitunter sehr gefährlich. Dieses Spiel hatte im Endeffekt keinen Verlierer verdient, beide Mannschaften mobilisierten alles. Auch das Elfmeterschießen war ein Drama, gerade zum Ende wurden reihenweise Elfmeter vergeben. Uruguay folgte Venezuela am Ende in das Halbfinale.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Tottenham: Nagelsmann soll der Mourinho-Nachfolger werden

Tottenham: Nagelsmann soll der Mourinho-Nachfolger werden

19. April 2021

News | Tottenham hat Jose Mourinho entlassen. Als Nachfolger sollen die Spurs Julian Nagelsmann im Visier haben. Tottenham an Nagelsmann interessiert Zwischenzeitlich sah es so aus, als würde Jose Mourinho (58) Tottenham zu einem Titelanwärter formen. Doch der nur kurz anhaltende Höhenflug war auch zu einem großen Anteil auf viel Spielglück aufgebaut. Dieses war irgendwann […]

FC Bayern | Supertalent Camavinga soll kommen

FC Bayern | Supertalent Camavinga soll kommen

19. April 2021

News | Der FC Bayern München befindet sich nicht nur auf Trainersuche, sondern will auch seinen Kader erweitern. Ganz oben auf dem Zettel soll der hoch begabte Eduardo Camavinga stehen. FC Bayern will Camavinga im Sommer aus Rennes holen Der FC Bayern München wird sich demnächst mit der Findung eines neuen Trainers beschäftigen, da Hans-Dieter […]

FC Bayern | Rummenigge zeigt sich nicht überzeugt von der Super League

FC Bayern | Rummenigge zeigt sich nicht überzeugt von der Super League

19. April 2021

News | Zwölf führende Vereine trieben die Einführung einer Super League voran. Nicht dabei war der FC Bayern München, was Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nun erklärte. FC Bayern-Vorstand Rummenigge: „Die Super League wird nicht die finanziellen Probleme der Klubs lösen“ – CL-Reform wird goutiert Die Pläne zur Gründung einer Super League schlugen ein wie eine Bombe. Inzwischen […]