Gladbach unterliegt Manchester City – Skyblues eine Nummer zu groß

UEFA CL/EL

News | Zum ersten Mal stand Borussia Mönchengladbach in einem K.O.-Spiel der Champions League. In Budapest ging es gegen Manchester City. Am Ende gab sich der Favorit aus der Premier League keine Blöße und gewann mit 2:0. 

Manchester City dominiert, Bernardo schockt Gladbach

Bereits zu Spielbeginn zeichnete sich das erwartete Bild ab. Manchester City hatte viel Ballbesitz, spielte variabel und variierte sofort immer wieder das Tempo. Ein erster Abschluss von Phil Foden stellte aber kein Problem für Yann Sommer dar. Die Borussia verteidigte in der Anfangsphase gut, verhinderte oft den letzten Pass. Lediglich das Spiel nach vorne funktionierte noch nicht. Die „Gastgeber“ wollten flach hinten rausspielen und genau das spielte dem Pressing von Manchester City in die Karten. Nach einer ersten größeren Druckphase, in der Gladbach zumindest vermeiden konnte, eine Großchance zuzulassen, schwammen sich die Fohlen sukzessive frei.

(Photo by FERENC ISZA/AFP via Getty Images)

28 Minuten waren gespielt, da traf der Favorit dann aber. Nach einer mustergültigen Flanke von Joao Cancelo war es Bernardo Silva, der im Rücken von Nico Elvedi an den Ball kam und aus kurzer Distanz einköpfte. In der Folge nahm Manchester City das Tempo erst einmal etwas heraus, dominierte das Spiel aber weiterhin. Der Ball lief gut, mit ständigen Verlagerungen wollte man die Defensive der Gladbacher in Bewegung halten. Im Spiel nach vorne fehlte den Fohlen, wenn sie denn mal den Ball hatten, jegliche Präzision. Dementsprechend gestaltete sich die Defensivarbeit für die Guardiola-Elf recht einfach.  Mit dem 0:1 ging es dann auch in die Kabine.

Gabriel Jesus erhöht für Manchester City

Den ersten großen Fehler der zweiten Halbzeit produzierten die Fohlen. Gabriel Jesus kam an den Ball, verzögerte am Strafraum aber zu lange und konnte noch am Torschuss gehindert werden. Zwei Konterchancen hatten die Gladbacher in der Anfangsphase, zweimal wurde der Pass in die Spitze zu voreilig und vor allem viel zu ungenau gespielt. Die mangelnde Präzision verhinderte die dringend benötigte Entlastung. Ein weiterer Konter sorgte dann aber zumindest für einen guten Abschluss. Denis Zakaria bediente Alassane Plea, dessen Abschluss mit der Hacke knapp am Tor vorbei ging. Marcus Thuram und Valentino Lazaro sollten im Anschluss von der Bank das Offensivspiel der Gladbacher beleben. Quasi im Gegenzug bestraften die Skyblues die Fohlen. Flanke Cancelo, Kopfballablage Bernardo, Abschluss Jesus: 0:2.

(Photo by ATTILA KISBENEDEK/AFP via Getty Images)

Manchester City hatte weiterhin Phasen, in denen das Tempo erhöht werden konnte. Zudem kamen auch noch Spieler wie Sergio Agüero von der Bank, was die Kräfteverhältnisse verdeutlichte. In der Schlussphase passierte abgesehen von einer Chance für Hannes Wolf nichts mehr, die Fohlen mussten sich den Skyblues mit 0:2 geschlagen geben.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Tottenham: Nagelsmann soll der Mourinho-Nachfolger werden

Tottenham: Nagelsmann soll der Mourinho-Nachfolger werden

19. April 2021

News | Tottenham hat Jose Mourinho entlassen. Als Nachfolger sollen die Spurs Julian Nagelsmann im Visier haben. Tottenham an Nagelsmann interessiert Zwischenzeitlich sah es so aus, als würde Jose Mourinho (58) Tottenham zu einem Titelanwärter formen. Doch der nur kurz anhaltende Höhenflug war auch zu einem großen Anteil auf viel Spielglück aufgebaut. Dieses war irgendwann […]

FC Bayern | Supertalent Camavinga soll kommen

FC Bayern | Supertalent Camavinga soll kommen

19. April 2021

News | Der FC Bayern München befindet sich nicht nur auf Trainersuche, sondern will auch seinen Kader erweitern. Ganz oben auf dem Zettel soll der hoch begabte Eduardo Camavinga stehen. FC Bayern will Camavinga im Sommer aus Rennes holen Der FC Bayern München wird sich demnächst mit der Findung eines neuen Trainers beschäftigen, da Hans-Dieter […]

Super League | Spielervereinigung Fifpro kritisiert Ceferin-Drohung: „Spieler werden als Werte und Hebel missbraucht“

Super League | Spielervereinigung Fifpro kritisiert Ceferin-Drohung: „Spieler werden als Werte und Hebel missbraucht“

19. April 2021

News | Die UEFA um ihren Präsidenten Alexander Ceferin will mit drastischen Mitteln auf die sich anbahnende Super League reagieren. Betroffen sind davon auch die Spieler, womit sich die Gewerkschaft Fifpro nicht einverstanden zeigte. Wegen Super League: Ceferin droht auch den Spielern – Fifpro fordert Wahrung ihrer Rechte Die Einführung einer Super League liegt so nahe […]