HSV plant auch mit 2. Liga – Kader ausmisten statt Wolf entlassen

News

News | Mit einer Negativserie in den letzten Spielen und einer grundsätzlich schwachen Rückrunde hat sich der Hamburger SV in der 2. Bundesliga in eine Situation manövriert, die alles andere als gut ist. Nun ist – auf Platz 4 stehend – der Aufstieg in Gefahr, es gibt kritische Stimmen, die die Zukunft von Trainer Hannes Wolf in Frage stellen.

HSV-Planungen laufen auf Hochtouren

Die Planungen für die kommende Saison laufen beim Hamburger SV bereits auf Hochtouren. Wie die „Bild“ berichtet plant der HSV auch mit einem weiteren Jahr in der 2. Liga und legt sich bereits entsprechende Pläne zurecht. Der Trainer steht allerdings nicht zur Diskussion, die sportliche Führung will an Hannes Wolf festhalten, nimmt eher die Spieler in die Pflicht.

„Es geht darum, zu schauen, auf wen kann ich mich verlassen. Man muss genau analysieren, warum die Dinge so laufen wie sie laufen. Uns fehlen Typen.“

Sportvorstand Ralf Becker

Viel eher soll der Kader nach der Saison ausgemistet werden. Das ist bei der aktuellen Analyse der Lage das Hauptthema. Der Abschied von Lewis Holtby steht bereits fest, auch Fiete Arp wird schon in diesem Sommer zum FC Bayern wechseln, heißt es. Laut der „Bild“ stehen aber noch andere Spieler vor einer unsicheren Zukunft, abgesehen von Pierre-Michel Lasogga, dessen Vertrag ohnehin ausläuft.

Gideon Jung und Gotoku Sakai gehören zu den Kandidaten, die den HSV im Sommer verlassen könnten. Die Leihe von Hwang endet ohnehin, selbst Aaron Hunt, der viele Spiele verpasste, soll vor einer unsicheren Zukunft stehen. Leo Lacroix soll hingegen fest verpflichtet werden, jedoch ist unklar, ob die finanziellen Mittel dies auch hergeben.

 (Photo by Boris Streubel/Bongarts/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Schalke 04 | Bestätigt: Dimitrios Grammozis übernimmt Traineramt

FC Schalke 04 | Bestätigt: Dimitrios Grammozis übernimmt Traineramt

2. März 2021

News | Bundesliga-Schlusslicht FC Schalke 04 hat die Verpflichtung von Trainer Dimitrios Grammozis bestätigt. Grammozis erhält bei Schalke Vertrag bis 2022 Dimitrios Grammozis (42) wird neuer Trainer beim FC Schalke 04. Das bestätigte der Verein am Dienstagabend. Der ehemalige Bundesliga-Profi, der zuletzt beim SV Darmstadt an der Seitenlinie stand, erhält einen Vertrag bis Sommer 2022. […]

Eintracht Frankfurt | Bobic wollte früher gehen: „Ich habe mein Versprechen gehalten“

Eintracht Frankfurt | Bobic wollte früher gehen: „Ich habe mein Versprechen gehalten“

2. März 2021

News | Fredi Bobic, Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt, hat sich zu seinem Wechselwunsch geäußert. Der Ex-Nationalspieler, der mit Hertha BSC in Verbindung gebracht wird, wollte die SGE bereits 2020 verlassen. Bobic über Eintracht Frankfurt: „Man war und ist vorbereitet“ Fredi Bobic (49) hat bei Sportschau Thema bestätigt, dass er Eintracht Frankfurt bereits vor einem Jahr […]

Eintracht Frankfurt bestätigt Gespräche mit Bobic – Hertha muss warten

Eintracht Frankfurt bestätigt Gespräche mit Bobic – Hertha muss warten

2. März 2021

News | Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat sich zu den Gerüchten um eine vorzeitige Vertragsauflösung mit Sportvorstand Fredi Bobic geäußert. Der Ex-Nationalspieler möchte die SGE verlassen und gilt bei Ligakonkurrent Hertha BSC als heißer Anwärter auf den Posten des Geschäftsführer Sport. Bobic zur Hertha? Eintracht Frankfurt bezieht Stellung „Fredi Bobic ist vor drei Wochen auf mich […]