Dortmund vs. Gladbach: Reyna und Haaland besiegeln den Auftaktsieg

News

Im ersten Topspiel der neuen Bundesligasaison traf die Borussia aus Dortmund auf die aus Mönchengladbach. Der BVB wollte im erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie bevölkerten Signal-Iduna Park die Serie von drei Niederlagen aus den letzten vier Heimspielen ausbessern.

Gladbach hält mit, Dortmund mit Momenten

Es war nicht nur das erste Topspiel der Saison, sondern auch das erste, das nach halbjähriger Abstinenz wieder vor Zuschauern gespielt werden konnte. 9.300 derer wurden von offizieller Seite im Dortmunder Signal-Iduna-Park zugelassen.

Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. Über weite Teile neutralisierten sich beide Mannschaften gegenseitig und kamen bestenfalls zu Halbchancen. Erling Haaland (20) setzte sich gegen Nico Elvedi (23) durch und schoss ans Außennetz, bevor Roman Bürki (29) eine äußerst aussichtsreiche Gladbacher Gelegenheit zunichte machte.

(Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Den ersten Punch setzte aber der BVB. Nach einem langen Ball von Emre Can (26) in den Strafraum steckte der 17-jährige Jude Bellingham für den ebenfalls 17-jährigen Giovanni Reyna durch. Der US-Amerikaner vollendete in Minute 35 aus spitzem Winkel zu seinem ersten Bundesligator.

Dortmund blieb im Anschluss dran, fünf Minuten nach dem Treffer war es erneut Emre Can, der den Ball in den Strafraum brachte, Jadon Sancho (20) traf per Kopf allerdings nur das Lattenkreuz. Der BVB spielte seine individuelle Qualität aus, Gladbach versuchte es mit hohem Pressing und Vorwärtsverteidigen. Trotzdem waren Torchancen eher rar gesät, was sich an xG-Werten von 0,9 für Dortmund und 1,0 für Gladbach festmachen lässt.

Dortmund erhöht vom Punkt

Die zweite Halbzeit begann genauso, wie die erste endete. Den ersten Aufreger gab es acht Minuten nach Wiederanpfiff, als Ramy Bensebaini (25) Giovanni Reyna im Strafraum zu Fall brachte. Schiedsrichter Dr. Felix Brych (45) entschied mittels Hilfe aus Köln auf Strafstoß, Erling Haaland verwandelte souverän. 54. Minute, 2:0 BVB.

(Photo by INA FASSBENDER/AFP via Getty Images)

Nur zwei Minuten später hätte Reyna beinahe sein zweites Bundesligator nachgelegt, Yann Sommer (31) fälschte den Schuss aber noch entscheidend ab, bevor der für den verletzten Thorgan Hazard (27) eingewechselte Felix Passlack (22) am auf der Linie stehenden Matthias Ginter (26) scheiterte.

Für die nächsten gut 20 Minuten war eine versuchte Laola das Spannendste, was dieses Spiel zu bieten hatte, in der 78. Minute flog den Fohlen allerdings ein eigener Eckball um die Ohren. Sancho und Haaland konterten sie zu zweit aus, der Norweger chippte den Ball über Sommer – Doppelpack und 3:0. Danach plätscherte die Partie langsam aus. Borussia Dortmund sortiert sich mit diesem Sieg hinter dem FC Bayern (8:0 gegen Schalke) und Hertha BSC (4:1 in Bremen) auf Platz 3 ein.

(Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Gladbach unterliegt Manchester City – Skyblues eine Nummer zu groß

Gladbach unterliegt Manchester City – Skyblues eine Nummer zu groß

24. Februar 2021

News | Zum ersten Mal stand Borussia Mönchengladbach in einem K.O.-Spiel der Champions League. In Budapest ging es gegen Manchester City. Am Ende gab sich der Favorit aus der Premier League keine Blöße und gewann mit 2:0.  Manchester City dominiert, Bernardo schockt Gladbach Bereits zu Spielbeginn zeichnete sich das erwartete Bild ab. Manchester City hatte viel Ballbesitz, spielte variabel und […]

Gladbach-Trainer Marco Rose: „Dürfen keine einfachen Fehler machen“

Gladbach-Trainer Marco Rose: „Dürfen keine einfachen Fehler machen“

24. Februar 2021

News | Manchester City heißt der Gegner von Borussia Mönchengladbach in der UEFA Champions League. Das Spiel wird in Budapest ausgetragen, einen Heimvorteil für die Fohlen gibt es also nicht. Vor dem Spiel sprach Trainer Marco Rose über den Plan gegen die Skyblues.  Marco Rose: „Es ist eine Viererkette“ Die Systemfrage, also ob Borussia Mönchengladbach […]

Eintracht Frankfurt | Ben Manga soll Hübner-Nachfolger als Sportdirektor werden

Eintracht Frankfurt | Ben Manga soll Hübner-Nachfolger als Sportdirektor werden

24. Februar 2021

News | Nach zahlreichen erfolgreichen Jahren als Sportdirektor bei Eintracht Frankfurt hört Bruno Hübner zum Saisonende auf. Zuletzt gab es mehrere Kandidaten für die Nachfolge. Die Hessen regeln diese Frage wohl intern.  Ben Manga soll Hübner-Nachfolger bei Eintracht Frankfurt werden Laut Sky-Informationen soll Ben Manga (47) neuer Sportdirektor bei Eintracht Frankfurt werden. Bisher war Manga […]