Kein Ballon d’Or für Lewandowski – Rummenigge will sich bei der FIFA beschweren

News

News | Der Ballon d’Or wird in diesem Jahr nicht vergeben. Besonders ärgerlich ist dies für Robert Lewandowski, der eine starke Saison spielte. Karl-Heinz Rummenigge will sich deswegen nun bei der FIFA melden. 

Rummenigge: Lewandowski hat sich den Ballon d’Or

Mit der Entscheidung des französischen Magazins France Football waren nicht alle Beteiligten sowie Fans glücklich. Insbesondere in Polen und beim FC Bayern herrscht diesbezüglich Unverständnis. Robert Lewandowski (31) hat die vielleicht beste Saison seiner Karriere hingelegt und wird trotzdem leer ausgehen. Dies kritisierte FCB-Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge (64) auf der Pressekonferenz zur „Audi Digital Summer Tour 2020“. „Robert Lewandowski spielt eine fantastische Saison. Er hat 34 Tore in der Liga erzielt, elf Tore in der Champions League […]. Leider hat sich das France Football Journal entschieden, den Ballon d’Or dieses Jahr nicht zu vergeben. Damit sind wir nicht besonders glücklich, das ist vielleicht nicht ganz fair. Er hätte es dieses Mal verdient gehabt“, wie Rummenigge von der Bild zitiert wird. 

Seiner Meinung nach müsste der beste Fußballer auch in diesem Jahr ausgezeichnet werden, da bis auf die französische Ligue 1 alle großen Ligen beendet werden konnten. Deswegen will Rummenigge nun seine Kontakte zur FIFA nutzen: „Ich spreche vielleicht später noch mit Mister Infantino, dass er France Football überzeugt. Oder dass die FIFA einen eigenen Ballon d’Or organisieren kann.“ 

Sollte es wirklich zu diesem Telefonat kommen, dürfte der FIFA-Präsident Rummenigge erklären, dass es schon den „The Best“-Award gibt – und dieser ebenfalls aufgrund der Coronakrise nicht vergeben wird. 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images)

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

BVB will nicht an Super League teilnehmen

BVB will nicht an Super League teilnehmen

20. April 2021

News | Auch der BVB will wohl nicht an einer möglichen Super League teilnehmen. Eine klare Absage ist aufgrund der Rechtsform des Vereines aber nicht zu erwarten. BVB plant nicht mit Super League Sowohl der FC Bayern als auch der BVB waren wohl in den Plänen der 12 Gründungsmitglieder der Super League als feste Teilnehmer […]

FC Bayern | Rummenigge wird deutlich und sagt der Super League ab

FC Bayern | Rummenigge wird deutlich und sagt der Super League ab

20. April 2021

News | Dem FC Bayern München liegt wohl ein Angebot zum Beitritt der Super League vor. Doch Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge stellte klar, dass der Bundesliga-Primus nicht zur Verfügung steht. FC-Bayern-Vorstand Rummenigge zur Super League: „Wir wollen kein Teil davon sein“ Zwölf Vereine gaben in der Nach zum Montag die Gründung der Super League bekannt. Gestern kam […]

Bobic-Nachfolge: Schäfer offenbar im Visier von Frankfurt

Bobic-Nachfolge: Schäfer offenbar im Visier von Frankfurt

20. April 2021

News | Eintracht Frankfurt hat bei seiner Suche nach einem neuen Sportvorstand offenbar Marcel Schäfer vom VfL Wolfsburg ins Auge gefasst. Schäfer ergänzt damit den Kandidatenkreis der Anwärter.  Frankfurt-Job realistisch? Schäfer mit Wolfsburg auf Champions-League-Kurs Laut Sky-Informationen soll Marcel Schäfer (36) vom VfL Wolfsburg in den Fokus von Eintracht Frankfurt geraten sein. Nach dem Abgang […]