Tottenham | Tor nachträglich zugesprochen – Kane damit in elitärer Runde

News

Der englische Verband gab am späten Nachmittag bekannt, dass Harry Kane den zweiten Treffer der Spurs bei Stoke City am Wochenende nachträglich zugesprochen bekommt. Damit steigt der Engländer in eine elitäre Runde auf. Die Entscheidung wird allerdings auch kritisiert.

 

Mohamed Salah gefällt das nicht

Eigentlich wurde als Torschütze des zweiten Tores ursprünglich Christian Eriksen notiert. Doch Kane behauptete bereits kurz nach dem Spiel, dass er den Ball noch berührt habe. Die Spurs stellten einen entsprechenden Antrag am Montag, die FA folgte dieser Ansicht: Im Verlauf der heutigen Tages verkündete der Verband, dass der amtierende Torschützenkönig der Premier League den Treffer doch noch zugesprochen bekommt.

Damit schraubt Kane sein Torkonto auf 25 Buden. Damit steht fest, dass englische Nationalstürmer nun bereits in seiner dritten Saison hintereinander diese Anzahl an Treffern erreicht. Dies schafften in der Geschichte der englischen Liga bisher lediglich zwei andere Spieler! Laut „Squawka“ waren die beiden anderen Stürmer in dieser Kategorie Alan Shearer (1993/94 – 1996/97) und Thierry Henry (2003/04 – 2005/06). Daneben erhöhte sich die Zahl seiner gesamten Pflichtspieltreffer in der laufenden Runde auf 36 – ein neuer persönlicher Rekord für den Ausnahmestürmer.

(Photo by Dan Istitene/Getty Images)

Die Entscheidung wird jedoch nicht überall begrüßt: Mohamed Salah äußerte über die sozialen Medien Kritik an dieser Entscheidung. Durch den Treffer konnte nämlich Kane den Abstand auf den momentan Führenden (29 Tore) der Torjägerliste auf vier Treffer verkürzen, noch sieben Spiele sind zu absolvieren. Zahlreiche Mitspieler des FC Liverpool, wie z. B. Virgil van Dijk, sprangen dem Ägypter bei.

Kane wurde bereits in den Jahren 2015/16 (25 Treffer) und 2016/17 (29 Treffer) Torschützenkönig der Premier League, ein Hattrick ist damit durchaus möglich. Sowas schafften seit der Gründung der Premier League im Jahr 1992 nur eben die Legenden Shearer und Herny in den oben erwähnten Zeiträumen.

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Stimmen zu Schalke 04 vs Mainz 05: „Es ist schwer, befreit Fußball zu spielen“

Stimmen zu Schalke 04 vs Mainz 05: „Es ist schwer, befreit Fußball zu spielen“

5. März 2021

News | Schalke 04 und Mainz 05 haben sich im Kellerduell der Bundesliga mit einem torlosen Remis getrennt. Vollends zufrieden war damit niemand. Die Stimmen zum Spiel. Schalke holt glücklichen Punkt gegen Mainz Durch das 0:0 zwischen Schalke 04 und Mainz 05 kommt nur wenig Bewegung in den Tabellenkeller. Schalke bleibt nach wie vor abgeschlagen […]

Schalke 04 und Mainz 05 teilen sich beim Grammozis-Debüt die Punkte

Schalke 04 und Mainz 05 teilen sich beim Grammozis-Debüt die Punkte

5. März 2021

News | Beim Debüt des neuen S04-Trainers Dimitrios Grammozis spielte Schalke 04 gegen Mainz 05 nur 0:0.  Mustafi fast mit der Führung für Schalke Vor dem Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 gab es für den FC Schalke 04 bereits die erste schlechte Nachricht. Amine Harit, der zuletzt der beste Offensivspieler der Königsblauen war, […]

Frankfurt | Real-Madrid-Leihgabe Jovic: Wechsel zur SGE „vorstellbar“

Frankfurt | Real-Madrid-Leihgabe Jovic: Wechsel zur SGE „vorstellbar“

5. März 2021

News | Luka Jovic hat derzeit noch Probleme, bei Eintracht Frankfurt in Form zu kommen. Einen permanenten Wechsel von Real Madrid zur SGE ist für ihn vorstellbar.  Jovic über Wechsel zur SGE: „Grundsätzlich vorstellbar“ Nach frustrierenden eineinhalb Jahren bei Real Madrid wechselte Luka Jovic (23) auf Leihbasis zurück zu Eintracht Frankfurt. Nach einem beeindruckenden Start […]