BVB plant Abwehr: Akanjis Vertrag läuft länger als angenommen

News

News | Der Vertrag von Manuel Akanji bei Borussia Dortmund läuft offenbar bis 2023. Bei seiner Verpflichtung hatte der BVB eine Vertragslaufzeit bis 2022 angegeben. 

BVB: Akanji-Vertrag hat sich offenbar um ein Jahr verlängert

Der Vertrag von Manuel Akanji (25) bei Borussia Dortmund läuft offenbar bis zum 30. Juni 2023. Der kicker bestätigt einen entsprechenden Bericht der Bild, der sich mit eigenen Recherchen deckt. Bei der Verpflichtung des Innenverteidigers im Januar 2018 hatte der BVB eine Vertragslaufzeit bis 2022 angegeben.

Offenbar ist in den drei Jahren des Schweizers in Dortmund eine Option wirksam geworden, die den 25-Jährigen ein weiteres Jahr an den Verein bindet. Das erleichtert die Planung des BVB auf der Innenverteidiger-Position. Denn wenn die nächsten Vertragsgespräche mit Akanji anstehen, könnte die Coronapandemie dann schon überwunden sein.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Der Vertrag von Mats Hummels (32) läuft noch bis 2022, hier besteht aber eine Option auf ein weiteres Jahr. Das Arbeitspapier von Dan-Axel Zagadou (21) läuft 2022 ohne Option aus. Die Gespräche mit dem derzeit verletzten Zagadou sollen demnächst beginnen. Mit Soumaila Coulibaly (17) steht zudem ein Zugang des kommenden Sommers bereits fest.

Trotzdem dürfte der BVB sich defensiv weiter verstärken wollen. Mit Nnamdi Collins (17) hat der BVB ein versprechendes Talent in den eigenen Reihen, das in der Vergangenheit bereits von Chelsea und Manchester City umworben wurde. Unabhängig davon, welche Rolle Collins in der kommenden Spielzeit bereits einnehmen kann dürfte der BVB trotzdem noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden. Denn mit fünf Innenverteidigern und darunter zwei 17-Jährigen in die Saison zu starten, würde ein gewisses Risiko mit sich bringen.

Photo by Ulrich Hufnagel via Imago

Gero Lange

Gero ist seit Mai 2020 Mitglied im 90Plus-Team. Als Fan von hohem Pressing und schnellem Umschalten nach Ballverlusten ist ein 5:4 lieber gesehen als ein 1:0.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC bestätigt:  Zwei Wochen Quarantäne während dem Abstiegskampf

Hertha BSC bestätigt: Zwei Wochen Quarantäne während dem Abstiegskampf

15. April 2021

News | Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss zwei Wochen in Quarantäne. Drei Spiele der Berliner müssen verschoben werden.  Nächster Corona-Fall: Hertha BSC muss zwei Wochen aussetzen Wie Hertha BSC am Donnerstagabend bestätigte, kam es nach Cheftrainer Pál Dárdai (45), Co-Trainer Admir Hamzagić (35) und Dodi Lukebakio (23), nun zu einem weiteren Coronavirus-Fall. Dabei handelt es sich […]

Union | Fischer: „Der Ansporn, sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren, ist da“

Union | Fischer: „Der Ansporn, sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren, ist da“

15. April 2021

News | Union Berlin besitzt als Tabellensiebter eine realistische Möglichkeit auf einen Start im Europapokal. Nun sprach auch bescheidene Trainer Urs Fischer erstmals über diese historische Gelegenheit.  Union-Trainer Fischer: „Es ist logisch, die Plätze anzugreifen, die ins internationale Geschäft führen“ Der 1.FC Union Berlin erreichte mit einem 1:1 beim FC Bayern bereits am 28.Spieltag die […]

Köln | Überzeugter Czichos: „Ich weiß, dass wir in der Liga bleiben“

Köln | Überzeugter Czichos: „Ich weiß, dass wir in der Liga bleiben“

15. April 2021

News | Der 1.FC Kön rutschte am vergangen Wochenende auf den vorletzten Tabellenplatz. Daraufhin folgte der Trainerwechsel zu Friedhelm Funkel, der bei Rafael Czichos den Optimismus nochmal anwachsen ließ. Köln-Innenverteidiger Czichos: „Wir wollen auch in Leverkusen drei Punkte holen“ Der 1.FC Köln befindet sich mit nur 23 Punkten aus 28 Begegnungen auf Rang 17 der […]