Halstenberg: „Haben uns überrumpeln lassen“ – Die Stimmen zur Bundesliga

News

News | Es war eine sehr abwechslungsreiche und unterhaltsame Konferenz in der Bundesliga. Schon in der ersten Halbzeit fielen weit mehr als zehn Tore. Eintracht Frankfurt feierte einen souveränen und wichtigen Sieg in Bielefeld, Augsburg verschaffte sich im Abstiegskampf Freiraum. 

Nagelsmann: „Wenn du drei Tore kassierst, ist es immer schwer“

Auch in Mainz ging es zur Sache. Die Gastgeber kämpften gegen RB Leipzig um jeden Zentimeter auf dem Platz und wurden am Ende mit einem 3:2-Sieg belohnt. Im Topspiel des Nachmittags schlug der VfL Wolfsburg indes Bayer Leverkusen auswärts mit 1:0. Das bedeutet auch, dass der FC Bayern morgen zum Gewinner des Spieltags werden kann. Nach den Partien haben wir die Stimmen zu diesem unterhaltsamen Nachmittag gesammelt.

Die Stimmen im Überblick:

Danny da Costa (Mainz 05): „Ich muss sagen, dass ich gestern hier eine sehr geile Truppe vorgefunden habe. Ich denke, die Fußballsprache auf dem Platz ist überall gleich, solange alle einen Plan haben, dem man folgt. Ich habe gehofft, dass jemand auf den ersten Pfosten durchläuft und das Tor ist dann natürlich auch überragend.“

Julian Nagelsmann (Trainer RB Leipzig): „Haben es in der ersten Halbzeit eigentlich gut gemacht. Wir müssen die Standardsituationen aber besser verteidigen, zu Beginn müssen wir mehr Tore schießen, dann gehen wir auch mit 2:0 in die Kabine. In der zweiten Halbzeit hatten wir ganz gute Kontrolle, dann kassieren wir aber wieder ein Tor, wo wir nicht mit umschalten. Wenn du drei Tore kriegst, dann ist es natürlich immer schwer.“

Marcel Halstenberg (Leipzig): „Wir haben zwei Standardgegentore kassiert und haben uns überrumpeln lassen, vor allem auch beim 3:2. Das war heute nicht so einfach, das darf uns nicht passieren.“

Fabian Kunze (Bielefeld): „Heute haben wir es nicht gut gemacht. Es ist natürlich ärgerlich, dass fast jeder Schuss ein Tor ist. Aber wir haben es, wie gesagt, einfach nicht gut genug gemacht. Da kann man schon sagen, dass der Gegner heute eine Nummer zu groß war. Es sind Kleinigkeiten, wenn diese nicht stimmen bei uns, kann ein Spiel auch mal deutlich ausgehen.“

Uwe Neuhaus (Trainer Bielefeld): „Wir waren heute nicht in der Lage körperlich Paroli zu bieten, das haben wir früh gemerkt. Wir haben immer wieder die entscheidenden Duelle verloren. Und so wird es dann schwer.“

Lukas Hradecky (Bayer Leverkusen): „Ich habe den Eindruck, uns hat ein wenig die Kreativität und die Frische gefehlt. Wolfsburg hat gut verteidigt und uns hat dann auch in der zweiten Halbzeit die Kraft gefehlt.“

Ridle Baku (Wolfsburg): „Ich fühle mich hier sehr sehr wohl, wurde gut aufgenommen. Ich versuche, konstant meine Leistung abzurufen und mich hier anzubieten, es läuft alles ziemlich gut.“

Christian Günter (SC Freiburg): „Wir haben alles reingeworfen und haben die drei Punkte irgendwo auch verdient, auch wenn wir in einigen Situationen ein bisschen Glück hatten. Wir haben eine super erste Halbzeit gespielt, das war aber auch sau anstrengend. Vom Kampf her haben wir es verdient, Stuttgart ist aber auch eine sehr gute Mannschaft.“

Ermedin Demirovic (SC Freiburg): „Ich glaube, dass Stuttgart dann in der zweiten Halbzeit extrem Druck gemacht hat. Auch so ein Spiel muss man am Ende aber mal gewinnen, darüber sind wir natürlich froh.“

Pellegrino Matarazzo (Trainer VfB Stuttgart): „Glückwunsch an Freiburg und Christian Streich. Wir sind gut ins Spiel gekommen und in Führung gegangen, dann kam Freiburg besser rein und ging verdient in Führung. In der 2. Halbzeit war es dominant, aber der Ausgleichstreffer ist nicht gelungen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Frankfurt | Christoph Spycher schließt direkte Bobic-Nachfolge aus

Frankfurt | Christoph Spycher schließt direkte Bobic-Nachfolge aus

5. März 2021

News | Unter der Woche kündigte Sportvorstand Fredi Bobic an, Eintracht Frankfurt nach Saisonende zu verlassen. Als Nachfolger wurde sofort der Name von Ex-Spieler Christoph Spycher – zurzeit äußerst erfolgreicher Sportchef bei den Young Boys Bern – gehandelt. Für einen Wechsel im Sommer steht er allerdings nicht zur Verfügung. Spycher über Frankfurt-Gerüchte: „Ich werde auch in der […]

Dortmund | Ein Trio steht für das Gastspiel in München nicht zur Verfügung

Dortmund | Ein Trio steht für das Gastspiel in München nicht zur Verfügung

5. März 2021

News | Borussia Dortmund befindet sich momentan im Aufwärtstrend, sodass sich die angespannte sportliche Lage etwas beruhigte. Am morgigen Abend steigt das Topspiel, allerdings ohne Akteure, die an den momentan überzeugenden Leistungen einen großen Anteil besaßen. Dortmund: Sancho, Guerrero und Reyna fallen gegen Bayern München aus Borussia Dortmund verbuchte zuletzt drei Siege am Stück – allesamt zu […]

FC Bayern | Flick über Nübel: „Er hat gewusst, auf was er sich einlässt“

FC Bayern | Flick über Nübel: „Er hat gewusst, auf was er sich einlässt“

5. März 2021

News | Alexander Nübel brachte es bislang auf nur zwei Pflichtspieleinsätze im Dress des FC Bayern München. Sein Berater Stefan Backs bekundete darüber öffentlich seinen Unmut, worauf Trainer Hans-Dieter Flick auf der heutigen Pressekonferenz antwortete. FC Bayern: Trainer Flick reagiert auf Äußerungen von Nübel-Berater Alexander Nübel (24) wechselte im vergangenen Sommer vom FC Schalke 04 zum FC Bayern […]