FC Barcelona | Übernimmt Xavi im Sommer?

Weitere Ligen

News | Kehrt Xavi im Sommer als Trainer zum FC Barcelona zurück und löst Ernesto Valverde ab? Dies berichtet „ESPN“. Die Infos und eine Einschätzung der Lage:

Xavi neuer Barça-Coach?

„ESPN“ will erfahren haben, dass der FC Barcelona sich meiner Verpflichtung der Vereinslegende beschäftigt und soll auch schon Gespräche mit Xavi geführt haben. Sportdirektor Eric Abidal und Geschäftsführer Oscar Grau sollen sich heute mit ihm in Katar getroffen haben. Dort trainiert er aktuell Al Sadd. Am Donnerstag musste der FC Barcelona in Saudi-Arabien eine bittere Pleite gegen Atlético Madrid (2:3) im Halbfinale der spanischen Supercopa hinnehmen. Eigentlich wollten die Verantwortlichen nach Doha reisen, um sich die Reha-Fortschritte von Ousmane Dembélé anzugucken, aber man nutzte direkt die Gelegenhein für ein Gespräch mit Xavi. Vereinsnahe Quellen sollen „ESPN“ mitgeteilt haben, dass das Timing eher zufällig war, aber Xavi eine ernsthafte Option darstelle.

Barcelona: Valverde bekommt Rückendeckung

Valverde steht zwar schon seit längerem in der Kritik, aber in Barcelona genießt er weiterhin vollstes Vertrauen. Die Verantwortlichen und auch die Spieler stehen hinter ihm. Lionel Messi und Luis Suarez haben ihn nach der Niederlage gegen Atlético öffentlich den Rücken gestärkt. Es gibt eine Option seinen auslaufenden Vertrag bis 2021 zu verlängern, aber dieser Fall scheint immer unwahrscheinlicher zu werden. Am Montag trifft sich der Vorstand, um die Zukunft Valverdes zu besprechen. Mit der Supercopa-Pleite hat dies jedoch nichts zu tun. Das Treffen war vorgeplant.

Dass Xavi irgendwann mal Barcelona trainieren wird, ist quasi vorbestimmt, wenn er sich als guter Trainer beweist. Aber noch ist er extrem unerfahren und neu in diesem Bereich tätig. Der 39-Jährige trainiert erst seit dem Sommer Al Sadd. Der Schritt aus Katar zu einem der größten Klubs der Welt scheint derzeit noch ein wenig zu groß zu sein. Ist Xavi eine ernsthafte Option? Ja. Aber das wird auch damit zu tun haben, dass Barcelona nicht viele Trainer auf dem Markt sieht, die zum Klub passen würden. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Xavi im Sommer bei Barça anheuert, aber es würde Stand jetzt schon sehr überraschen.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(KARIM JAAFAR/AFP via Getty Images)

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

1. FC Nürnberg | Olaf Rebbe soll neuer Sportdirektor werden

1. FC Nürnberg | Olaf Rebbe soll neuer Sportdirektor werden

7. März 2021

News | Der 1. FC Nürnberg befindet sich derzeit auf der Suche nach einem Sportdirektor. Dieter Hecking, derzeit als Sportvorstand beim Club aktiv, will einen alten Bekannten nach Nürnberg holen.  Olaf Rebbe soll Sportdirektor in Nürnberg werden Laut einem Bericht der Bild soll Olaf Rebbe (42) der neue Sportdirektor beim 1. FC Nürnberg werden. Rebbe und […]

Arminia Bielefeld und Union Berlin trennen sich nach umkämpften Spiel torlos

Arminia Bielefeld und Union Berlin trennen sich nach umkämpften Spiel torlos

7. März 2021

News | Arminia Bielefeld empfing zum Abschluss des 24. Spieltags in der Bundesliga Union Berlin. In diesem Spiel gab es nur wenige unterhaltsame Phasen, das 0:0 am Ende war folgerichtig.  Viele Unterbrechungen, wenig Spielfluss: Bielefeld und Union neutralisieren sich Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Frank Kramer wollte Arminia Bielefeld wichtige Punkte im Kampf gegen […]

DFL veröffentlicht Wirtschaftsreport: Eine Milliarde weniger Umsatz?

DFL veröffentlicht Wirtschaftsreport: Eine Milliarde weniger Umsatz?

7. März 2021

News | Die Profiklubs auf der ganzen Welt sind von der Coronapandemie und ihren Auswirkungen betroffen. Überall gehen die Umsätze zurück, vor allem das Fehlen der Zuschauereinnahmen trifft die Klubs enorm.  DFL: Über eine Milliarde weniger Umsatz bei den deutschen Profiklubs? Am Dienstag veröffentlicht die DFL den Wirtschaftsreport 2021. Darin ist ersichtlich, welche Konsequenzen die Pandemie […]