Ex-S04-Trainer David Wagner „Dieser Abstieg wird Schalke nicht gut tun“

News

News | David Wagner, ehemaliger Trainer von Bundesliga-Schlusslicht FC Schalke 04, glaubt nicht, dass der Abstieg dem Verein gut tun wird. Den sportlichen Absturz hatte er kommen sehen. 

David Wagner über Schalke-Absturz: „Das tut weh“

Als David Wagner (49) nach dem 2. Spieltag entlassen wurde, befand sich der FC Schalke 04 mit einem Torverhältnis von -10 auf dem letzten Platz. Doch es war noch früh in der Saison. Die erhoffte Trainerwechsel-Wirkung blieb dennoch aus, ganze drei Mal. Unter dem vierten Trainer der Saison beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz nach 22 Spieltagen nun stolze neun Punkte. Genugtuung spürt der Ex-Trainer beim Blick auf die Tabelle allerdings nicht. „Überhaupt nicht. Ich sehe, dass das, was ich an Schwierigkeiten vorausgesagt habe, eingetroffen ist. Das tut eher weh. Die Probleme bei Schalke 04 sind vielschichtig und das ist jetzt jedem bewusst geworden“, erklärt er im Interview mit Sport 1.

Nach der starken Hinrunde 2019/2020 hatte Wagner den Absturz jedenfalls kommen sehen. „Wir haben in der Vorrunde total überperformt“, gesteht der 49-Jährige. „Für meine Zeit weiß ich, was schlecht lief und was gut. Natürlich habe ich Fehler gemacht, aber am Ende wurde es finanziell immer schwieriger und das war ein Hauptgrund, warum ich den erfolgreich begonnenen Weg nicht fortsetzen konnte“, fügte er an.

Ein Problem war in seinen Augen die angespannte Personaldecke. Das damalige Verhältnis zu seinem Kaderplaner Michael Reschke schien dabei nicht sonderlich geholfen zu haben. „Wenn dein Kader so aussieht, wie er dann aussah, dann weißt du, wie die Dinge stehen. Wenn du so viele Probleme hast wie wir damals, dann darf in der Führung kein Blatt zwischen die handelnden Personen passen. Das war bei uns nicht mehr der Fall“, gibt er einen Einblick.

Wagner: „Dieser Abstieg wird Schalke nicht gut tun“

Manch einer, der es mit den Königsblauen hält, hofft dass der Abstieg womöglich bereinigend für den Klub wirken könnte. Wagner hat große Zweifel. „Da bin ich der festen Überzeugung, dass das nicht der Fall ist. Dieser Abstieg wird Schalke nicht gut tun“, betont er und erklärt: „Wenn ich es mir aussuchen könnte, dann würde ich auch nie sagen ‚Sie sollen jetzt absteigen, damit es wieder nach oben geht‘. Es ist so verdammt schwer einzuschätzen, was helfen kann, damit der Klub aus dem Schlamassel rauskommt.“

Wie es für Schalke nun weiter geht, dass kann auch Wagner nicht beantworten. Ein Blick auf die Fehler der Vergangenheit könnten jedenfalls helfen. „Es wurden zu viele hoch dotierte Verträge über eine lange Laufzeit mit wenig sportlicher Qualität abgeschlossen. Das bricht Schalke 04 jetzt das Genick“, betont der Trainer und hofft auf Besserung: „Einige dieser Verträge laufen jetzt aus und ich hoffe, dass dies dazu führt, dass der Klub finanzielle Luft zum Atmen kriegt und dass die neuen Entscheidungsträger dann eine konkurrenzfähige Mannschaft aufbauen können.“

Wagner selbst hat seinem Aus in Gelsenkirchen keinen Verein trainiert. „Ich kann mir nicht vorstellen, während der aktuellen Saison etwas zu machen. Zur neuen Spielzeit schon“, sagt der gebürtige Frankfurter und ergänzt: „Aber es gibt so viele interessante Sachen, man sollte sich nie auf etwas zu sehr fixieren oder etwas ausschließen. Ich liebe meinen Job als Fußballtrainer, weiß aber auch, dass es 1000 weitere spannende Dinge auf der Welt gibt“.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

BVB | Trotz Leipzig – Watzke: „Sehe uns weiterhin als zweite Kraft in Deutschland“

BVB | Trotz Leipzig – Watzke: „Sehe uns weiterhin als zweite Kraft in Deutschland“

5. März 2021

News | BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bestreitet, dass RB Leipzig Borussia Dortmund als zweite Kraft in Deutschland hinter dem FC Bayern abgelöst hätte. Zwar respektiere er die Arbeit von Leipzig, es gehöre aber mehr dazu, als kurzfristiger sportlicher Erfolg. Watzke: „Sportlicher Erfolg über einen langen Zeitraum, Strahlkraft, Fans“ spricht für BVB In der vergangenen Saison trennten […]

Bayern-BVB, Manchester-Derby, Madrid-Derby, Inter-Bergamo: Das Programm am Wochenende

Bayern-BVB, Manchester-Derby, Madrid-Derby, Inter-Bergamo: Das Programm am Wochenende

5. März 2021

News | Der europäische Spitzenfußballs hat sich am kommenden Wochenende besonders fein herausgeputzt und liefert eine Vielzahl an großartigen Partien. Während die Bundesliga den Klassiker zwischen Bayern München und Borussia Dortmund zu bieten hat, fahren die Premier League und La Liga mit heißen Stadtderbys auf. In der Serie A kommt es zu gleich zwei wahren […]

Schalke vs Mainz: Grammozis-Debüt bei Abstiegskampf-Vorentscheid

Schalke vs Mainz: Grammozis-Debüt bei Abstiegskampf-Vorentscheid

5. März 2021

Vorschau | Am Freitagabend kommt es zum hochbrisanten Duell im Abstiegskampf zwischen dem FC Schalke 04 und 1. FSV Mainz 05. Platz 18 gegen 17. Die Schalker haben nach einmal chaotischen Wochen mit Dimitrios Grammozis den bereits fünften Trainer der laufenden Saison installiert, bei Mainz sitzt mit Bo Svensson seit neun Spielen auf der Trainerbank. […]