La Liga Vorschau: Real zu Gast bei Gijón

News

Am 32. Spieltag der spanischen La Liga gastiert Real Madrid bei Sporting Gijón. Das Spiel findet am Samstagnachmittag (16:15) im 30.000 Zuschauer fassenden El Molinón statt. Die Hausherren aus Gijón befinden sich auf dem 18. Tabellenplatz und kämpfen gegen den direkten Abstieg. Für Tabellenführer Real geht es darum, den Vorsprung auf Verfolger Barcelona weiter auszubauen.

 

Real weiterhin auf Erfolgsspur

Für Real Madrid Trainer Zinédine Zidane (44) dürfte der Sieg in der Champions League gegen den FC Bayern (2:1) gerade recht gekommen sein. In der spanischen Liga zeigte man in den letzten Wochen eher durchschnittliche Leistungen. Auf internationaler Ebene gewann man hingegen trotz aller Personalsorgen gegen einen starken Gegner und dürfte so neuen Schwung für die finalen Wochen des Meisterschaftskampfes geschöpft haben.

(Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

Trotz des jüngsten Erfolges hat Zidane weiterhin mit zwei schwerwiegenden Ausfällen zu kämpfen, gleich zwei Innenverteidiger fehlen verletzt. So fällt Pepe (34) nach seinem Zusammenstoß mit Toni Kroos während des Derbi Madrileno mit mehreren gebrochenen Rippen aus. Auch Backup Raphaël Varane (23) muss immer noch aufgrund einer Achillessehnenreizung geschont werden. Aufgrund dieser Ausfälle stehen den Königlichen mit Kapitän Sergio Ramos (31) und Nacho Fernández (27) nur zwei gelernte Innenverteidiger zu Verfügung. Im Hinblick auf das anstehende Rückspiel in der Champions League könnte Zidane daher die Rotationsmaschine anwerfen.

So wurde mit Nachwuchsspieler Álvaro Tejero (20) bereits ein weiterer Verteidiger von Real Madrid Castilla in den Kader berufen.

Auch in der Offensive scheint Zizou rotieren zu wollen und so befinden sich weder Cristiano Ronaldo (32), noch Karim Benzema (29) oder Gareth Bale (27) im Kader für das Gijón Spiel. Stattdessen sollen mit Álvaro Morata (24) und Lucas Vazquez (25) zwei andere Spieler in der Offensive wirbeln, welche zuletzt nur Kurzeinsätze bekamen, dabei jedoch zu überzeugen wussten.

Zur Personalie Bale ergänzte der Trainer auf der Pressekonferenz noch den aktuellen Untersuchungs-Standpunkt. Gareth Bale musste im Champions League Spiel gegen den FC Bayern in der 59. Minute verletzt ausgewechselt werden.

„Bale wird morgen nicht auflaufen können. Wir müssen sehen, was genau er sich für eine Verletzung zugezogen hat. Wir überprüfen seinen Fortschritt jeden Tag und werden sehen, ob er bis Dienstag wieder fit ist. Ich hoffe, dass er bald wieder bei uns ist. Er hat eine Schwellung in seinem Unterschenkel, es ist eine Verletzung am Muskel, an dem er bereits operiert worden ist.“ Zinédine Zidane

 

Gijón gegen den Abstieg

Sporting Gijón Trainer Joan Francesc Ferrer, genannt Rubi (47), steht vor dem Duell mit Real Madrid unter Druck. Das Team des Spaniers befindet sich tief im Tabellenkeller, fünf Punkte trennen die Asturier vom rettenden 17. Tabellenplatz. Nach Punktgewinnen gegen Valencia, Sevilla sowie den direkten Konkurrenten Granada schien das Ruder zunächst herum gerissen. In den letzten beiden Spielen folgten allerdings erneut zwei Niederlagen und auch gegen Real scheint Möglichkeit auf einen Sieg verschwindend gering.

(Photo by Cristina Quicler/AFP/Getty Images)

Optimistisch stimmen dürfte hingegen die Tatsache, dass Gijón in den letzten Wochen von schwereren Verletzungen verschont geblieben ist. Gegen das weiße Ballett muss Trainer Rubi lediglich auf den 23-jährigen Rechtsaußen Burgui verzichten. Der Flügelstürmer bekam bei der 1:3 Niederlage gegen Real Sociedad am vergangenen Spieltag seine fünfte gelbe Karte und fehlt daher gesperrt. Dafür kehrt der 20-jährige Akram Afif zurück in den Kader. Der Linksaußen laborierte zuletzt an einer Sprunggelenksverletzung, gegen Real Madrid könnte nun sein Comeback folgen. Interessanter Fakt: Afif ist der erste Katari in Spaniens höchster Spielklasse.

Die Hoffnungen auf den Klassenerhalt von Sporting Gijón sind anhand des restlichen Spielplans gering. Zwar bekommt man es am nächsten Spieltag mit dem Tabellenletzten von La Liga, CA Osasuna, zu tun. Das restliche Programm ist jedoch umso schwerer: Mit dem FC Villarreal, SD Eibar und UD Las Palmas folgen gleich drei Teams, welche in den vergangenen Wochen deutlich bessere Leistungen gezeigt haben.

Potentielle Aufstellungen

Sporting Gijón: Cuéllar – Lillo Castellano, Meré,  Amorebieta, Elderson  – Álvarez, Cases (Torres), Vesga – López (Traoré), Castro, Carmona

Real Madrid: Casilla – Marcelo, Ramos, Nacho, Danilo – Casemiro, Kovacic, Asensio (Isco) – James (Mariano), Morata, Lucas V.

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

BVB | Offiziell: Passlack verlängert seinen Vertrag

BVB | Offiziell: Passlack verlängert seinen Vertrag

6. Mai 2021

News | Felix Passlack hat seinen Vertrag bei Borussia Dortmund verlängert. Dies hat der Außenverteidiger des BVB bestätigt. BVB: Passlack bleibt Felix Passlack hat seinen bei Borussia Dortmund im Sommer auslaufenden Vertrag bis 2023 verlängert. Dies hat der 22-Jährige im Rahmen einer Sendung gegenüber Stadionsprecher Norbert Dickel bestätigt. „Ja, genau. Ich habe meinen Vertrag bis […]

Eintracht Frankfurt: Timothy Chandler verlängert seinen Vertrag

Eintracht Frankfurt: Timothy Chandler verlängert seinen Vertrag

6. Mai 2021

News | Timothy Chandler hat einen neuen Vertrag bei der SGE unterschrieben und sich langfristig an Eintracht Frankfurt gebunden. Chandler bleibt bei Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt hat am Donnerstagnachmittag offiziell bekanntgegeben, dass Timothy Chandler (31) einen neuen Vertrag unterschrieben hat. Der gebürtige Frankfurter hat sich bis 2025 an die SGE gebunden. Ursprünglich lief sein Arbeitspapier […]

BVB | Ist Dortmund an Noni Madueke dran?

BVB | Ist Dortmund an Noni Madueke dran?

6. Mai 2021

News | Borussia Dortmund soll an Noni Madueke von PSV Eindhoven interessiert sein. Wird der 19-Jährige beim BVB der Nachfolger von Jadon Sancho? BVB: Wird Madueke der Sancho-Nachfolger? Schnappt sich Borussia Dortmund das nächste junge Talent? Laut Informationen der Bild soll der BVB am englischen U21-Nationalspieler Noni Madueke dran sein. Der 19-Jährige spielt derzeit an […]