De Rossi Entscheidung gefallen | No zu Italien – Si zu Boca Juniors

Weitere Ligen

News | Nachdem die AS Roma den auslaufenden Vertrag von Daniele De Rossi nicht verlängerte, spekulierten viele Medien um die Zukunft der Roma-Legende. Nach verschiedenen Wasserstandsmeldungen über den weiteren Karriereverlauf des Altstars, soll dieser nun laut der „Gazzetta dello Sport“ eine Entscheidung getroffen haben.

De Rossi großer Boca-Fan

Dem Mailänder Blatt zufolge möchte der Routinier seine Karriere nicht innerhalb der Serie A fortsetzen wie zuletzt vermutet, sondern einen eher überraschenden Wechsel zum argentinischen Spitzenclub Boca Juniors anstreben.

Dabei soll sein ehemaliger Teamkollege Nicolás Burdisso, derzeit Sportdirektor beim argentinischen Spitzenclub, eine entscheidende Rolle gespielt haben.

Überdies gilt der Weltmeister von 2006 in mannschaftsinternen Kreisen schon seit längerem als leidenschaftlicher Boca-Fan, welcher in der Vergangenheit „La Bombonera“ als „einer der beeindruckendsten Stadien der Welt“ bezeichnete.

Ab 2020 für die „Squadra Azzura“?

Aktuell soll jedenfalls feststehen, dass De Rossi mindestens bis Januar 2020 das Trikot der „Xeneizes“ tragen wird und dabei 500 Tausend Euro für seine Dienste kassiert.

Ob er die Saison dann bis März in Argentinien zu Ende spielt und anschließend zum Los Angeles FC wechselt, oder in den Trainerstab von Italiens Nationaltrainer Roberto Mancini einsteigt, soll kurzfristig beschlossen werden.

Sascha Baharian

(Photo by Paolo Bruno/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC bestätigt:  Zwei Wochen Quarantäne während dem Abstiegskampf

Hertha BSC bestätigt: Zwei Wochen Quarantäne während dem Abstiegskampf

15. April 2021

News | Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss zwei Wochen in Quarantäne. Drei Spiele der Berliner müssen verschoben werden.  Nächster Corona-Fall: Hertha BSC muss zwei Wochen aussetzen Wie Hertha BSC am Donnerstagabend bestätigte, kam es nach Cheftrainer Pál Dárdai (45), Co-Trainer Admir Hamzagić (35) und Dodi Lukebakio (23), nun zu einem weiteren Coronavirus-Fall. Dabei handelt es sich […]

Union | Fischer: „Der Ansporn, sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren, ist da“

Union | Fischer: „Der Ansporn, sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren, ist da“

15. April 2021

News | Union Berlin besitzt als Tabellensiebter eine realistische Möglichkeit auf einen Start im Europapokal. Nun sprach auch bescheidene Trainer Urs Fischer erstmals über diese historische Gelegenheit.  Union-Trainer Fischer: „Es ist logisch, die Plätze anzugreifen, die ins internationale Geschäft führen“ Der 1.FC Union Berlin erreichte mit einem 1:1 beim FC Bayern bereits am 28.Spieltag die […]

Köln | Überzeugter Czichos: „Ich weiß, dass wir in der Liga bleiben“

Köln | Überzeugter Czichos: „Ich weiß, dass wir in der Liga bleiben“

15. April 2021

News | Der 1.FC Kön rutschte am vergangen Wochenende auf den vorletzten Tabellenplatz. Daraufhin folgte der Trainerwechsel zu Friedhelm Funkel, der bei Rafael Czichos den Optimismus nochmal anwachsen ließ. Köln-Innenverteidiger Czichos: „Wir wollen auch in Leverkusen drei Punkte holen“ Der 1.FC Köln befindet sich mit nur 23 Punkten aus 28 Begegnungen auf Rang 17 der […]