Holstein Kiel nach Sieg bei Rot-Weiss Essen im Halbfinale des DFB-Pokal

Weiteres

News | Im frühen Spiel des DFB-Pokal-Viertelfinals am Mittwoch trafen die zwei Überraschungsmannschaften aufeinander. Rot-Weiss Essen empfing Holstein Kiel. Die Serie des Regionalligisten ging nicht weiter, die Störche gewannen mit 3:0. 

Zweifelhafter Elfmeter bringt Kiel in Essen auf die Siegerstraße

In der Anfangsphase des Spiels gab es bereits zwei erste Halbchancen für den Regionalligisten, beide Male verfehlte der Angreifer den Ball nach einer Hereingabe knapp. Essen wirkte alles andere als nervös, während Holstein Kiel zunächst Probleme mit dem alles andere als idealen Platz hatte. Innenverteidiger Daniel Heber hatte nach zehn Minuten den ersten gefährlichen Abschluss für den Gastgeber, sein Kopfball war aber am Ende zu unplatziert. Die Gäste hatten Probleme, ließen den Ball zu langsam zirkulieren. Alexander Mühling hatte nach 21 Minuten eine Schusschance für Kiel, sein Versuch war aber deutlich zu harmlos. 

Essen Kiel

(Photo by LEON KUEGELER/POOL/AFP via Getty Images)

Nach 25 Minuten erhielt der Gast aus Kiel einen Elfmeter zugesprochen, der mindestens diskutabel war. Mühling, der ein sehr sicherer Schütze ist, war das egal – 0:1! Nur wenig später legten die Störche nach. Janni Serra erzielte nach einer schönen Kopfballvorlage das 0:2 aus kurzer Distanz. Der Schock des Doppelschlags war den Gastgebern definitiv anzumerken. Rot-Weiss Essen schaffte es nach dem 0:2 nicht mehr, gefährlich vor das Tor der Kieler zu kommen. Mit diesem Ergebnis ging es folglich auch in die Kabine.

DFB-Pokal: Mees besorgt mit dem 0:3 den Endstand

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit tat sich der Regionalligist weiter schwer. Die beiden Gegentreffer haben Spuren hinterlassen, Kiel dominierte allerdings auch nicht nach Belieben. Vielmehr standen die Störche relativ kompakt, versuchten, wenig zuzulassen. Etwas mehr als eine Stunde war gespielt, als sich Offensivspieler Isaiah Young durchsetzte. Der Offensivspieler der Essener kam zum Abschluss, konnte aber noch abgeblockt werden. Am Ende ging der Ball am Tor vorbei, es gab einen Eckstoß für die Gastgeber.  Nach rund 78 Minuten gab es erste Anzeichen für eine kleine Schlussoffensive der Gastgeber. Zwei Distanzschüsse sorgten für ein wenig Gefahr, ein Kopfball nach einem Eckstoß für die bis dato beste Chance. Doch das Anschlusstor fiel einfach nicht. Kurz vor dem Ende fiel sogar noch das 0:3. Joshua Mees wurde auf die Reise geschickt, zog ab, der Ball rutschte abgefälscht noch in das Tor. Das war auch das Tor zum Endstand. 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo by Friedemann Vogel – Pool/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Tottenham: Nagelsmann soll der Mourinho-Nachfolger werden

Tottenham: Nagelsmann soll der Mourinho-Nachfolger werden

19. April 2021

News | Tottenham hat Jose Mourinho entlassen. Als Nachfolger sollen die Spurs Julian Nagelsmann im Visier haben. Tottenham an Nagelsmann interessiert Zwischenzeitlich sah es so aus, als würde Jose Mourinho (58) Tottenham zu einem Titelanwärter formen. Doch der nur kurz anhaltende Höhenflug war auch zu einem großen Anteil auf viel Spielglück aufgebaut. Dieses war irgendwann […]

FC Bayern | Supertalent Camavinga soll kommen

FC Bayern | Supertalent Camavinga soll kommen

19. April 2021

News | Der FC Bayern München befindet sich nicht nur auf Trainersuche, sondern will auch seinen Kader erweitern. Ganz oben auf dem Zettel soll der hoch begabte Eduardo Camavinga stehen. FC Bayern will Camavinga im Sommer aus Rennes holen Der FC Bayern München wird sich demnächst mit der Findung eines neuen Trainers beschäftigen, da Hans-Dieter […]

FC Bayern | Rummenigge zeigt sich nicht überzeugt von der Super League

FC Bayern | Rummenigge zeigt sich nicht überzeugt von der Super League

19. April 2021

News | Zwölf führende Vereine trieben die Einführung einer Super League voran. Nicht dabei war der FC Bayern München, was Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nun erklärte. FC Bayern-Vorstand Rummenigge: „Die Super League wird nicht die finanziellen Probleme der Klubs lösen“ – CL-Reform wird goutiert Die Pläne zur Gründung einer Super League schlugen ein wie eine Bombe. Inzwischen […]