Southampton | Hojbjerg, Ings & Bertrand – Hasenhüttl fürchtet Ausverkauf

News

News | Der FC Southampton spielt unter Coach Ralph Hasenhüttl eine starke Saison, was natürlich auch anderen Klubs nicht verborgen bleibt. So könnten beispielsweise Leistungsträger wie Danny Ings (27), Ryan Bertrand (30) oder Pierre-Emile Hojbjerg (24) das Interesse anderer Vereine geweckt haben.

Southampton: Hasenhüttl will Hojbjerg, Ings & Bertrand halten

Wie „Sky Sports“ berichtet, befürchtet Southampton-Coach Hasenhüttl aufgrund der Leistungen seines Teams einen personellen Aderlass. Das Portal zitiert den Übungsleiter dahingehend, dass er ein solches Szenario stets fürchte. Man sei nun mal „ein Ausbildungsverein.“ Diese Vorgehensweise konzentriere sich nicht nur ausschließlich auf junge Talente, sondern „auch auf etwas ältere Spieler.“ Als bestes Beispiel dient die Saison von Ings, welcher nach verletzungsgeplagten Jahren bei Liverpool bei den „Saints“ bereits 19 Mal in der Premier League getroffen hat. Der Stürmer ist noch bis 2022 an den Verein gebunden, weshalb man in dieser Personalie etwas entspannter sein kann, auch wenn sicherlich viele andere Vereine den Stürmer (wieder) auf der Liste haben.

Anders stellt sich die Lage bei Bertrand dar. Dessen Arbeitspapier endet im Sommer 2021 und mit seinen jüngsten Leistungen hat der Engländer genug dafür getan, um einen neuen Vertrag auch von anderen Klubs offeriert zu bekommen. Da er aber schon etwas älter sei, müsse man sich wegen einer Verlängerung „hier noch etwas gedulden“, so Hasenhüttl. Bertrand wäre das beste Beispiel, dass man auch im etwas fortgeschrittenen Alter noch große Fortschritte in der Entwicklung machen könne. Allerdings wird ein Verbleib des linken Verteidigers bei noch längerem Abwarten immer unwahrscheinlicher.

Noch unwahrscheinlicher ist jedoch eine langfristige Zukunft von Hojbjerg im Southampton-Trikot. Der dänische Nationalspieler steht ebenfalls nur noch bis 2021 bei den „Saints“ unter Vertrags und lehnte bisher jede Offerte zur Verlängerung ab. An dem 24-Jährigen sollen unter anderem Tottenham und Ajax konkretes Interesse haben. Hasenhüttl sind in einem solchen Fall die Hände gebunden: „Wenn unsere Spieler entsprechend abliefern und andere (größere) Klubs ihr Interesse äußern, können wir nichts machen. Es ist normal für uns.“

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Christopher Lee/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bayern-Talent Zirkzee: Parma Calcio in der Pole Position

Bayern-Talent Zirkzee: Parma Calcio in der Pole Position

27. Januar 2021

News | Joshua Zirkzee darf den FC Bayern München in diesem Winter verlassen. Der talentierte Angreifer ist in der Rangordnung der Stürmer beim Rekordmeister relativ weit hinten angeordnet, sitzt häufig nicht einmal auf der Bank. Parma Calcio und der FC Everton sind interessiert.  Zirkzee: Parma Calcio hat die besten Karten Laut dem italienischen Journalisten Fabrizio […]

RB Leipzig: Gespräche mit West Ham wegen Hwang-Leihe

RB Leipzig: Gespräche mit West Ham wegen Hwang-Leihe

27. Januar 2021

News | Im Sommer 2020 verpflichtete RB Leipzig den südkoreanischen Stürmer Hee-chan Hwang von RB Salzburg. Als einer der Ersatzspieler für Timo Werner sollte Hwang für Furore sorgen. Doch bisher hat er noch einige Probleme.  Hwang vor Leihe nach West Ham? Vor allem eine Infektion mit dem Coronavirus und die daraus resultierenden Auswirkungen machten Hee-chan […]

Weißt du noch…? 17.10.2015: Die Spurs empfangen Liverpool zu Jürgen Klopps erstem Spiel in der Premier League

Weißt du noch…? 17.10.2015: Die Spurs empfangen Liverpool zu Jürgen Klopps erstem Spiel in der Premier League

27. Januar 2021

Die Tottenham Hotspur empfangen am Donnerstag den Liverpool FC. Heute sind dies zwei Topmannschaften, beide haben große Ambitionen. Doch das war nicht immer so. 2015 bestritt Jürgen Klopp sein erstes Spiel als Trainer des LFC gegen die Spurs. Damals hatten beide Teams wenig mit den obersten Plätzen zu tun, vor allem Liverpool war eher eine Mittelfeldmannschaft. […]