Schmidt für Schmidt? Leverkusen kontaktiert Mainz-Trainer

News

In der vergangenen Woche gab es bereits Gerüchte über die Entlassung von Roger Schmidt bei Bayer 04, die Rudi Völler jedoch vehement bestritt. Doch jetzt berichtet der „Kicker“, dass Leverkusen sogar schon Kontakt zum Mainz-Coach Martin Schmidt aufgenommen hätte. Trainerwechsel nur aufgeschoben?

 

Der 3:0-Sieg über die bisher so starke Frankfurter Eintracht dürfte Roger Schmidt fürs Erste ein wenig Luft verschafft haben. Doch in der Tabelle ist die Lage immer noch alles andere als rosig… Nur Platz 9 und sechs Punkte Rückstand auf Platz 6. Zu wenig für die Ansprüche der ambitionierten Werkself, die vor der Saison die Champions League-Qualifikation als Ziel ausgerufen hatte.

(Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

Zwar steht man auch im Achtelfinale der Königsklasse, aber auch das dürfte den nicht von den schwachen Leistungen in der Liga ablenken. Keine Konstanz, mehr Ausreißer nach unten als nach oben – kein gutes Zwischenfazit. Falls Roger Schmidt, der zudem auch schon mehrfach durch Disziplinlosigkeiten aufgefallen ist, bald Ergebnisse liefert, ist von einer baldigen Trennung auszugehen. Der „Kicker“ berichtet sogar, dass man bereits vor der Winterpause bei Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann angefragt hatte. Das Eis scheint also dünn zu sein.

 

Folgt Schmidt auf Schmidt?

Nagelsmann scheint derzeit keine realistische Option zu sein, daher ist jetzt offenbar Martin Schmidt im Fokus der Leverkusener. Der Schweizer leistet in Mainz bereits seit 2015 richtig gute Arbeit und hat sich dementsprechend einen guten Ruf erarbeitet. Leverkusen wäre für ihn, angesichts der deutlich größeren Möglichkeiten, der nächste Schritt in seiner Trainerkarriere und könnte daher für ihn ziemlich attraktiv sein.

(Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Sein Vertrag in Mainz läuft noch bis 2018, Leverkusen müsste daher mit Sicherheit eine Ablöse für ihn zahlen. Falls beide Seiten sich auf eine Zusammenarbeit einigen könnten, wären sicherlich auch die Vereine dazu in der Lage sich zu einigen. Bei den Mainzer könnte dann der U23-Trainer, Sandro Schwarz, den Posten Schmidts einnehmen. Mit diesem Modell hat Mainz zuletzt auch sehr gute Erfahrungen gemacht, wie die Beispiele Martin Schmidt und Thomas Tuchel zeigen, die auch aus dem eigenen Unterbau hochkamen.

Sandro Schwarz konnte bereits bei der U23 seine Qualitäten nachweisen und wird in Mainz sehr geschätzt. Sein Vertrag läuft im Sommer aus und die U23 droht abzusteigen. Für Schwarz wäre der Sommer demnach ein guter Zeitpunkt den nächsten Schritt zu machen, wenn nicht in Mainz, dann woanders. Hier könnte sich also ein guter Fit für die 05er ergeben, man könnte Schwarz halten und befördern und für Martin Schmidt noch eine ordentliche Entschädigung erhalten. Dieses Szenario ist für mich definitiv vorstellbar.

(Photo by Andreas Schlichter/Bongarts/Getty Images)

Allerdings wäre erst im Sommer, ein solcher Wechsel in der Laufenden Saison wäre äußerst ungewöhnlich und sicherlich nicht im Interesse von Mainz 05. Eine Trennung von Roger Schmidt könnte, im Fall der Fälle, durch eine Interimslösung aufgefangen werden, auch das ist nicht auszuschließen.

Der „Kicker“ ist bekanntermaßen eine der besten Quellen in Deutschland. Auf die Informationen kann man sich in aller Regel verlassen, daher ist davon auszugehen, dass auch hier etwas dran ist.

 

Christoph Albers

Cruyff-Jünger und Taktik-Liebhaber. Mag präzise Schnittstellen-Pässe, schwarze Leder-Fußballschuhe, Retro-Trikots und hat einen unerklärlichen Hang zu Fußball-Finanzen. Seit 2016 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Schalke 04 | Bestätigt: Dimitrios Grammozis übernimmt Traineramt

FC Schalke 04 | Bestätigt: Dimitrios Grammozis übernimmt Traineramt

2. März 2021

News | Bundesliga-Schlusslicht FC Schalke 04 hat die Verpflichtung von Trainer Dimitrios Grammozis bestätigt. Grammozis erhält bei Schalke Vertrag bis 2022 Dimitrios Grammozis (42) wird neuer Trainer beim FC Schalke 04. Das bestätigte der Verein am Dienstagabend. Der ehemalige Bundesliga-Profi, der zuletzt beim SV Darmstadt an der Seitenlinie stand, erhält einen Vertrag bis Sommer 2022. […]

Eintracht Frankfurt | Bobic wollte früher gehen: „Ich habe mein Versprechen gehalten“

Eintracht Frankfurt | Bobic wollte früher gehen: „Ich habe mein Versprechen gehalten“

2. März 2021

News | Fredi Bobic, Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt, hat sich zu seinem Wechselwunsch geäußert. Der Ex-Nationalspieler, der mit Hertha BSC in Verbindung gebracht wird, wollte die SGE bereits 2020 verlassen. Bobic über Eintracht Frankfurt: „Man war und ist vorbereitet“ Fredi Bobic (49) hat bei Sportschau Thema bestätigt, dass er Eintracht Frankfurt bereits vor einem Jahr […]

Eintracht Frankfurt bestätigt Gespräche mit Bobic – Hertha muss warten

Eintracht Frankfurt bestätigt Gespräche mit Bobic – Hertha muss warten

2. März 2021

News | Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat sich zu den Gerüchten um eine vorzeitige Vertragsauflösung mit Sportvorstand Fredi Bobic geäußert. Der Ex-Nationalspieler möchte die SGE verlassen und gilt bei Ligakonkurrent Hertha BSC als heißer Anwärter auf den Posten des Geschäftsführer Sport. Bobic zur Hertha? Eintracht Frankfurt bezieht Stellung „Fredi Bobic ist vor drei Wochen auf mich […]