FC Barcelona | Spieler lehnen Gehaltsverzicht ab

News

News | Der FC Barcelona will die Lohnzahlungen für Spieler der ersten und zweiten Mannschaft sowie für andere Mitarbeiter kürzen. In einem Schreiben an die Vereinsführung soll ein Großteil der Spieler einen Verzicht abgelehnt haben.

FC Barcelona will Lohnkosten senken – Spieler lehnen ab

Der FC Barcelona will mit seinen Spielern und seinem Personal über Lohnkürzungen verhandeln. Das berichtet die spanische Zeitung Sport und beruft sich dabei auf den Radiosender RAC1. Damit sollen die finanziellen Verluste bedingt durch die Corona-Pandemie verringert werden.

Ein Großteil der Spieler von erster und zweiter Mannschaft soll nun ein Bürofax an den Verein geschickt haben. In diesem lehnen diese einen Gehaltsverzicht für sich und weitere Mitarbeiter des Klubs ab. Barcelona soll als Reaktion darauf betont haben, dass man sich mit allen Parteien an einen Verhandlungstisch setzen will. Niemand soll vor vollendete Tatsachen gestellt werden.

Die Verhandlungsgrundlage sei „schwierig“. Einige Spieler sollen nicht bereit sein, mit Präsident Josep Maria Bartomeu (57) zu verhandeln. Aufgrund des Misstrauensvotums gegen Bartomeu, das ihn den Job kosten könnte, soll sein Ansehen bei den Spielern stark gesunken sein.

Neben dem schwierigen Verhältnis zu Bartomeu ärgert die Spieler vor allem eine andere Sache: Die undichten Stellen im Verein, durch die ständig Interna nach außen dringen. Innerhalb der Mannschaft sei es nicht gut angekommen, dass öffentlich bekannt wurde, welche Spieler das Fax bezüglich der Ablehnung des Gehaltsverzichts nicht unterschrieben haben. Dabei handelt es sich um Marc-Andre ter Stegen (28), Clement Lenglet (25) und Frenkie de Jong (23), die das Fax nicht unterschreiben wollten.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

 (Photo by PAU BARRENA/AFP via Getty Images)

Gero Lange

Gero ist seit Mai 2020 Mitglied im 90Plus-Team. Als Fan von hohem Pressing und schnellem Umschalten nach Ballverlusten ist ein 5:4 lieber gesehen als ein 1:0.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC bestätigt:  Zwei Wochen Quarantäne während dem Abstiegskampf

Hertha BSC bestätigt: Zwei Wochen Quarantäne während dem Abstiegskampf

15. April 2021

News | Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss zwei Wochen in Quarantäne. Drei Spiele der Berliner müssen verschoben werden.  Nächster Corona-Fall: Hertha BSC muss zwei Wochen aussetzen Wie Hertha BSC am Donnerstagabend bestätigte, kam es nach Cheftrainer Pál Dárdai (45), Co-Trainer Admir Hamzagić (35) und Dodi Lukebakio (23), nun zu einem weiteren Coronavirus-Fall. Dabei handelt es sich […]

Union | Fischer: „Der Ansporn, sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren, ist da“

Union | Fischer: „Der Ansporn, sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren, ist da“

15. April 2021

News | Union Berlin besitzt als Tabellensiebter eine realistische Möglichkeit auf einen Start im Europapokal. Nun sprach auch bescheidene Trainer Urs Fischer erstmals über diese historische Gelegenheit.  Union-Trainer Fischer: „Es ist logisch, die Plätze anzugreifen, die ins internationale Geschäft führen“ Der 1.FC Union Berlin erreichte mit einem 1:1 beim FC Bayern bereits am 28.Spieltag die […]

Köln | Überzeugter Czichos: „Ich weiß, dass wir in der Liga bleiben“

Köln | Überzeugter Czichos: „Ich weiß, dass wir in der Liga bleiben“

15. April 2021

News | Der 1.FC Kön rutschte am vergangen Wochenende auf den vorletzten Tabellenplatz. Daraufhin folgte der Trainerwechsel zu Friedhelm Funkel, der bei Rafael Czichos den Optimismus nochmal anwachsen ließ. Köln-Innenverteidiger Czichos: „Wir wollen auch in Leverkusen drei Punkte holen“ Der 1.FC Köln befindet sich mit nur 23 Punkten aus 28 Begegnungen auf Rang 17 der […]