Europas Spieler der Woche #3 (3.2.-5.2.2017)

News

Auch dieses Wochenende kam es in Europas Top-Ligen zu spannenden Duellen, erstklassigen Paraden und Toren, welche die Mengen zum staunen brachten.

Wir möchten wissen, welche Spieler eurer Meinung nach die beste Leistung für ihre Teams gezeigt haben und den Titel „Europas Spieler der Woche“ verdient hätte!
Natürlich ist es schwer alle Teams und Spiele im Blick des Wochenendes im Blick zu haben, daher hier unsere Kandidaten in der Vorauswahl.

 

Woche #3: (3. Februar – 5. Februar 2017)

Bundesliga:

Ante Rebic, Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt empfing am späten Sonntag Nachmittag die Lilien aus Darmstadt zur Hessen-Derby Revanche.

In einem hitzig geführten Derby, mit vier gelben Karten auf Seiten der Darmstädter Gäste, dauerte es bis in die 74. Minute, bis Hasebe die Darmstädter Torblockade vom Elfmeterpunkt aus brach.

In der 83. Minute erzielte dann Ante Rebic sein erstes Saisontor zum 2:0 Endstand und wurde verdient Man of the Match!

(Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

Kyriakos Papadopoulos, Hamburger SV

Der Hamburger SV empfing am Freitagabend in Volksparkstadion Bayer Leverkusen.

In der 76. Minute ging der Underdog in Führung: Nach einer Flanke von Nicolai Müller konnte der Ex-Bayer Spieler Kyriakos Papadopoulos zum 1:0 einköpfen und erzielte damit das erste Tor für seinen neuen Arbeitgeber. Der HSV kletter damit einen Tabellenplatz nach ober und befindet sich nicht mehr auf einem direkten Abstiegsplatz.

Ousmane Dembélé, Borussia Dortmund

Im Topspiel der Bundesliga empfing der BVB am Samstagabend die roten Bullen aus Leipzig.

Die knapp 81. Tausend Zuschauer im SIGNAL IDUNA Park bekamen ein offensiv geführtes Spiel zu sehen. Ousmane Dembélé, welcher seine Gegenspieler ein um das andere Mal düpierte, setzte sich in der 34. Minute auf der rechten Seite stark gegen Compper und Orban und brachte die Flanke in den Strafraum, wo Aubameyang zum 1:0 Siegtreffer einnetze.

Hier abstimmen

 

 

Premier League:

Gabriel Jesus, Manchester City

Pep Guardiolas Manchester City hatte Sonntag Mittag Swansea City zu Gast.

In der 11. Minute zappelte der Ball das erste mal im Netz der Gäste, Gabriel Jesus zum 1:0. Nach dem Ausgleich in der 81. Spielminute schnürte Jesus dann in der zweiten Minute der Nachspielzeit den 2:1 Siegtreffer und sicherte City damit 3 Punkte. City überholt damit Arsenal und befindet sich nun auf dem Tabellenplatz 3. Gabriel Jesus darf sich nach seinem Treffer am letzten Spieltag gegen West Ham Utd. über Tore 2 und 3 freuen.

Jermain Defoe, AFC Sunderland

Der Tabellenletzte AFC Sunderland war am Samstag Nachmittag bei Crystal Palace zu Gast.

Nach zwei Toren von Koné und Ndong traf Jemain Defoe in der 45.+1 Minute zum 3:0. Zwei Minuten später, noch in der Verlänger

(Photo SAKIS SAVVIDES/AFP/Getty Images)

Romelu Lukaku, FC Everton

Der FC Everton hatte am Samstag den AFC Bournemouth zu Gast.

Die Toffies legte mit einem Blitzstart los: In der 1. Minute netzte Romelu Lukaku nach einem Pass von McCarthy zum 1:0 ein. 28 Minuten später war Lukaku dann erneut zu Stelle und traf zum Halbzeitstand von 3:0. Nach zwei Treffern von Bournemouth erhöhte Lukaku in der 83. Minute auf 4:2. Eine Minute später traf Lukaku erneut zum 5:2. Dank seines Viererpacks kommt Lukaku nun auf insgesamt 16 Saisontore.

Hier abstimmen

 

 

La Liga:

Fernando Torres, Atletico Madrid

Atletico Madrid hatte am Samstag Aufsteiger CD Leganés zu Gast.

Die Hausherren taten sich trotz der frühen Führung in der 15. Minute durch Fernando Torres schwer, eher Torres in der 51. Minute nach Vorlage von Correa ein weiteres Tor folgen lies und somit seinen Doppelpack schnürrte! Saisontore 3 und 4 für Atleticos „El Nino“.

Lionel Messi, FC Barcelona

Die Basken aus Bilbao waren am Samstag im Camp Nou in Barcelona zu Gast.

Nach dem es beim letzten Aufeinandertreffen in der Copa del Rey ein 3:1 für Barca gab legten die Hausherren auch diesmal wieder stark los und gerieten durch Alcácer in der 18. Minute in Führung. Kurz vor der Halbzeitpause gab es in der 40. Minute noch einen Freistoß für Barcelona aus spitzem Winkel rechts vom Tor von Bilbao Keeper Iraizoz. Messi trat an, zirkelte den Ball direkt aufs kurze Torwarteck und erwischte Iraizoz auf dem flaschen Fuß – 2:0 für Barcelona! Für Messi war dies bereits das 16. Saisontor, damit führt er die Torschützenliste LaLigas gemeinsam mit Teamkamerad Luis Suarez an.

(Photo credit should read JOSEP LAGO/AFP/Getty Images)

Pablo Piatti, Espanyol Barcelona

Der FC Málaga empfing am Samstag Mittag Espanyol Barcelona im La Rosaleda.

In der 17. Minute traf Piatti nach guter Vorarbeite von Reyes per Linksschuss zum 1:0 Endstand.

Für Piatti  ist dies bereits der 7 Treffer. Als Leihgabe des FC Valencia hat er großen Anteil am aktuellen Höhenflug der Katalanen.

Hier abstimmen

 

 

Ligue 1:

(Photo by Valery Hache/AFP/Getty Images)

Radamel Falcao, AS Monaco

Tabellenführer AS Monaco empfing den OGC Nizza zum Topspiel der Ligue 1

Nach einer torlosen ersten Hälfte kamen die Hausherren gut in Fahrt: Nach dem 1:0 durch Germain verwandelte Monaco Kapitän Radamel Falcao eine flache Hereingabe von Mendy in der 60. Minute zum 2:0. Kurz vor Schluss setzte der dann mit einem gut platzierten Linksschuss ins rechte untere Eck den Deckel drauf – Endstand 3:0!

Monaco bleibt mit 3 Punkten Vorsprung auf PSG und Nizza Tabellenführer, Falcao erzielt Saisontore 13 und 14 und steht damit in der Torschützenliste wieder auf Platz 3 hinter Lacazette (18 Tore) und Cavani (21 Tore).

Benjamin Mendy, AS Monaco

Benjamin Mendy war am wichtigen 3:0 Sieg des AS Monaco gegen den OGC Nizza mit Vorlage direkt beteiligt: In der 47. Minute schlug Mendy die Flanke zum 1:0 für Germain,in der 60. Minute die Flanke zum 2:0 durch Falcao.

Yann Jouffre, FC Metz

Der Tabellen 18. FC Metz empfing den Tabellen Olympique Marseille

Freistoß für Metz in der 82. Minute Minute, der eingewechselte Jouffre läuft an und versenkt den Freistoß aus halblinker Position im rechten unteren Eck – 1:0 für den kleinen FC Metz beim großen Marseille. Der FC Metz darf auf Tabellenplatz 17. vorrücken und befindet sich damit vorerst nicht mehr auf einem Abstiegsplatz.

Hier abstimmen

 

Serie A:

(Photo by Giuseppe Bellini/Getty Images)

Marco Parolo, Lazio Rom

Der Tabellenletzte der italienischen Serie A empfing den Tabellenvierten Lazio Rom.

Lazio legte gut los und erzielte in der 10 Minute durch Marco Parolo das 1:0. Nur vier Minuten später schickte Parolo das 2:0 hinterher. In der zweite Halbzeit setzte sich das Torfestival fort: Parolo (49., 77.), Keita (57.) und Immobile (69.) führten Lazio zum 6:2 Sieg gegen Pescara.

Marek Hamsik, SSC Neapel

Am Samstagabend war der SSC Neapel zu Gast beim FC Bologna.

Auch Neapel begann furios, Marek Hamsik traf bereits in der 4. Minute zum 1:0. In der 70. und 74. Minute erzielte er zwei weitere Treffer und schnürte so seinen Hattrick!

Dries Mertens, SSC Neapel

In der 33. Minute verwandelte Dries Mertens einen direkten Freistoß zum 3:0 Zwischenstand, eher er in der 43. Minute kurz vor der Halbzeit das 4:1 erzielte. In der 90. Minute durfte dann auch er sich ein drittes mal in die Torschützenliste eintragen. Endstand: Ein 7:1 Kantersieg für den SSC Neapel!

Hier abstimmen

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC bestätigt:  Zwei Wochen Quarantäne während dem Abstiegskampf

Hertha BSC bestätigt: Zwei Wochen Quarantäne während dem Abstiegskampf

15. April 2021

News | Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss zwei Wochen in Quarantäne. Drei Spiele der Berliner müssen verschoben werden.  Nächster Corona-Fall: Hertha BSC muss zwei Wochen aussetzen Wie Hertha BSC am Donnerstagabend bestätigte, kam es nach Cheftrainer Pál Dárdai (45), Co-Trainer Admir Hamzagić (35) und Dodi Lukebakio (23), nun zu einem weiteren Coronavirus-Fall. Dabei handelt es sich […]

Union | Fischer: „Der Ansporn, sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren, ist da“

Union | Fischer: „Der Ansporn, sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren, ist da“

15. April 2021

News | Union Berlin besitzt als Tabellensiebter eine realistische Möglichkeit auf einen Start im Europapokal. Nun sprach auch bescheidene Trainer Urs Fischer erstmals über diese historische Gelegenheit.  Union-Trainer Fischer: „Es ist logisch, die Plätze anzugreifen, die ins internationale Geschäft führen“ Der 1.FC Union Berlin erreichte mit einem 1:1 beim FC Bayern bereits am 28.Spieltag die […]

Köln | Überzeugter Czichos: „Ich weiß, dass wir in der Liga bleiben“

Köln | Überzeugter Czichos: „Ich weiß, dass wir in der Liga bleiben“

15. April 2021

News | Der 1.FC Kön rutschte am vergangen Wochenende auf den vorletzten Tabellenplatz. Daraufhin folgte der Trainerwechsel zu Friedhelm Funkel, der bei Rafael Czichos den Optimismus nochmal anwachsen ließ. Köln-Innenverteidiger Czichos: „Wir wollen auch in Leverkusen drei Punkte holen“ Der 1.FC Köln befindet sich mit nur 23 Punkten aus 28 Begegnungen auf Rang 17 der […]